» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Flexstrom - Wie kündige ich richtig? | Flexstrom AGB vom August - November 2009
paistefail

Gast

13.06.2010 13:17 Zum Anfang der Seite springen
Kündigung!!!!!!!!!

es geht um meinen stromanbieter flexstrom.. die vertragszeit läuft august dieses jahr ab. ich wollte kündigen, weil der tarif, den ich gewählt hatte zu hoch war. laut der agbs hätten sie mich darauf hinweisen müssen, sodass ich einen billigeren hätte nehmen können (ich verbrauche etwa 550 kWh im jahr.. das wusste ich nicht und habe 1200 bestellt. laut vertrag kriege ich das geld auch nicht wieder, dass ich per vorkasse bezahlt hatte- das stimmt doch soweit?). allerdings sehe ich jetzt erst, dass ich zwei monate vorher hätte kündigen müssen. und der zeitpunkt ist ja rum. anderseits gibt es doch sicher eine regelung, dass man auch danach noch aussteigen kann? und eine preiserhöhung gabe es auch.. da hatte ich nochmal 14 tage zeit, aber da ich stress hatte, hatte ich das nur überflogen und wollte es jetzt durchgehen. da sehe ich, dass der termin seit 2tagen rum ist und ich bei denen sogesagt noch ein jahr bleiben muss. aber das ist zu teuer. ich zahle ja über das dreifache.. (weil ich mit meinem verbrauch woanders weniger zahlen würde und dann ja auch dieser singletarif von 1200 kWh weg wäre..) und eine anständige nummer zum anrufen gibt es auch nicht wirklich (die o180-nummer ist mir definitiv zu teuer)..

und bevor wieder bemerkungen kommen wie, dass ich woanders nachlesen solle.. ich weiß, dass das thema schon öfter behandelt wurde, aber richtig schlau bin ich nicht draus geworden, weil bei mir soviel auf einmal reingreift (dass ich übermäßig weniger verbrauche, die kündigungsfrist abgelaufen ist, die sonderrechtskündigung wegen der immensen preiserhöhung)...

wenn ich mir nun einen neuen anbieter raussuche (das wäre bis jetzt erprimo) und da anrufe, würde die mir dann vielleicht beim kündigen helfen? das wäre bestimmt zu spät?

ich würde mich sehr über hilfe freuen!

(ich muss zudem sagen, dass flexstrom mein erster alleiniger anbieter war, da ich erst seit letztem jahr alleine wohne. daher kannte ich meinen verbrauch nicht. )

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
stromer55 ist offline stromer55 stromer55 ist männlich


Kenner

Dabei seit: 14.02.2010
Beiträge: 95
15.06.2010 10:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie stromer55 in Ihre Freundesliste auf Email an stromer55 senden Beiträge von stromer55 suchen
RE: Kündigung!!!!!!!!!

Wenn das erste Jahr am 31.07. endet haben sie leider den Kündigungszeitpunkt
verpasst. Ebenso das Sonderkünigungsrecht bei Preiserhöhung.
Rufen sie nie an.
Schreiben sie Mail an Oekostrom-Angebot@FlexStrom.de mit Angabe der Vertragsnummer und bitten um Umstellung auf den Tarif Ökoflex 19 Cent/kWh und 5,99EUR Grund/Monat.
Dieser Tarif ist verbrauchsabhängig und kein Pakettarif.
Obs was bringt weis ich nicht, einen Versuch ists wert.
Sichern Sie ihren Zählerstand und teilen ihn auch immer dem örtlichen
Stromanbieter(Messstellenbetreiber) mit.
Wenn sie weniger kWh verbrauchen als das bestellte Paket habe ich einen Tip.
Verbrauchen sie zusätzlich Strom durch Wasser elektrisch erwärmen oder
wenns kalt ist elektrisch heizen. (Heizlüfter gibts schon für 10 EUR).
Damit verschenken sie kein Geld.
Haben sie für das 2. Jahr schon bezahlt? Dann wird eine Tarifumstellung
eher schwierig. Achten Sie auf die Verechnung des Bonus.

stromer55

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von stromer55 am 15.06.2010 10:28.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
15.06.2010 11:03 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Kündigung!!!!!!!!!

Hallo stromer55,

Zitat:
Original von stromer55
Wenn sie weniger kWh verbrauchen als das bestellte Paket habe ich einen Tip.
Verbrauchen sie zusätzlich Strom durch Wasser elektrisch erwärmen oder
wenns kalt ist elektrisch heizen. (Heizlüfter gibts schon für 10 EUR).
Damit verschenken sie kein Geld.



Äh, Verzeihung, aber dieser "Tip" ist ja an ökologischer Dummheit nicht zu überbieten.
Gruß KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
paistefail

Gast

15.06.2010 16:38 Zum Anfang der Seite springen
Kündigung!!!!!!!!!

Meine Kündigung läuft am 31.7. ab..
Ich habe dennoch getsren eine Kündigung abgeschickt. Im Internet habe ich einige Paragraphen gefunden, auf die ich mich hoffe, berufen zu können udn die ich auch genannt habe.
Zudem habe ich mir einen neuen Anbieter (Meckpom strom) rausgesucht und denen ebenfalls geschrieben.
Bezahlt habe ich für das nächste Jahr zumindest nicht. Das sollte ich laut flexstrom bis zum 18.6. Und da ich solch einen Stress gehabt hatte in letzter Zeit habe ich ja nur auf dieses Datum geschaut. (ABER: Ich habe draus gelernt..)

Danke für die bisherige Hilfe!
Wenn das kündigen nicht klappt, werde ich auf jeden Fall den Tarif wechseln. Ich hoffe, dass das dann wenigstens geht.

mfg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
stromer55 ist offline stromer55 stromer55 ist männlich


Kenner

Dabei seit: 14.02.2010
Beiträge: 95
16.06.2010 09:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie stromer55 in Ihre Freundesliste auf Email an stromer55 senden Beiträge von stromer55 suchen
Re:KCH

Hallo KCH,
mein Vorschlag ist keine ökologische Dummheit.
Es geht nur ums Geld. 200 nicht verbrauchte kWh entsprechen bereits
ca 40 EUR.
Wenn schon jemand einen Pakettarif abschließt, muss er wissen das
nicht verbrauchte kWh verloren sind.
Damit sie es auch verstehn: Sie würden Geld an den gewählten Anbieter verschenken. Wenn sie genug davon haben brauchen sie ja nicht zu wechseln.
Um das zu verhindern, mein Vorschlag zusätzlich Strom zu verbrauchen.
Dazu müssen sie natürlich zB ihre normale Heizung zudrehen die dann dafür nichts verbraucht.
Und vor allen sie müssen ihren Zählerstand laufend kontrollieren.
mfg

stromer55
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen