» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (5): 2345»
Beitrag Flexstrom bei Umzug loswerden | Abnahmeverpflichtung
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
23.03.2012 11:03 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
RE: AGB Änderung

Zitat:
Original von TobiasH
Ich werde mich schon früh genug mit denen rumplagen müssen, wenns dann erst mal um den Bonus geht.

Hier noch kurz der Hinweis, dass man sich gar nicht mehr "rumplagen" sollte, da es eh nichts (mehr) bringt.

Eine Mail schreiben - mit dem Hinweis, dass in der Endabrechnung der vereinbarte Bonus fehlt. Standard-Antwort abwarten ("Bonus steht Ihnen nicht zu"). Mahnverfahren einleiten. Auf die korrigierte Rechnung und die Zahlung warten.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
petras-bericht ist offline petras-bericht


Starter

Dabei seit: 26.03.2012
Beiträge: 1
26.03.2012 22:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie petras-bericht in Ihre Freundesliste auf Email an petras-bericht senden Beiträge von petras-bericht suchen
RE: Die Gegenleistung

Guten tag,

wer bereit ist, von seinen erfahrungen im TV zu berichten, kann sich gerne bei uns melden:

tv-recherchen@gmx. de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gotti ist offline gotti gotti ist männlich


Routinier

Dabei seit: 31.05.2011
Beiträge: 123
Herkunft: Old Germany
30.03.2012 18:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gotti in Ihre Freundesliste auf Email an gotti senden Beiträge von gotti suchen
RE: Die Gegenleistung

Hallo,

ich habe bereits 3mal petras-bericht angeschrieben um zu erfahren um welchen Sender bzw. welche Sendung es geht. Keine Antwort von petras-bericht.

Ich bin jedoch vorsichtig einfach an jemand Daten und Erfahrungen weiterzugeben, wenn nicht einmal eine Rückantwort kommt.

Vielleicht auch bloß ein Wichtigtuer/in.

gotti

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
50Hz ist offline 50Hz


Aufsteiger

Dabei seit: 03.08.2011
Beiträge: 48
31.03.2012 08:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 50Hz in Ihre Freundesliste auf Email an 50Hz senden Beiträge von 50Hz suchen
RE: Die Gegenleistung

Zitat:
Original von gotti

Ich bin jedoch vorsichtig einfach an jemand Daten und Erfahrungen weiterzugeben, wenn nicht einmal eine Rückantwort kommt.

Vielleicht auch bloß ein Wichtigtuer/in.

gotti


Das sehe ich genau so und dazu noch eine GMX- Emailadresse ??? geschockt Augenzwinkern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KarlLaub ist offline KarlLaub


Starter

Dabei seit: 05.03.2012
Beiträge: 7

Themenstarter Thema begonnen von KarlLaub

31.03.2012 13:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KarlLaub in Ihre Freundesliste auf Email an KarlLaub senden Beiträge von KarlLaub suchen
RE: Die Gegenleistung

Hi, wollt nur bescheit sagen das auch ich erfolgreich Flexstrom abgemahnt hab! smile

gruß

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KarlLaub ist offline KarlLaub


Starter

Dabei seit: 05.03.2012
Beiträge: 7

Themenstarter Thema begonnen von KarlLaub

07.04.2012 14:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KarlLaub in Ihre Freundesliste auf Email an KarlLaub senden Beiträge von KarlLaub suchen
RE: Die Gegenleistung

Hi, die Sache ist glaube ich noch nicht komplett vom Tisch.
Heute ist ein Widerspruch von Robert Mundt eingetroffen, ohne Begründung.
Mit einer Rechnung von 52€ und gegen den kompletten Betrag(160€) . Vor ca einer Woche hab ich aber von Flexstrom die überarbeitete Abschlussrechnung bekommen (inkl. den 160€ Bonus)
Die neue Abschlussrechnung ist von mir auch beglichen worden.
Ist dieser Widerspruch jetzt nur damit ich meinen Antrag zurückziehe oder will er über irgend einen anderen Weg die 160€ wieder reinholen? Wie schon gesagt ist/war mein erster Mahnantrag.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von KarlLaub am 07.04.2012 14:15.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
07.04.2012 14:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Die Gegenleistung

Zitat:
Original von KarlLaub
Heute ist ein Widerspruch von Robert Mundt eingetroffen, ohne Begründung.

Widerspruch gegen den Mahnbescheid? Ein Widerspruch gegen einen Mahnbescheid muß auch nicht begründet werden, genausowenig wie der Mahnbescheid selbst.

Zitat:
Original von KarlLaubMit einer Rechnung von 52€ und gegen den kompletten Betrag(160€). Vor ca einer Woche hab ich aber von Flexstrom die überarbeitete Abschlussrechnung bekommen (inkl. den 160€ Bonus)

Versteh`ich nicht: eine Rechnung über 52 EUR zu welcher Forderung? Den Widerspruch haben Sie doch auf dem Gerichtsweg erhalten, die Rechnung aber wohl kaum, ergo von FS selbst, oder? Befinden sich denn die 160 EUR schon auf Ihrem Konto? Dann hat sich der Mahnbescheid wohl mit der Überweisung überscnitten und der Widerspruch ist erklärlich: wer zahlt schon gerne zweimal?

Zitat:
Original von KarlLaubDie neue Abschlussrechnung ist von mir auch beglichen worden.
Von welcher "neuen Abschlussrechnung" schreiben Sie denn jetzt?

Zitat:
Original von KarlLaubIst dieser Widerspruch jetzt nur damit ich meinen Antrag zurückziehe oder will er über irgend einen anderen Weg die 160€ wieder reinholen? Wie schon gesagt ist/war mein erster Mahnantrag.

Einen Widerspruch gegen den Mahnantrag legt man nur dann ein, wenn man die Forderung für unzulässig hält. Siehe oben.

Zitat:
Original von KarlLaub
...will er über irgend einen anderen Weg die 160€ wieder reinholen?

Nochmals nachgefragt: heißt das, dass Sie die 160 EUR schon verbuchen konnten?

Gruß
KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KarlLaub ist offline KarlLaub


Starter

Dabei seit: 05.03.2012
Beiträge: 7

Themenstarter Thema begonnen von KarlLaub

07.04.2012 15:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KarlLaub in Ihre Freundesliste auf Email an KarlLaub senden Beiträge von KarlLaub suchen
RE: Die Gegenleistung

Zitat:
Versteh`ich nicht: eine Rechnung über 52 EUR zu welcher Forderung? Den Widerspruch haben Sie doch auf dem Gerichtsweg erhalten, die Rechnung aber wohl kaum, ergo von FS selbst, oder? Befinden sich denn die 160 EUR schon auf Ihrem Konto? Dann hat sich der Mahnbescheid wohl mit der Überweisung überscnitten und der Widerspruch ist erklärlich: wer zahlt schon gerne zweimal?


Genau, den Widerspruch bekam ich über das Amtsgericht, die überarbeitete Abschlussrechnung inkl. 160€ von Flexstrom! Die 52€ sind angegeben als Gerichtsgebühr (§§3,34 nr.1210KV GKG)
Ich hatte ja gegen die alte Abschlussrechnung geklagt gehabt die ohne den 160€ Bonus daher kam.
Erhalten habe ich eine neue nachdem ich gemahnt habe worin die 160€ enthalten sind! Welche ich beglichen habe.
Zitat:
Original von KarlLaubDie neue Abschlussrechnung ist von mir auch beglichen worden.
[quote/]Von welcher "neuen Abschlussrechnung" schreiben Sie denn jetzt?
Zitat:


Von der neusten die ich nachdem Mahnantrag erhalten habe (inkl. geforderten Bonuszahlungen)

Zitat:
Original von KarlLaubIst dieser Widerspruch jetzt nur damit ich meinen Antrag zurückziehe oder will er über irgend einen anderen Weg die 160€ wieder reinholen? Wie schon gesagt ist/war mein erster Mahnantrag.

Zitat:
Einen Widerspruch gegen den Mahnantrag legt man nur dann ein, wenn man die Forderung für unzulässig hält. Siehe oben.


Ja gute Frage ist er damit nicht einverstanden ? Aber warum dann die überarbeitete Abschlussrechnung?

Zitat:
Original von KarlLaub
...will er über irgend einen anderen Weg die 160€ wieder reinholen?

Nochmals nachgefragt: heißt das, dass Sie die 160 EUR schon verbuchen konnten?

Ja!

Ist dieser Widerspruch nur prophylaktisch damit ich nicht vergesse den Mahnbescheit wieder zu aufzuheben oder steckt mehr dahinter?

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von KarlLaub am 07.04.2012 15:42.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
07.04.2012 22:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Die Gegenleistung

Hallo KarlLaub,
jetzt kommen wir der Sache schon näher, auch wenn Ihre Schilderung der Sachlage nicht gerade sehr präzise ist.

Zitat:
Original von KarlLaub
Genau, den Widerspruch bekam ich über das Amtsgericht, die überarbeitete Abschlussrechnung inkl. 160€ von Flexstrom! Die 52€ sind angegeben als Gerichtsgebühr (§§3,34 nr.1210KV GKG)

Die "Rechnung" ist keine Rechnung, sondern eine Aufforderung des Gerichtes, 52 EUR als Kostenvorschuß zu überweisen, falls Sie jetzt nach dem Widerspruch prozessieren wollen. Können und wollen Sie aber nicht, denn Sie haben ja Ihr Geld. Also ab in die Ablage mit dem Formular.
Zu einer entsprechenden Anfrage von "madamchen" hatt ich folgendes geschrieben:
"Damit wäre nun das Mahnverfahren abgeschlossen, bei dem die Gerichte „nur“ als Überbringer auftreten, und das steitige Verfahren eines Zivilprozesses begönne. Nach Entrichtung der Gerichtskosten, die von Ihnen erwähnten 52 EUR, wird das Mahnverfahren an das für den Rechtsstreit zuständige Gericht abgegeben und es kommt zu einem sog. "Erkenntnisverfahren". Aber nur auf Antrag einer der beiden Parteien. In der Benachrichtigung des Mahngerichts über den Widerspruch von FS an Sie müßte auch der Hinweis stehen, dass „als Antrag auch die Zahlung der Kosten für das streitige Verfahren angesehen wird." Diese „Aufforderung“ muß man als Kostenvorschuß betrachten, denn erst nach Zahlung wird der Gerichtsschreiber einen neuen Aktendeckel anlegen mit entsprechendem Aktenzeichen.

Die Gerichtsgebühr in Höhe von 52 EUR entsteht wie folgt: wenn Sie Ihre Forderungen direkt beim Streitgericht geltend gemacht hätten, also ohne den Zwischenschritt „Mahnverfahren“, hätte die Gerichtsgebühr 75 EUR betragen. Da Sie aber schon 23 EUR für den Mahnbescheid verauslagt haben, bleiben eben die zitierten 52 EUR übrig. Das Gericht hat Ihnen diese „Aufforderung“ zugeschickt, da es nichts von der Unrechtmäßigkeit Ihres Anspruches weiß und FS ja Widerspruch eingelegt hat, obwohl das Verfahren eigentlich beendet und letztendlich sinnlos ist.

Zitat:
Original von KarlLaub
Ich hatte ja gegen die alte Abschlussrechnung geklagt gehabt die ohne den 160€ Bonus daher kam.

Geklagt? Sie meinen bestimmt: angefordert o.ä.

Zitat:
Original von KarlLaub
...will er über irgend einen anderen Weg die 160€ wieder reinholen?

Nochmals nachgefragt: heißt das, dass Sie die 160 EUR schon verbuchen konnten?[/quote]
Ja!
Damit ist das Mahnverfahren zu Ende. Der Widerspruch ist eine reine Formsache der Abwehr, nicht nocheinmal zusätzlich zahlen zu müssen.Sie haben Ihren Bonus ja erhalten. FS hat sich mit dem Widerspruch gegen Ihren ungerechtfertigten Mahnantrag (da ja schon gezahlt) gewehrt, bleiben nur noch die Kosten des Mahnantrages, auf denen Sie sitzen bleiben werden könnten. Ihr Mahnantrag hat sich, wie vermutet, mit der Überweisung überschnitten, Sie waren da etwas voreilig!

Zitat:
Original von KarlLaub
Ist dieser Widerspruch nur prophylaktisch damit ich nicht vergesse den Mahnbescheit wieder zu aufzuheben oder steckt mehr dahinter?


Dahinter steckt nichts anderes als der o.g. Sachverhalt: FS hat gezahlt und will verständlicherweise nicht zweimal an Sie zahlen, Sie haben Ihr Geld. Die Sache ist damit zuende!!!

Gruß
KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KarlLaub ist offline KarlLaub


Starter

Dabei seit: 05.03.2012
Beiträge: 7

Themenstarter Thema begonnen von KarlLaub

08.04.2012 14:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KarlLaub in Ihre Freundesliste auf Email an KarlLaub senden Beiträge von KarlLaub suchen
RE: Die Gegenleistung

Hi, danke erstmal für die große Hilfe!
Also war mein erster Schreck unbegründet und meine vermutungen haben sich bestätig,
hier hat sich die Überweisung wohl mit dem Widerspruch überschnitten.

Zitat:
Original von KCH
Hallo KarlLaub,
jetzt kommen wir der Sache schon näher, auch wenn Ihre Schilderung der Sachlage nicht gerade sehr präzise ist.


sorry, ich geb mir Mühe rotes Gesicht

Zitat:
Original von KCH
[...]In der Benachrichtigung des Mahngerichts über den Widerspruch von FS an Sie müßte auch der Hinweis stehen, dass „als Antrag auch die Zahlung der Kosten für das streitige Verfahren angesehen wird." Diese „Aufforderung“ muß man als Kostenvorschuß betrachten, denn erst nach Zahlung wird der Gerichtsschreiber einen neuen Aktendeckel anlegen mit entsprechendem Aktenzeichen.

Genau, dort steht:
Zur Abgabe des Verfahrens ist ein Antrag für die Durchführung des streitigen Verfahrens erforderlich.Als Antrag wird auch die Zahlung der unten berechnetetn Kosten angesehn.

Ich war da etwas verunsichert.

Zitat:
Original von KarlLaub
Ich hatte ja gegen die alte Abschlussrechnung geklagt gehabt die ohne den 160€ Bonus daher kam.

Zitat:
Original von KCH
Geklagt? Sie meinen bestimmt: angefordert o.ä.

Ja, genau. Hatte mich nur etwas falsch ausgedrückt

Zitat:
Original von KCH
Damit ist das Mahnverfahren zu Ende. Der Widerspruch ist eine reine Formsache der Abwehr, nicht nocheinmal zusätzlich zahlen zu müssen.Sie haben Ihren Bonus ja erhalten. FS hat sich mit dem Widerspruch gegen Ihren ungerechtfertigten Mahnantrag (da ja schon gezahlt) gewehrt, bleiben nur noch die Kosten des Mahnantrages, auf denen Sie sitzen bleiben werden könnten. Ihr Mahnantrag hat sich, wie vermutet, mit der Überweisung überschnitten, Sie waren da etwas voreilig!


Ich wusste nicht das ich noch warten sollte. Eine Woche nach der Bestätigung des Amtsgericht, für die erfolgreiche Zustellung bekam ich von Flexstrom die überarbeitete Abschlussrechnung worin etwas mehr als 160€ zu meinem Gunsten verrechnet wurden. (genau genommen waren es 171,46€ unterschied zur ersten Abschlussrechnung, deshalb wollt ich nicht weiter wegen den fehlenden Euros für das Mahnverfahren streiten. Hätte ich wohl noch etwas warten sollen?

Zitat:
Original von KCH
Dahinter steckt nichts anderes als der o.g. Sachverhalt: FS hat gezahlt und will verständlicherweise nicht zweimal an Sie zahlen, Sie haben Ihr Geld. Die Sache ist damit zuende!!!


Habe ich das nun richtig verstanden, dass auf den Widerspruch von FS kein Handeln mehr nötig ist? Ab in die Ablage damit und done, wenn ich das so will?


Vielen dank nochmal für die Mühe und Zeit die Sie geopfert haben.

schöne Feiertage noch smile

gruß

Karl

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
andreasmona ist offline andreasmona andreasmona ist männlich


Starter

Dabei seit: 07.03.2012
Beiträge: 4
08.04.2012 16:21 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie andreasmona in Ihre Freundesliste auf Email an andreasmona senden Beiträge von andreasmona suchen
RE: Die Gegenleistung

Hallo,

hab hier mal ne Frage.

Soll man denn Grundsätzlich die Finger von Billiganbietern

mit Vorauskasse lassen?

Danke für die Info, schöne Ostern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KarlLaub ist offline KarlLaub


Starter

Dabei seit: 05.03.2012
Beiträge: 7

Themenstarter Thema begonnen von KarlLaub

08.04.2012 16:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KarlLaub in Ihre Freundesliste auf Email an KarlLaub senden Beiträge von KarlLaub suchen
RE: Die Gegenleistung

Ich glaube man sollte lieber Grundsätzlich von jedem zukünftigen Stromversorger nach Problemen/Streitigkeiten wegen Vertrag o.ä, sich im Internet informieren.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (5): 2345»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen