» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (5): 1234»»
Beitrag Flexstrom bei Umzug loswerden | Abnahmeverpflichtung
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
09.03.2012 11:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
RE: Die Gegenleistung

Vielen Dank, KCH - jetzt leuchtet es ein.

So ist es natürlich interessant, dass in der Aufzählung der Urteile zugunsten von Flexstrom nicht ein Mal das AG Tiergarten genannt ist, wo doch alle aus Mahnbescheiden (theoretisch) resultierenden Verfahren dort verhandelt würden.

Aber ich habe auch noch was zum Lachen gefunden:
www.presseportal.de/pm/60917/2142351/ene...ernehmenszahlen

Hierin behauptet Flexstrom stolz: "Auch beim Gewinn legte der konzernunabhängige Anbieter zu und verbuchte in 2010 ein Plus von knapp 6 Millionen Euro."

Laut Bund der Energieverbraucher hat Flexstrom 2010 ein Minus von 11,5 Mio. Euro "erwirtschaftet". Das was sie als Plus verkaufen, in die Verringerung des Verlustes von 2009 (17,5 Mio Euro).

Das ist doch mal eine super PR-Strategie: Ein Jahr richtig fett ins Minus gehen, und dann kann man eine Erfolgsmeldung nach der anderen verkünden (wenn man es richtig verpackt, und da ist Flexstrom schon meisterhaft drin).

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von garribaldi am 09.03.2012 11:29.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Orion ist offline Orion


Starter

Dabei seit: 10.03.2012
Beiträge: 8
10.03.2012 22:20 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Orion in Ihre Freundesliste auf Email an Orion senden Beiträge von Orion suchen
Flex Stom Bonus

Hallo,

bin grad' neu hier auf das Forum gekommen um wegen der Problematik Bonus/Flexstrom.

Zunächst mal vielen Dank an die bisherigen Poster und deren Berichte und Erfahrungen und an die guten Ratgeber.

Ich bin seit 01.01. 12 Bezieher bei Flex Strom und hatte schon in den letzten Wochen von der Problematik gehört.
Ich habe einen Vertrag für ein Paket 2400 kw für's Jahr abgeschlossen und 395 Eur Vorauskasse gemacht, 90 Eur Bonus sind dort vereinbart, zu zahlen mit der ersten Jahresrechnung; mit 305 Eur war Flex Strom beim Vergleichsportal Verivox der Günstigste.
Die Absicht war von vornherein, zum Jahresende zu kündigen und selbstverständlich bin ich davon ausgegangen, dass ich den Bonus auch dann bekomme lt. AGB, die ich gründlich studiert hatte. Dort gibt es ja unter 7.3 diese entspr.Formulierung, welche die Getrichte anscheind unterschiedlich bewerten, für mich damals jedoch eindeutig schien.

Da bis Jahresende noch einiges an Zeit ist, hatte ich gedacht, ich beobachte mal wie sich die Auseinandersetzung entwickelt, war ja noch kein Anlass zum Handeln gegeben.
Nun bekam ich von Flex Strom eine mail mit dem Hinweis, dass sich die AGB geändert hätten, unverschämter Weise weder ein Anhang mit der neuen AGB, noch ein Link dazu.

Hier der Text der mail:

Sehr geehrter Herr...

im Rahmen von Neuerungen im Energiewirtschaftsgesetz haben wir unsere
Allgemeinen Geschäftsbedingungen den gesetzlichen Vorgaben angepasst.

Diese gelten ab 1.5.2012 als genehmigt, wenn Sie nicht schriftlich oder auf
dem vereinbarten elektronischen Weg innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe
der Änderungen den Widerspruch an uns absenden.

Haben Sie noch Fragen? Gern stehen wir Ihnen 7 Tage in der Woche rund um
die Uhr zur Verfügung. Nutzen Sie dazu unseren persönlichen und kostenlosen
Kundenbereich im Internet: www.FlexStrom.de.

Freundliche Grüße

Nun habe ich natürlich auf der Website die neue Formulierung eingesehen und just ist der Text von 7.3 erweitert durch folgenen Passus:

"d.h. es wird kein Bonus gewährt, wenn der Vertrag vor oder zum Ablauf des ersten Belieferungsjahres beendet wird."

dann noch diese Unverschämtheit von wegen "im Rahmen von Neuerungen im Energiewirtschaftsgesetz"

ist mir natürlich klar, dass diese Formulierung keinen Spielraum lässt und so sehe ich mich doch zum Handeln veranlasst und möchte widersprechen und auf den AGB bestehen wie bei Abschluss.

Kann jemand einen Rat geben, wie ich es auf jeden Fall "wasserdicht" anstelle, nicht dass mir da noch ein Formfehler unterläuft, man muss ja bei denen mit allen Spitzfindigkeiten rechnen.

Also ich wäre dankbar für entspr. Tips.

Gruss
Orion

Wer sich nicht wehrt,
lebt verkehrt !!!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
columbus1111 ist offline columbus1111


Routinier

Dabei seit: 17.01.2011
Beiträge: 147
10.03.2012 23:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie columbus1111 in Ihre Freundesliste auf Email an columbus1111 senden Beiträge von columbus1111 suchen
FS neue AGB vom Januar

Hallo,
was Du auf der Internetseite gelesen hast, sind die alten Bedingungen. Die neuen datieren vom 27.1.2012.

Da steht:
7.3. Falls Ihnen FlexStrom bei den Tarifen „Spezialpaket“ oder „Classic“ einmalig einen Bonus als Neukunde gewährt, wird
dieser nach 12 Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der 1. Jahresrechnung verrechnet. Neukunde ist, wer in den
letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss an seinem Stromanschluss nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt im
Fall der Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst mit oder nach Ablauf des
1. Belieferungsjahres wirksam. Dies bedeutet, dass Ihnen FlexStrom den Bonus gewährt, wenn Sie 12 Monate lang beliefert werden.

Für mich ist das eine Verbesserung, weil erstmalig ein genauer Zeitraum für die Bonusberechtigung genannt wird. Aber ich bin kein Experte und würde die Beurteilung an die im Forum vertretenen Könner weitergeben. Es interessiert mich auch, ob FS verschlimmbessert oder sich besser erklärt.

Grüße

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
10.03.2012 23:23 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Flex Stom Bonus

Zitat:
Original von Orion
Hallo,

bin grad' neu hier auf das Forum gekommen um wegen der Problematik Bonus/Flexstrom.

Zunächst mal vielen Dank an die bisherigen Poster und deren Berichte und Erfahrungen und an die guten Ratgeber.

Ich bin seit 01.01. 12 Bezieher bei Flex Strom und hatte schon in den letzten Wochen von der Problematik gehört.
Ich habe einen Vertrag für ein Paket 2400 kw für's Jahr abgeschlossen und 395 Eur Vorauskasse gemacht, 90 Eur Bonus sind dort vereinbart, zu zahlen mit der ersten Jahresrechnung; mit 305 Eur war Flex Strom beim Vergleichsportal Verivox der Günstigste.
Die Absicht war von vornherein, zum Jahresende zu kündigen und selbstverständlich bin ich davon ausgegangen, dass ich den Bonus auch dann bekomme lt. AGB, die ich gründlich studiert hatte. Dort gibt es ja unter 7.3 diese entspr.Formulierung, welche die Getrichte anscheind unterschiedlich bewerten, für mich damals jedoch eindeutig schien.

Da bis Jahresende noch einiges an Zeit ist, hatte ich gedacht, ich beobachte mal wie sich die Auseinandersetzung entwickelt, war ja noch kein Anlass zum Handeln gegeben.
Nun bekam ich von Flex Strom eine mail mit dem Hinweis, dass sich die AGB geändert hätten, unverschämter Weise weder ein Anhang mit der neuen AGB, noch ein Link dazu.

Hier der Text der mail:

Sehr geehrter Herr...

im Rahmen von Neuerungen im Energiewirtschaftsgesetz haben wir unsere
Allgemeinen Geschäftsbedingungen den gesetzlichen Vorgaben angepasst.

Diese gelten ab 1.5.2012 als genehmigt, wenn Sie nicht schriftlich oder auf
dem vereinbarten elektronischen Weg innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe
der Änderungen den Widerspruch an uns absenden.

Haben Sie noch Fragen? Gern stehen wir Ihnen 7 Tage in der Woche rund um
die Uhr zur Verfügung. Nutzen Sie dazu unseren persönlichen und kostenlosen
Kundenbereich im Internet: www.FlexStrom.de.

Freundliche Grüße

Nun habe ich natürlich auf der Website die neue Formulierung eingesehen und just ist der Text von 7.3 erweitert durch folgenen Passus:

"d.h. es wird kein Bonus gewährt, wenn der Vertrag vor oder zum Ablauf des ersten Belieferungsjahres beendet wird."

dann noch diese Unverschämtheit von wegen "im Rahmen von Neuerungen im Energiewirtschaftsgesetz"

ist mir natürlich klar, dass diese Formulierung keinen Spielraum lässt und so sehe ich mich doch zum Handeln veranlasst und möchte widersprechen und auf den AGB bestehen wie bei Abschluss.

Kann jemand einen Rat geben, wie ich es auf jeden Fall "wasserdicht" anstelle, nicht dass mir da noch ein Formfehler unterläuft, man muss ja bei denen mit allen Spitzfindigkeiten rechnen.

Also ich wäre dankbar für entspr. Tips.

Gruss
Orion


Hallo orion,
"Willkommen" im Club,
für Sie, und im Prinzip für alle Verträge, gelten die AGB`s, die beim Vertragsabschluß gültig waren, schließlich sind sie ja Bestandteil des Vertrages. Will nun FS, dass Sie den "neuen" AGB`s zustimmen, können Sie diesen, wenn Sie abenteuerlustig sind, schriftlich zustimmen, ,Sie sollten aber schriftlich diesen widersprechen und sie damit nicht für den laufenden Vertrag anerkennen. Damit gelten bis zu Ihrer Kündigung die "alten", wobei Sie den Wortlaut des besagten § 7.3 noch mal im Hinblick auf die Auszahlung des Bonus prüfen sollten.
Ja,ja, liebe FSer: man kann`s ja mal probieren!
Gruß KCH

P.S. Haben Sie jetzt als Abschlag die 305 € gezahlt oder die vollen 395 €, mit dem Versprechen den Bonus in Höhe von 90 € zum Jahresende zu erhalten?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Orion ist offline Orion


Starter

Dabei seit: 10.03.2012
Beiträge: 8
11.03.2012 00:14 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Orion in Ihre Freundesliste auf Email an Orion senden Beiträge von Orion suchen
RE: Flex Stom Bonus

Hallo KCH,
ich habe 395 Eur gezahlt mit der Vereinbarung, dass ein Bonus von 90 Eur nach einem Jahr bezahlt wird.
War auch zuerst skeptisch, aber da die Bedingung war 1 jahr beliefert zu werden sah ich das ein, obwohl mir der Widerspruch nun auch einleuchtet, denn mit der Vorauskasse habe ich ja meine Vertragspflichten für 1 Jahr im Grunde erfüllt.

Sie fragen:
"Will nun FS, dass Sie den "neuen" AGB`s zustimmen, können Sie diesen, wenn Sie abenteuerlustig sind, schriftlich zustimmen,"

In der mail von FS heisst es:

"Diese gelten ab 1.5.2012 als genehmigt, wenn Sie nicht schriftlich oder auf
dem vereinbarten elektronischen Weg innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe
der Änderungen den Widerspruch an uns absenden."

Meine Frage war, WIE ich den Widerspruch FORMELL RICHTIG ausübe, da die ja mit "allen Wassern gewaschen" scheinen

an columbus 1111:

gerade die FS Seite aufgerufen und bei AGB 7.3 steht:

"7.3 Falls Ihnen FlexGas einmalig einen Bonus als Neukunde gewährt, wird dieser nach 12 Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der 1. Jahresrechnung verrechnet. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss an seinem Gasanschluss nicht von FlexGas beliefert wurde. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des 1. Belieferungsjahres wirksam, d.h. es wird kein Bonus gewährt, wenn der Vertrag vor oder zum Ablauf des ersten Belieferungsjahres beendet wird."

Den Passus:
" d.h. es wird kein Bonus gewährt, wenn der Vertrag vor oder zum Ablauf des ersten Belieferungsjahres beendet wird."

war in der AGB zu dem Zeitpunkt als ich unterschrieben habe NICHT vorhanden.

Frage ist jetzt für mich auch, wie ich das beweisen kann?

Habe jetzt noch mal schnell die seinerzeitige Vertragsbestätigung von Verivox über die die Vermittlung lief aufgerufen, in dessen Anhang zum Glück die Bedingungen noch sind mit der seinerzeitigen AGB:

"7.3 Falls Ihnen FlexStrom bei den Tarifen „Sommerpaket“ oder „Classic“ einmalig einen Bonus als Neukunde gewährt, wird
dieser nach 12 Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der 1. Jahresrechnung verrechnet. Neukunde ist, wer in den
letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss an seinem Stromanschluss nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt im
Fall der Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst mit oder nach Ablauf des 1.Belieferungsjahres wirksam. Dies bedeutet, dass Ihnen FlexStrom den Bonus gewährt, wenn Sie 12 Monate lang beliefert werden."

also noch ohne diesen Zusatz.

Das wäre im Streitfall natürlich der Beweis.
Aber es ist sicher dringend geboten Widerspruch gegen die neue AGB einzulegen.

Gruss
Orion

Wer sich nicht wehrt,
lebt verkehrt !!!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Orion ist offline Orion


Starter

Dabei seit: 10.03.2012
Beiträge: 8
11.03.2012 00:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Orion in Ihre Freundesliste auf Email an Orion senden Beiträge von Orion suchen
RE: Flex Stom Bonus

Heissa,
da war ich wohl etwas dusselig,
sehe erst jetzt beim nochmaligen Lesen, dass ich die AGB für GAS erwischt hatte.
Werde noch mal schnell nachsehen.
Sorry für das Stiften von Verwirrung, habe leider gesundheitl. Probleme, die meiner Konzentration bisweilen üble Streiche spielen.

Gruss
Orion

Wer sich nicht wehrt,
lebt verkehrt !!!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Orion ist offline Orion


Starter

Dabei seit: 10.03.2012
Beiträge: 8
11.03.2012 00:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Orion in Ihre Freundesliste auf Email an Orion senden Beiträge von Orion suchen
RE: Flex Stom Bonus

Also kein Unterschied bei der Formulierung von Gas oder Strom
puhhhhh, manno,
da qualmt der Kopf......pfffff

nix für ungut Leutchen !!!

Orion

Wer sich nicht wehrt,
lebt verkehrt !!!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
11.03.2012 01:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
RE: Flex Stom Bonus

Gegen


"Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerspreche ich der in Ihrer Email vom xx.xx.2012 angekündigten Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Mit freundlichen Grüßen,"


würde meines Erachtens nichts sprechen. Man muss ja auch nicht paranoid werden...

Ach ja, Kundennummer nicht vergessen - und für alle Fälle ein Nachweis, dass das Schreiben abgeschickt wurde.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von garribaldi am 11.03.2012 01:11.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
11.03.2012 20:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Flex Stom Bonus

hallo Orion

Zitat:
Original von Orion
"Will nun FS, dass Sie den "neuen" AGB`s zustimmen, können Sie diesen, wenn Sie abenteuerlustig sind, schriftlich zustimmen,"

In der mail von FS heisst es:

"Diese gelten ab 1.5.2012 als genehmigt, wenn Sie nicht schriftlich oder auf
dem vereinbarten elektronischen Weg innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe
der Änderungen den Widerspruch an uns absenden."

Meine Frage war, WIE ich den Widerspruch FORMELL RICHTIG ausübe, da die ja mit "allen Wassern gewaschen" scheinen
Orion


Da gibt es keine "formelle Richtigkeit"! Bspw. ganz einfach schreiben, so wie es garibali angeführt hat.
Gruß KCH

Bleibe im Lande und wehre Dich täglich!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
11.03.2012 20:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Flex Stom Bonus

Hallo garribaldi,

Zitat:
Original von garribaldi
..und für alle Fälle ein Nachweis, dass das Schreiben abgeschickt wurde.


Irrtümlicherweise wird immer angenommen, dass bspw. ein Einschreiben mit Rückschein genüge. Dem ist aber bei weitem nicht so! Denn damit wird doch nur bewiesen, dass (irgendein) Brief, dessen Inhalt keiner beweisen kann, per Post an den Adressaten ausgeliefert wurde.
Weitaus beweiswürdiger sind immer noch Zeugen, wie es schon im ach so finsteren Mittelalter gehandhabt wurde. Macht auch bei jedem Gericht in den Schriftsätzen immer guten Eindruck, wenn Zeugen präsentiert werden, auch wenn diese dann aus Kostengründen nicht angehört werden.
Ich kenne einen Fall, wo eine Firma, die Zeitarbeitskräfte eingestellt hatte und deren Vertrag gekündigt werden sollte, folgende wasserdichte Methode anwendete:
Das Kündigungsschreiben wurde dem Boten, der es überbringen sollte, zur Kenntnisnahme vorgelegt, er mußte diese Kenntnisnahme schriftlich bestätigen. dann wurde die Kündigung "eingetütet" und durch den Boten dem Adressaten per Empfangsbestätigung ausgehändigt. War dieser nicht zu erreichen, dann erstellte der Bote nach Briefkasteneinwurf ein Protokoll mit allen notwendigen Zeitdaten und Unterschrift.

So umfangreich muß man es hier nicht machen, aber es würde die ganze Sache schon vereinfachen, wenn bspw. bei Telefongesprächen ein Zeuge anwesend wäre, oder bei Kündigungssschreiben ebenfalls ein Zeuge diese gelesen hätte und beim anschließenden Einwurf in den Postkasten anwesend wäre.
So, jetzt habe ich aber eine ganz trockene Zunge von vielen Rreden..

Gruß KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
columbus1111 ist offline columbus1111


Routinier

Dabei seit: 17.01.2011
Beiträge: 147
11.03.2012 20:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie columbus1111 in Ihre Freundesliste auf Email an columbus1111 senden Beiträge von columbus1111 suchen
RE: Flex Stom Bonus

Hallo,
bitte nochmal meine Frage:

Die neuen AGB. die jetzt per Mail verschickt werden, sind vom 27.1.2012 und stehen noch nicht auf der Seite von FS.

Da steht:
7.3. Falls Ihnen FlexStrom bei den Tarifen „Spezialpaket“ oder „Classic“ einmalig einen Bonus als Neukunde gewährt, wird
dieser nach 12 Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der 1. Jahresrechnung verrechnet. Neukunde ist, wer in den
letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss an seinem Stromanschluss nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt im
Fall der Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst mit oder nach Ablauf des
1. Belieferungsjahres wirksam. Dies bedeutet, dass Ihnen FlexStrom den Bonus gewährt, wenn Sie 12 Monate lang beliefert werden.

Der Satz mit den 12 Monaten ist in den alten AGB nicht drin, erst in den neuen.
Das irritiert mich doch ganz schön. Daher nochmal die Frage:

Für mich ist das eine Verbesserung, weil erstmalig ein genauer Zeitraum für die Bonusberechtigung genannt wird. Es interessiert mich auch, ob FS verschlimmbessert oder sich besser erklärt.

Grüße

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
GUMPi1407 ist offline GUMPi1407 GUMPi1407 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.12.2010
Beiträge: 104
Herkunft: Berlin
11.03.2012 21:20 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie GUMPi1407 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von GUMPi1407 suchen
RE: Flex Stom Bonus

Zitat:
Original von columbus1111
Der Satz mit den 12 Monaten ist in den alten AGB nicht drin, erst in den neuen.


Hallo columbus1111,

offensichtlich würfelst Du unterschiedliche AGB durcheinander. Man muss bei FlexStrom zwischen den "normalen AGB" und den "Spezial-AGB" unterscheiden.

Die "Spezial-AGB" gelten ausschließlich für die Tarife Classic und Spezialpaket (vormals Sommerpaket), also letztlich für alle seit Sommer 2011 neu abgeschlossenen Verträge. Diese "Spezial-AGB" enthalten bereits seit der ersten Fassung die ausdrückliche Bonuszusage bei 12-monatigem Strombezug ("Dies bedeutet, dass Ihnen FlexStrom den Bonus gewährt, wenn Sie 12 Monate lang beliefert werden.").

Auf die "alten Verträge", also den vor Sommer 2011 abgeschlossenen Verträgen mit Tarifnamen wie Single Paket, Partner Paket, Family Paket, Deutschlands Best, Berlins Best etc., finden weiterhin die "normalen AGB" Anwendung, nicht jedoch die "Spezial-AGB". Diese "normalen AGB" beinhalten die strittige Bonusklausel ("Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des 1. Belieferungsjahres wirksam.") enthalten bzw. seit 24. Juni 2011 die klarstellende Ergänzung ("d.h. es wird kein Bonus gewährt, wenn der Vertrag vor oder zum Ablauf des ersten Belieferungsjahres beendet wird.").

Gruß aus Berlin

Kurzzitate zu FlexStrom:
LG Heidelberg im Urt. v. 29.12.2010, 12 O 76/10 KfH: "versuchte Bauernfängerei", "mehr als Augenwischerei"

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von GUMPi1407 am 11.03.2012 21:31.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (5): 1234»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen