» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (29): 7891011»»
Beitrag extreme Preiserhöhung | Sammelklage gegen Flexstrom
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
11.10.2006 08:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Flexstrom

MoinMoin,

nochmal - so wie ich es verstanden habe, lautet der Vertrag auf 4000 kWh/a, der Verbrauch entsprach im ersten Jahr dem Vertrag, wurde aber mit einem falschen Zählerstand zu niedrig abgerechnet. Diese Abrechnung wurde dann als Basismenge für das Folgejahr verwendet.

Daraufhin erfolgte eine Meldung an Flexstrom, dass die Abrechnung nicht stimmt und somit auch die aktuelle Einstufung. Und hier ist nun von Flexstrom nichts mehr zu hören.

Korrigiert mich, wenn das nicht stimmt.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
FranzN ist offline FranzN


Starter

Dabei seit: 12.10.2006
Beiträge: 1
12.10.2006 21:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie FranzN in Ihre Freundesliste auf Email an FranzN senden Beiträge von FranzN suchen
Daumen runter! FlexStrom, persönlich werde Freunden und Bekannt nur davon abraten!!

Hallo,

FlexStrom ist nicht zu empfehlen, habe einen Volumen-Tarif geordert. Soweit OK. Hatte sich aber nicht so gerechnet, d.h. habe ich innerhalb des 2wöchigen Widerrufsrechts widerrufen und wollte dann einen kwh-Tarif bei Flexstrom abschliessen.
Bis heute gibt es keine Reaktion von FlexStrom! Abgebucht haben Sie. Keine Antwort auf Emails oder Faxe, keine Rück-Überweisung!!! Das sind eindeutig Zeichen unseriösen Geschäftsgebarens. Also wenn alles klappt und Kunde bezahlt und rührt sich nicht, wird man wahrscheinlich nie Probleme mit denen haben.
Ein gutes und seriöses Unternehmen zeichnet sich in erster Linie durch sein Kundenengagement aus. FelxStrom hat null davon, ich persönlich werde Freunden und Bekannt nur davon abraten!!
Das mag sich zornig und emotional anhören, aber die haben immer noch meine 500Euro!

Gruß

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von FranzN am 12.10.2006 21:18.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
23.10.2006 17:37 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
RE: Flexstrom

@ mix

Ich kann nicht korrigieren, das kann nur tinica30

Gruß

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
dada ist offline dada


Starter

Dabei seit: 03.11.2006
Beiträge: 1
03.11.2006 18:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie dada in Ihre Freundesliste auf Email an dada senden Beiträge von dada suchen
Abwarten

Mir scheint, dass negative Beiträge von einigen wenigen Leuten kommen. Die meisten davon haben sich innerhalb von zwei Wochen umentschieden. Ein weiterer Teil äußert Vermutungen, darunter auch Pleite-Theorien. Ich habe im Internet und der Presse veröffentlichte Berichte über Flexstrom gesehen, die nicht so schlecht aussahen. Da sieht es anscheinend bei Yello und 700 Mio Verlust pro Jahr m.E. nach anders aus.

Flexstrom bietet vor allem deshalb billig an, weil sie im voraus kalkulieren können. Das Bezahlen in einem Stück ( siehe auch Versicherungen) senkt den Preis ganz erheblich. Beim 3-Monats-Paket ist der Unterschied zu anderen marginal.

Der Servicebereich ist anscheinend nicht vorhanden. Die Behandlung derjenigen Kunden, die ohnehin abgesprungen sind, fällt deshalb wohl entsprechend aus. Das ist allerdings verständlich, weil diese nur Kosten erzeugen, ohne Verdienst möglich zu machen. Ich würde mich auch erst um die anderen kümmern. Sonderwünsche werden kaum zu machen sein. Aber für solche Fälle sehe man sich die anderen auch erst einmal genau an...

Ein großer Nachteil scheint mir zu sein, dass es überhaupt keinen Anreiz zu geben scheint, weniger zu verbrauchen, als das gewählte Kontingent. Man wird deshalb nur dann auf seine Einsparungskosten kommen, wenn man weiß, was man verbrauchen wird.

Ich habe Flexstrom ausgewählt, weil ich ziemlich gut weiß, was ich verbrauche. Ich habe nur 16% MWSt bezahlt, werde voraussichtlich 200 € pro Jahr einsparen und nach einem Jahr wissen, wie die neue Saison aussieht, wenn auch klar ist, wie viel die Strompreise gestiegen sind. Dann wird's d'rauf ankommen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dada am 05.11.2006 20:52.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
05.11.2006 18:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
Augenzwinkern FlexStrom/Abwarten

@ data

Ich kann hier nur zustimmen. Endlich mal jemand der von Kostenrechnung eine Ahnung hat. Ich kann nur Geld verdienen wenn ich ein Unternehmen straff führe und alle unnötigen Kosten vermeide - ich denke, dass so auch FlexStrom kalkuliert und daher auch entsprechend ( Kontingente) günstig anbieten kann.

Wie bereits erwähnt läuft mein Vertrag am 30.11.2006 aus bei einem Verbrauch von fast genau 7800 kWh.(Ersparnis gegenüber Vorversorger (Pfalzwerdke) = über 400 €) Ich habe bereits neu für ein weiteres Jahr abgeschlossen - die Abbuchung erfolgte am 30.10.2006. Ich bin zuversichtlich, dass ich auch für das neue Jahr entsprechende Einsparungen haben werde.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
HJP ist offline HJP


Starter

Dabei seit: 13.11.2006
Beiträge: 2
13.11.2006 22:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie HJP in Ihre Freundesliste auf Email an HJP senden Beiträge von HJP suchen
Daumen runter! RE: Flexstrom

Nach 5 Monaten flexstrom Bezug musste ich aus berufl. Gründen ins Ausland umziehen. Nach AGB und email Bescheid v. FLStrom kein Problem; habe alles veranlasst wie v. FLstrom gewünscht. Nur eine Abrechnung geschweige Restguthaben habe ich ie erhalten - trotz 4 Anmahnungen. Schlichtweg Schweigen, nur automatische email replies. Hat jewmand Erfahrung, was da effektiv wirkt? Was ist eigentlich mit Zahlungsverzug, d.h. Verzinsung meines Anspruchs?? wahrscheinlich reine Utopie, bin ja kein Einzelfall, wie man in diesem Forum sieht.
Ergo: überlegt genau, ob ihr das Risiko eingehen wollt

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von HJP am 13.11.2006 22:47.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
beppo ist offline beppo


Starter

Dabei seit: 26.11.2006
Beiträge: 4
26.11.2006 13:07 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie beppo in Ihre Freundesliste auf Email an beppo senden Beiträge von beppo suchen
Flexstrom

Hallo,

ich überlege noch bis zum 30.11. zu Flexstrom zu wechseln.

Wie läuft das mit dem Wechsel. Bei Beantragung teile ich Flexstrom den Zählerstand mit. Die Lieferung beginnt dann erst 2 Monate später. Muss ich denen dann noch einmal den Zählerstand mitteilen? Den brauchen die doch, sonst kann doch gar nicht richtig abgerechnet werden? Und nach allem was ich hier so lese, frage ich mich, ob die das gebacken kriegen.

Hat schon jemand Erfahrungen damit, was passiert, wenn ich nach Ablauf des Vertrages wieder von Flexstrom weggehe? Ein Wechsel macht ja nur zum Ablauf des Vertragsjahres Sinn, da ich ansonsten 22,5 Cent pro kwh zahlen muss. Läuft dieser Wechsel auch problemlos ab oder brauchen die ein halbes Jahr um eine Kündigung zu bearbeiten?

Vielleicht kann hier jemand mal seine Erfahrungen schildern.

Vielen Dank
Beppo

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
HJP ist offline HJP


Starter

Dabei seit: 13.11.2006
Beiträge: 2
26.11.2006 13:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie HJP in Ihre Freundesliste auf Email an HJP senden Beiträge von HJP suchen
Daumen runter! RE: Flexstrom

Hi Beppo,

meine erfahrung mit FexStrom findest du v. 13.11.; Zählerstände teilt der aktuelle Netzbetreiber/Versorger F.mit, hier musst du nichts unternehmen. Überlege dir aber genau, ob das mit der Vorauszahlung für ein Jahr für dich wasserdicht ist. Ich musste berufsbedingt umziehen und renne meinem Restguthaben seit Sept. hinterher. Wie auch andere berichten - auch in anderen Foren - sind Abweichungen vom Regelfall extrem nachteilig für den Verbraucher.
Gruß
HJP

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Onkel-Olli ist offline Onkel-Olli Onkel-Olli ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 08.01.2007
Beiträge: 41
Herkunft: Deutschland
08.01.2007 02:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Onkel-Olli in Ihre Freundesliste auf Email an Onkel-Olli senden Beiträge von Onkel-Olli suchen
cool RE: Flexstrom

Hallo Beppo,

habe am 31.12.2006 online zu Flex gewechselt. Habe leider keine Bestätigungsmail erhalten und dann mal auf der Homepage die Rückruffunktion angeklickt. Tatsächlich hat sich dann am nächsten Werktag jemand von Flex gemeldet und den vorgesehen Anbieterwechsel bestätigt sowie eine postalische Bestätigung avisiert. Die Berichte die hier teilweise zu lesen sind, sind schon etwas haarig. Ich hab aber bei dem Einen oder Anderen jedoch den Eindruck, dass hier Mitarbeiter von anderen Anbietern motzen.
Ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit Monopolisten, der letzten Jahre zur Kenntnis geben.
1999 hatte ich bei Envia abgeschlossen, da bei meinem Hausbau nur die Versorgung/ Anschluss durch Envia möglich war.
2000 habe ich dann zu Yellow gewechselt, weil die zum damaligen Zeitpunkt die Günstigsten im Versorgungsgebiet waren. Da haben wir auch noch die berühmen 19/19 gezahlt also 0,19 DM die kWh und 19,00 DM die Grundgebühr (0,097 EUR die kWh und 9,71 EUR Gebühr) boah! war das Billig!!!
Ende 2003, da waren die Preise bereits auf 0,1592 EUR/ kWh und 5,80 EUR Gebühr gestiegen sowie für 2004 eine weitere Erhöhung auf 0,1641 EUR/ kWh und 7,43 EUR Gebühr angekündigt, habe ich mal bei Envia per Mail nachgefragt, wie lange die ihren damaligen Preis noch garantieren können? Envia teilte mir mit, dass für 2004 ebenso eine Preiserhöhung vorgesehen sei.
Im November 2003 erhielt ich dann von Yellow die Nachricht, dass sie mit Bedauern feststellen mussten, dass ich zu Envia wechseln wolle und bitte zum 31.12.2003 meinen Zählerstand mitteilen sollte.
Ich habe dann ewig versucht mit Envia und Yellow die Sache zu klären und fand es schon etwas heftig, wie man aus einer Preisanfrage eine Kündigung/ Wechselabsicht ableiten konnte.
Im übrigen waren die Envia und Yellow Telefonhotlines ebenso schwer erreichbar wie nutzlos. Nur entsprechende Briefe mit Androhung rechtlicher Konsequenzen, brachten das erwünschte Ergebnis.
Ende 2005 habe ich mich erstmals mit Flexstrom beschäftigt, da war mir das aber noch zu heiss. In 2006 habe ich versucht heftig Strom zu sparen aber das kam bei meiner Family nicht so gut an (erklär mal einem 2jährigen, dass er nicht das ganze Licht einschalten soll!) Dennoch haben wir 162 kWh weniger verbraucht als in 2005, werden jedoch 13,- EUR mehr berappen müssen als noch in 2005 da wir inzwischen bei 0,1837 EUR die kWh und 7,21 EUR Gebühr angekommen sind.
Gut, kein Hammer aber für 2007 erwarte ich weitere Preissteigerungen und dass nicht nur im Bereich der Mehrwertsteuer! Das 5.600er Paket von Flex kostet mich ähnlich viel wie 4.400 kWh bei Yellow. Der Vorteil bei Flex ist, ich hab nach oben etwas Luft und muss nicht mit meiner Family rumackern und Strom sparen, werde voraussichtlich nicht mehr bezahlen als in 2006 und habe die Preissteigerung von Yellow, die sicher zum 01.04.2007 kommt (wie in den letzten zwei Jahren) umgangen.
Bei Yellow hab ich übrigens mal nachgefragt, wie sie dass denn machen, mit dem kämpfen gegen die Monopolisten und freier Strommarkt und so, als 100 %ige Tochter von EnBW - Reaktion absolut Null!!!
Na mal sehen, ob das bei Flex gut geht.
Melde mich wieder,
Gruß Onkel-Olli

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Evi ist offline Evi Evi ist weiblich


Starter

Dabei seit: 12.01.2007
Beiträge: 1
Herkunft: Nidersachsen
12.01.2007 18:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Evi in Ihre Freundesliste auf Email an Evi senden Beiträge von Evi suchen
RE: FlexStrom GmbH

Flex-Strom ist nicht zu empfehlen.
Ich hstte dort ein Strom-Paket für über 1200€. War Kunde von Juni bis Ende Okt. Wegen Umzugs durfte ich kündigen und habe auch die Bestätigung erhalten.Nun warte ich seit Monaten auf eine hohe Gutschrift. Flexstrom ist nur über eine Hotline zu erreichen. Sie gibt nur allgemeine Auskünfte und ist teuer. Auf Mails wird garnicht reagiert.
Kennt jemand eine Telef.Nr in Berlin von Flexstrom?
Sie reden sich gern raus, das keine Abrechnung vom neuen Anbieter vorliegt, doch die wurde 2 mal hingeschickt. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht????

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
beppo ist offline beppo


Starter

Dabei seit: 26.11.2006
Beiträge: 4
16.01.2007 18:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie beppo in Ihre Freundesliste auf Email an beppo senden Beiträge von beppo suchen
Flexstrom

ich habe mich auch gegen Flex-Strom entschieden.

Entscheidend waren zum einen die vielen negativen Berichte (auch wenn diese subjektiv sind). Zum anderen war der Preis entscheidend, den Flexstrom für den Mehrverbrauch nimmt. Was ist, wenn man z.B. nicht im Jahresrhythmus wechseln will? Dann ist man schnell bei 22,7 Cent für den Mehrverbrauch.

Ich habe mich nun für die Stadtwerke Düsseldorf entschieden. Die sind im Vergleich zu Flexstrom unwesentlich teurer, dafür ist das Service-Center zu erreichen, ich brauche keine Vorkasse zu leisten und ich könnte nach Ablauf des einen Jahres mit einer sechs-Wochen-Frist kündigen und muss nicht erst aus finanziellen Gründen ein laufzeitjahr abwarten.

Gruß
Beppo

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Onkel-Olli ist offline Onkel-Olli Onkel-Olli ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 08.01.2007
Beiträge: 41
Herkunft: Deutschland
20.01.2007 13:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Onkel-Olli in Ihre Freundesliste auf Email an Onkel-Olli senden Beiträge von Onkel-Olli suchen
cool RE: Flexstrom

Hallo Beppo, Du hast es gut, einen örtlichen Anbieter zu haben, der kWh- Preise von 0,1548 EUR anbietet. Leider ist dieses Angebot auf Düsseldorf und Region beschränkt und nutzt mir gar nicht's. In meiner Region muss ich mit enviaM oder Yellow vorlieb nehmen, die kWh- Preise von 0,1861 EUR oder 0,1837 EUR berechnen. Bei meinem Jahresverbrauch von 4.500 - 5.000 kWh kommen da leicht Mehrkosten von 175 - 205 EUR zusammen. Die geringere Grundgebühr von 6,50 EUR noch nicht mitgerechnet. Dein Anbieter verlangt bei dem Tarif mit 0,1548 EUR/ kWh sogar 10,30 EUR Grundgebühr, was sich im Jahr auch auf nette 45,- EUR summiert. Das max. Sparpotential läge also bei 100,- EUR - da kann man schon mal nett für Essen gehen. Aber jeder entscheidet ja für sich. MfG Onkel-Olli

Im Übrigen stimmt Deine Darstellung nicht ganz, denn auch bei den Stadtwerken Düsseldorf schließt Du erst mal einen Jahresvertrag ab. Versuch den mal vor Ablauf eines Jahres zu kündigen, z.B. falls Du einen günstigeren Anbieter finden solltest oder umziehst oder so. Mal sehen, was die Dir dann für Preise berechnen?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Onkel-Olli am 20.01.2007 13:27.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (29): 7891011»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen