» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETEREhemalige & insolvente StromanbieterFlexStrom

FlexStrom: so ein Service habe ich noch nier erlebt. Keine Reaktion !

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag flexstrom | Das Drama hat ein Ende
echt2009 ist offline echt2009


Starter

Dabei seit: 05.03.2009
Beiträge: 3
05.03.2009 19:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie echt2009 in Ihre Freundesliste auf Email an echt2009 senden Beiträge von echt2009 suchen
Daumen runter! FlexStrom: Erfahrungsbericht 2009 so ein Service habe ich noch nie erlebt. Keine Reaktion !

__________________________
Aufgrund eines Online-Vergleichs auf „check.de“und der günstigen Konditionen der Firma FlexStrom, habe ich im Januar 2009 einen Antrag für einen Tarifwechsel gestellt. 5 Tage später erhielt ich von der o. g Firma eine Vertragsbestätigung.
Nach genauer Betrachtung des Schreibens stellte ich fest, dass die AGB’s fehlten genauso wie jegliche Angabe der Vertragsdauer.

So nahm ich Anfang Februar Kontakt über den Internet-Auftritt (www.flexstrom.de/kontakt) auf, mit der Frage nach der Laufzeit und gleichzeitig die Bedienung gestellt, dass der Vertrag meinerseits nur zustande kommt, wenn die Firma FlexStrom mit einem befristeten Vertrag von einem Jahr einverstanden ist.

Da sich bis dato keiner (Firma FlexStrom) gemeldet hat und ich inzwischen im Internet recherchiert habe, beschloss ich paar Tage später FlexStrom wiederholt anzuschreiben. Ich kündigte den Vertrag fristlos mir sofortiger Wirkung und bat um Rückabwicklung der Kündigung beim alten Lieferanten.

Nun sind es 4 Wochen vergangen. Und was ist bislang seitens der Fa.FlexStrom passiert ? Für mich NICHTS. Bei der Fa. FlexStrom soviel, dass ich eine Mahnung über den ausstehenden Betrag bekommen habe.

Am 26.02 schrieb ich den Anbieter, in diesem Fall über die in dem Schreiben angegebene Email-Adresse ("Buchhaltung@flexstrom.de" und Vertrieb@FlexStrom.de) an. Weiterhin nichts. Die Frist für die Begleichung des Postens ist am 04.03 verstrichen. Eine Antwort, geschweige eine Bestätigung des Eingangs meiner Mails: F e h l a n z e i g e !

Heute, den 05.03. habe ich die o.g Firma wiederholt angeschrieben mit der Frage, ob die überhaupt Strom liefern kann und vor allem befristet für 1 Jahr.

NACHTRAG:
2-te Mahnung kam ins Haus inkl. Mahngebühren von 5,11 Euro.
Auf meine 4 Mails hat bis jetzt FlexStrm nicht ! reagiert.
Heute, den 20.03.09 war ich bei der Verbraucherzentrale in Köln. Das Problem "FlexStrom" ist denen bekannt. Erstens): die Mitarbeiter von Flexstrom sind anscheinend völlig überfordert mit deren Arbeit, Zweitens) es wird davor gewarnt bei dieser Firma einen Vetrag abzuschliessen, denn, der ganze Wirrwarr mit den Sonderaktionen funktioniert falsch und die Kommunikation lässt zu wünschen übrig ! Der Kunde bleibt mit seinen Fragen allein gelassen.
Um Unannehmlichkeiten und weitere Kosten zu vermeiden, habe ich den Betrag inkl.- Mahngebühr überwiesen. Den Vertrag werde ich nach der geplanten Strom-Lieferung sofort kündigen.

Mein Fazit bis jetzt:

Nicht nur ich, sondern auch die Anderen sind gespannt wie es weiter geht. Anscheindend ist die Firma FlexStrom wenig daran interessiert, ihre Kunden zuverlässig zu betreuen. Würde es von dieser Unternehmens-Sorte mehr geben, haben wir in Deutschland nur unzufriedene Kunden und können langfristig keine Gewinne erzielen (wer weiß, vielleicht ist das die Strategie dieses Unternehmens, schnell Geld machen). Mir ist es peinlich, da ich selbst Kaufmann bin, solche Erfahrung zu machen.


Hochachtungsvoll an FlexStrom
__________

Meine Empfehlung für diesen Strom-Anbieter:
- Extrem negativ ! -

__________
PS.
Meine Internet-Recherche ergab (Erfahrung der anderen Kunden), dass dieser Stromanbieter unter Umständen den Betrag vom Kundenkonto abbucht oder auch Anwälte einschaltet , weil der Betrag nicht überwiesen wurde. Und dass telefonische Beanstandung in den meisten Fällen wenig Erfolg bringt und die besprochenen Sachverhalte intern nicht weiter geleitet werden. Zu erwähnen ist auch die Tatsache, dass die Hotline überlastet ist und mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Auf der Homepage kann man folgenden Satz lesen "Das wertvollste in unserem Unternehmen sind die Kunden.“
, schade nur, dass die Umsetzung noch nicht klappt. Das sind wir aber gespannt !

Dieser Beitrag wurde schon 7 mal editiert, zum letzten mal von echt2009 am 20.03.2009 15:19.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen