» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (2): 12
Beitrag Einzigartiger Tarif ??? | Hier kann was nicht stimmen
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
19.10.2007 19:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
Joker

Sehe Ich genau so!

Wer noch nicht einmal weis, wie lange sein Vertrag läuft, aber trotzdem bei einem neuen Anbieter unterschreibt, der ist selbst Schuld, wenn es Probleme gibt.

Na ja, wenigstens hat er das mit der Mitteilung über den "vorraussichtlichen" Vertragsbeginn richtig erklärt, und was vorraussichtlich heist, das sollt doch wohl jeder wissen....

Deshalb noch einmal:

Selbst kündigen - So schwer kann das doch nicht sein, einen Dreizeiler aufzusetzen und nach der Kündigungsbestätigung sich in aller Ruhe nach einen Günstigeren umzusehen...

Dann kriegt man selbst als Erster mitgeteilt, ab wann man wirklich wechseln kann (und nicht, wann man möchte)

Aber solche Berichte liest man halt hier nicht, da müsste derjenige ja zugeben, dass er seine Hausaufgaben nicht gemacht hat.

Zu den ewig langen Zeiten, bis das Geld wieder da ist - Das finde auch Ich etwas nervig, kann aber nicht genau sagen, was da hängt - Nur soviel: Von den genannten 2 Monaten, die hier schon seit Zahlung vergangen sind, sollte man natürlich die 6 Wochen abziehen, die man auf alle Fälle vor Beginn schon zahlen muss, da bleiben dann nicht soviele Tage übrig, nicht war?

Und der Zeitpunkt, wo zum ersten mal mitgeteilt wurde, dass ein Wechsel so schnell nicht möglich ist, weil herausgekommen ist, dass der Altvertrag noch so lange läuft, das war doch der 17.09. - also da waren auch schon 4 Wochen der genannten 2 Monate rum ....

Wünsche Dir trotzdem alles Gute beim nächsten Versuch, egal ob nun Flex oder ein anderer Anbieter, nur - selber kündigen, das erspart Ärger!!!

Lass Dir also von EON bestätigen, dass dein Vertrag zum August 08 endet! - Hatte mit denen auch schon so meine Probleme damit!

Gruß

Erich

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
srm ist offline srm srm ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 02.11.2007
Beiträge: 58
09.11.2007 15:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie srm in Ihre Freundesliste auf Email an srm senden Beiträge von srm suchen
Flexstrom

Hatte auch im Internet die Daten zu Flexstrom übermittelt und danach kalte Füße bekommen. Obwohl ich nach 2 Tagen widerrief, lehnten die ab, weil angeblich der Kündigungsprozeß schon eingeleitet war. Dann empfehle ich denen zu warten, bis die 14tägige Widerrufsfrist abgelaufen ist. Schon komisch, wie so ohne Unterschrift alles automatisch abläuft.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
09.11.2007 17:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
Komisch..

"srm"

Welche "Daten" hast du denn übermittelt? - Den Auftrag aus dem Internet von der Flexstrom-Seite, von einer anderen (Vermittler-)Seite einen Auftrag, nur einen Antrag oder was? - Bitte ein wenig mehr Info!

Ja ist schon komisch, was man hier alles liest - Die einen beschweren sich, weil sie nicht innerhalb von am liebsten 4 Wochen wechseln können, incl. der mind. 6 Wochen zuvor erfolgenden Zahlung - egal wie die Kündigungsfrist des alten Versorgers ist. Was heist schon "voraussichtlicher" Liefertermin..

Die anderen informieren sich vorher nicht richtig oder vollständig und beschweren sich dann, wenn innerhalb von 3 Tagen nicht wieder alles abgeblasen wird und sofort stoppt.

Egal - Schuld ist immer Flexstrom, nie man selbst, das ist doch wohl klar....


Gruß

Erich

22444 ist gesperrt

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von 22444 am 09.11.2007 20:05.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
srm ist offline srm srm ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 02.11.2007
Beiträge: 58
10.11.2007 17:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie srm in Ihre Freundesliste auf Email an srm senden Beiträge von srm suchen
Flexstrom

Es war ein Antrag über den Vermittler Tarifvergleich.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
10.11.2007 22:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
srm

Du hast das doch "beantragt", das die das machen sollen - hast Du etwa gedacht, solange Du nirgendwo deinen "Servus" daruntergesetzt hast, läuft nichts los?

Das Vertragsverhältnis kommt mit Bestätigung in Textform durch die FlexStrom zustande, so stehts in den von Dir akzeptierten AGB's - Die sagen also Dir, ob der Vertrag zustande kommt, und wann der "voraussichtliche Liefertermin" ist (auch so ein Problembegriff, das einige Negativposter nicht verstehen) - nicht umgekehrt..

Du hast ja wissentlich und in voller Absicht ja beim eingeben der Daten im 4. Fenster ("Bestätigen") dein Häkchen bei " Ich bin mit den wichtigen Hinweise einverstanden" gemacht.. Und natürlich bei den AGB's des Anbieters - Und dort ist zweifelsfrei nachzulesen, Zitat: "Die Umstellung Ihres Belieferungsvertrages vom Vorversorger erfolgt durch FlexStrom unentgeltlich und so zügig wie möglich" - Was hier der Fall war und worüber du dich aber nun beschwerst - Hätten die erst die 14 Tage mögliche Widerspruchsfrist abwarten sollen, bevor sie mit Ihrer Arbeit anfangen? - Da gibt es genug andere Negativposter hier, die beklagen, daß es Ihnen nicht schnell genug geht - Poste denen doch mal bitte, daß es Dir zu schnell geht, die lesen sowas sicher gerne.

Wo und wie hast Du denn widerrufen? - Bei Flexstrom oder dem "Tarifvergleich"?" Punkt 24 Flexstrom-AGB: 2.4. "Eine Kündigung bedarf generell der Schriftform und ist per Post direkt an die FlexStrom zu richten" - Alles richtig gemacht?

Wenn Du da irgendwo Fehler gemacht hast, dann laste das nicht Flexstrom an, sondern bleibe bitte objektiv!

Gruß

Erich

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
srm ist offline srm srm ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 02.11.2007
Beiträge: 58
11.11.2007 11:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie srm in Ihre Freundesliste auf Email an srm senden Beiträge von srm suchen
Flexstrom

Der Widerruf erfolgte sowohl bei Tarifvergeleich als auch bei Flexstrom.

Unwirksame Klauseln sind nicht rechtens und man kann das Widerrufsrecht nicht derart unterlaufen. Sowas ist schlichtweg unseriös.

Nun läuft ja auch alles zum 01.12.07 an aber in Gedanken bin ich schon wieder weg. Wenn schon Vorauskasse für ein Jahr, dann bitte bei einem seriösen und ERREICHBAREN (!) Anbieter.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
11.11.2007 20:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
RE: Flexstrom

Zitat:
Original von srm
Wenn schon Vorauskasse für ein Jahr, dann bitte bei einem seriösen und ERREICHBAREN (!) Anbieter.


Das könnte ein Problem werden, denn auch der einzige andere Anbieter mit Vorauskasse für ein Jahr ist anscheinend nicht "seriös" genug für dich, da auch er entscheidet, ob ein Vertrag zustandekommt und nicht Du...

Auszug AGB's:
"Der das Kundenverhältnis begründende Vertrag kommt durch einen schriftlichen Auftrag des Kunden .....und den Zugang einer Auftragsbestätigung ..... zustande, spätestens aber durch Einräumung der Nutzungsmöglichkeit der betreffenden Dienstleistung (Strombelieferung). "

Was die Erreichbarkeit betrifft:
Wie oft (pro Tag-Tag für Tag) hast du denn das Kontaktformular auf der Flexstromseite ausgefüllt? - Und natürlich den Vordruck für gewünschten Rückruf?- http://www.flexstrom.de/callback.php - Ein halbes ein Dutzend oder mehrere Dutzend male - pro Tag?- Die rufen Dich zurück, keine Angst, die wollen auch mal Ihre Ruhe - Oder nutzt du etwa freiwillig den kostenpflichtigen 14 cent/min Dienst?

Zumindest sollte es jetzt ein Jahr lang klappen - also nicht vergessen nach ein paar Monaten vorsorglich zu kündigen, um Dir am Ende alle möglichkeiten (Wechsel , Weitermachen) offen zu halten.

Gruß

Erich

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
12.11.2007 07:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: Flexstrom

Vielleicht meinen manche Leute ja auch, die könnten so billig sein und trotzdem für jeden Kunden einen eigenen Sachbearbeiter bereitstellen.

Eins der großen Kostenpunkte bei den "teuren" Anbietern ist die Tatsache, dass die 15-20% überflüssiges Humankapital im Unternehmen gebunden haben. Demzufolge wird dies auch einer der ersten Punkte sein, der bei dem die "Billiganbieter" ansetzen!

Daher kann es auch mal was länger dauern. ;-)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
joecoiner ist offline joecoiner joecoiner ist männlich


Starter

Dabei seit: 03.10.2007
Beiträge: 3
Herkunft: baden
16.11.2007 16:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie joecoiner in Ihre Freundesliste auf Email an joecoiner senden Beiträge von joecoiner suchen
Daumen runter! RE: FlexStrom GmbH NICHT zu empfehlen!

Nach meiner Androhung, die Sache dem Anwalt zu übergeben, habe ich nun die Stornierung meines Auftrages schriftlich bekommen. Allerdings habe ich das vorbezahlte Geld noch nicht, ja, man hat "um Geduld" gebeten. Ich setzte eine Frist bis zum 20.11. Dann gibt's einen Rechtsanwaltstermin. Noch nie war das Prozedere einer Firma so offenkundig. Erst Geld kassieren, dann in die Warteschlange, und - vielleicht - irgendwann einmal die Lieferung. Schändlich kann ich da nur sagen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
24.11.2007 20:37 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
RE: FlexStrom GmbH NICHT zu empfehlen!

Zitat:
Original von joecoiner
... Ich setzte eine Frist bis zum 20.11. Dann gibt's einen Rechtsanwaltstermin. ....


Ja und?

Gekniffen oder schon was bewegt?

Der 20.11. ist rum - Was spricht der Anwalt ?

Gruß

Erich

Und was macht dein Wechsel? - Bist Du jetzt einer, der dann doch lieber beim teuren Altversorger bleibt, weil Du keinen "Ärger" willst? - Dann hat der Ex-Monoplist ja wieder gewonnen, wenn auch mit deiner Hilfe....

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bavaria69 ist offline Bavaria69 Bavaria69 ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 30.11.2007
Beiträge: 185
01.12.2007 00:17 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bavaria69 in Ihre Freundesliste auf Email an Bavaria69 senden Beiträge von Bavaria69 suchen
RE: FlexStrom GmbH NICHT zu empfehlen!

Ja ja, viel heisse luft und dann nichts weiter, aber hauptsache aufgeregt. Eventuell klärte der Anwalt über Vertragsgebahren kostenpflichtig auf?

Das gemeine an der ganzen Sache ist doch das immer noch viele Lobbyisten suggerieren das der Wechsel zu jemand anderen schwer ist und Gefahren birgt.
Dann ist der Schweinehund zu überwinden um alles richtig zu machen.
Juchei, da ist der allessorglosservice, der dann nicht so sorglos ist. Und das steht im Gegensatz zu den Bemühungen der Recherche.
Man hat wochenlang gesucht und Meinungen eingeholt und scheitert daran die eigenen Verträge und kleingedrucktes zu lesen und ein kleines Briefchen zu schreiben.

Nur wer kennt schon seinen Tarif und Vertragsstatus genau? Ich habe mal Bekannte gefragt, einer ist neulich zu e-wie einfach gewechselt. Für 2,85 Euro im Monat und 15 Cent die kWh... Also ich hab den Tarif nicht gefunden. Er ist sich sicher. Und wenn etwas gegen die Wand fährt ist das nicht seine Schuld.

Gruß
Carsten

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen