» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (3): 123»
Beitrag Neukundenbonus auch bei | Flexstrom Bonus - Spezialtarif AGB gültig oder nicht?
Mythentor ist offline Mythentor


Routinier

Dabei seit: 11.10.2012
Beiträge: 131
14.11.2012 01:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mythentor in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Mythentor suchen
RE: Vorsicht bei Flexstrom - Rechnungen !!!

@AlBundy
.. hast Du dein Geld/Guthaben in der Zwischenzeit erhalten???

Gruß
Mythentor

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121

Themenstarter Thema begonnen von AlBundy

14.11.2012 10:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Vorsicht bei Flexstrom - Rechnungen !!!

Nein, leider immer noch nicht, die Zahlungsfrist ist jetzt glaube ich seit 4 Wochen verstrichen... So wie es aussieht, wirst Du Deins leider auch nicht mehr sehen.... großes Grinsen

Mehr zum Thema Strom-Magazin - Meinungsforum - Antwort erstellen auf www.strom-magazin.de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
14.11.2012 10:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
Zwischenstand

Hallo Al B.!

Wie gehst du denn an die Sache heran, wenn ich mal so salopp fragen darf?

Schaut euch bitte auch mal das Urteil an, das an Frische kaum zu übertreffen ist.

Bei mir sind aktuell auch Guthaben und Bonus offen, seit 01.01.2012 bin ich bereits kein Kunde mehr.

Nach teilweise abgelehnten MB habe ich nun einen RA beauftragt.

Schöne Grüße,

Stephan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121

Themenstarter Thema begonnen von AlBundy

14.11.2012 11:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Zwischenstand

erst durch das Einschalten meines RA kam ich ja von ca. 330 € minus nach Zusammenführung der beiden Rechnungen auf mein Guthaben von knapp 47 €. Dies war mir natürlich schon vorher klar (gut genaue Zahlen hatte ich nicht, aber so ein Bauchgefühl), leider braucht aber Flexstrom sehr lange (hier ja jetzt schon 8 Monate die ins Land gezogen sind, ohne dass ich einen Cent gesehen habe); Rest steht oben. Dies steht für Flexstrom nun schon seit September fest, dass ich ein Guthaben habe. Dann hat man sich 6 Wochen Zahlungsfrist gesetzt, die sind nun schon seit ca. 4 Wochen abgelaufen. Gott sei Dank sind es nur 47 €, ansonsten würde ich glaube ich im Dreieck springen.

Was soll man noch machen? Klage einreichen? Mahnbescheid? - beides kann abgewiesen werden und ist mit zusätzlichen Kosten verbunden. Gut, ich habe eine Rechtsschutz, nützt aber auch nichts, wenn Flexstrom nicht mehr zahlungsfähig sein sollte.

Es spricht einfach Bände, wie flexibel man bei Flexstrom auf solche Beschwerden reagiert. Ich hab die Sache weiterhin in die Hände meines Anwalts gelegt und versuche eben auch auf anderen Wegen, Email an Flexstrom etc. pp. an mein Geld zu kommen, mehr kann man nicht machen (ist meine Meinung)....

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
14.11.2012 11:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
RE: Zwischenstand

Hallo Al B.!

Vielen Dank für deine rasche Antwort.

Es tuen sich Fragezeichen bei mir auf:

Zitat:
Original von AlBundy
nur 47 €, ansonsten würde ich glaube ich im Dreieck springen.

Was soll man noch machen? Klage einreichen? Mahnbescheid? - beides kann abgewiesen werden und ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.



Bei mir sind es neben dem Bonus auch noch 47,- an Guthaben.

Warum genau sollte Flexstrom ein Guthaben, was dir zusteht, nicht rückerstatten müssen? Und warum sollte das sogar gerichtlich abgewiesen werden? Das verstehe ich nicht.

Stephan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mythentor ist offline Mythentor


Routinier

Dabei seit: 11.10.2012
Beiträge: 131
14.11.2012 12:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mythentor in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Mythentor suchen
Frist setzen Einschreiben/Rückschein

Hallo AlBundy,
wo ist das Problem?

Zuerst mal deine Zahlungsfrist (incl. Bankverbindung) mit festen Datum setzen - z.B. 14 Tage - natürlich mittels Einschreiben/Rückschein.

Wird der Termin der Zahlungsfrist nicht eingehalten, dann Mahnbescheid (Online-Mahnantrag möglich)versenden. Das Gericht prüft die Forderung inhaltlich nicht!!


Diesen Mahnbescheid kann FS ignorieren, akzeptieren oder ablehnen.

Bei ignorieren kannst gleich einen *Vollstreckungsbefehl beantragen und anschließend Pfänden lassen!

*Es hat eine dem Urteil vergleichbare Wirkung, Du kannst aus ihm die Zwangsvollstreckung betreiben.

Gruß
Mythentor

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121

Themenstarter Thema begonnen von AlBundy

14.11.2012 13:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Frist setzen Einschreiben/Rückschein

an der rechtlichen Lage gibt es mit Sicherheit keine Zweifel, aber nach all den Monaten bin ich langsam echt müde. Den Rest macht mein Anwalt für mich. Wir warten jetzt noch ein paar Wochen, E-mail habe ich heute geschrieben (wird wohl für die Katz sein...), ich warte einfach noch ein bisschen.

Hab so langsam die Schnauze voll von dem Laden.... unglücklich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121

Themenstarter Thema begonnen von AlBundy

15.11.2012 14:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Frist setzen Einschreiben/Rückschein

hab gerade heute (wieder) eine Antwort erhalten, dass mein Guthaben überwiesen wird und man entschuldigt sich für die lange Wartezeit.....

Ich halte Euch auf dem Laufenden! cool

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
phuwuh ist offline phuwuh


Aufsteiger

Dabei seit: 16.11.2012
Beiträge: 30
16.11.2012 13:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie phuwuh in Ihre Freundesliste auf Email an phuwuh senden Beiträge von phuwuh suchen
Falsche Abrechnung und keine Auszahlung des Guthabens

Hi,

ich habe gerade auch so meine Probleme mit FlexStrom.

Ich habe den Vertrag gekündigt, Ende war der 31.05.2012.
Danach habe ich ewig keine Schlussabrechnung erhalten, erst auf mehrfache Mahnung per Mail kam sie dann am 31.08.2012.
Laut Abrechnung hatte ich ein Guthaben von 314,28 € mit Zahlungsziel von 6 Wochen.

Als nach 6 Wochen kein Geld einging, nahm ich mir die Rechnung noch mal zur Hand und verglich sie mit der Vorjahresrechnung. Dabei viel mir auf, dass der Endzählerstand 2011 und der Anfangszählerstand 2012 sich nicht deckten. Der Anfangszählerstand der aktuellen Rechnung war ca. 200 kWh zu niedrig.

Also habe ich FlexStrom noch mehrmals per Brief und Mail angeschrieben mit der Bitte die Rechnung zu prüfen und mir mein Guthaben sofort anzuweisen.
Als Antwort erhielt ich Bausteinschreiben die an meinem Anliegen vorbei gingen. Erst als ich mit rechtlichen Schritten drohte wurde die Rechnung aus 2011 zum 6.11.2012 korrigiert.

Die neue Rechnung wurde mir auf einmal nicht mehr wie üblich per Post zugestellt, sondern in mein Kundencenter zum Download bereitgestellt.

Am 07.11.2012 wurde dann plötzlich eine neue Rechnung 2012, ebenfalls ins Kundencenter, gestellt. Diese ließ sich nicht öffnen. (laut Akrobat war das PDF fehlerhaft) Also schrieb ich FlexStrom wieder an, mit dem Hinweis, der fehlerhaften Datei und der Bitte mir meine Rechnungen und die Stornierungen der alten Rechnungen wie üblich per Post zuzusenden. Dieses Schreiben wurde komplett ignoriert.

Zwischenzeitlich war ich wieder im Kundencenter und die neue Rechnung lies sich jetzt öffnen. Diese ist Deckungsgleich mit der Schlussabrechnung vom 31.08.2012. Lediglich das Ausstellungsdatum und mein Vorjahresverbrauch wurden geändert. Ich vermute mal einen Versuch, die Auszahlung des Guthabens weiter hinauszuzögern.

Am Montag habe ich jetzt eine Letzte Mahnung mit der Androhung eines Mahnbescheides per Post und Mail an FlexStrom geschickt. Als Frist habe ich ihnen den 19.11.2012 gesetzt.
Bis jetzt kam keine Reaktion.
Nach all dem was ich in diversen Foren bis jetzt gelesen habe, gehe ich auch nicht davon aus, dass bis Montag Geld auf meinem Konto eingegangen ist.

In Hinblick auf die Nachrichten über FlexStrom, die diese Woche erschienen sind, gehe Ich von [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion] aus. Ich am Montag meinen Anwalt auf um schnellstmöglich noch an mein Geld zu kommen.

LG
phuwuh

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von phuwuh am 16.11.2012 16:16.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121

Themenstarter Thema begonnen von AlBundy

16.11.2012 14:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Falsche Abrechnung und keine Auszahlung des Guthabens

Ja, phuhw, da wünsche ich Dir viel Glück und hoffe, dass Du Dein Geld noch bekommst. Obwohl mir gestern in der Mail zugesichert wurde, mein Guthaben werde sofort angewiesen und man entschuldige sich für die Verzögerung, habe ich heute auf meinem Bankkonto immer noch keine Gutschrift feststellen können. Dabei muss ich zu meiner Schande gestehen, mache ich gerade einen finanziellen Engpaß durch, so dass mir die 47 € - wenn auch eine geringe Summe - durchaus gelegen kommen würden.

Aber wir, die Beschwerden haben, sind ja nur 1 % der Gesamtkundschaft - ansonsten läuft alles super bei Flexstrom....

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
phuwuh ist offline phuwuh


Aufsteiger

Dabei seit: 16.11.2012
Beiträge: 30
19.11.2012 10:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie phuwuh in Ihre Freundesliste auf Email an phuwuh senden Beiträge von phuwuh suchen
RE: Falsche Abrechnung und keine Auszahlung des Guthabens

Heute läuft die letzte Frist aus, die ich FlexStrom eingeräumt habe.

Ich war heute Morgen bei meinem Anwalt.

Er wird heute direkt Klage einreichen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von phuwuh am 19.11.2012 11:19.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121

Themenstarter Thema begonnen von AlBundy

22.11.2012 10:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Falsche Abrechnung und keine Auszahlung des Guthabens

So,vor einer Woche mail von Flexstrom bekommen mit folgende Wortlaut:"Entschuldigung werden wir umgehend auf Ihr Bankkonto überweisen..."

Nun habe ich immer noch kein Geld von Flexstrom erhalten.... habe denen noch eine letzte Chance eingeräumt -> dann werde ich wohl auch mit meinem RA Klage einreichen, oder halt Mahnbescheid.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen