» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (29): 678910»»
Beitrag extreme Preiserhöhung | Sammelklage gegen Flexstrom
tilu ist offline tilu tilu ist männlich


Starter

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 9
Herkunft: Saarland
14.08.2006 22:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tilu in Ihre Freundesliste auf Email an tilu senden Beiträge von tilu suchen
Flex und Wett (die Antwort kommt auf dem River)

is ja kein thema, wettbewerb is doch gut ...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bowlingmazurka ist offline Bowlingmazurka


Aufsteiger

Dabei seit: 22.05.2006
Beiträge: 30
05.09.2006 15:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bowlingmazurka in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Bowlingmazurka suchen
Daumen hoch! RE: Flexstrom

großes Grinsen Hossaa!!!
Allen Unken ein fröhliches Geld ausgeben und verschleudern!
Ich habe es Euch versprochen! Ich melde mich ob es klappt oder nicht. Wie ihr aus dem vorhergenden Artikel entnehmen könnt, war bisher alles zur besten Zufriedenheit gelaufen. Die letzten Zweifel wurden heute durch Vattenfall ausgeräumt, denn ich habe die fristgemäße Kündigungsbestätigung erhalten. Exakt zum von Flexstrom avisierten Termin! Bisher ist der Vertrag zu 100% eingehalten worden. Wenn die Firma nicht Pleite geht (warum sollte sie), werde ich mich wohl in einem Jahr zur Abrechnung noch mal melden wie es lief. Sollte das doch passieren, na und?! Ich habe monatliche Zahlungsweise und damit das Schadensrisiko begrenzt. Interessant ist nur wie sich Vattenfall anbiedert und sich als günstigen Stromanbieter für Berlin anbietet. Schaut mal in die Preisvergleiche!!!! Bis dann Leute und die Pessimisten müssen so sein. Wer ständig keine Kohle in der Tasche hat...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
sweety ist offline sweety


Starter

Dabei seit: 27.09.2006
Beiträge: 4
27.09.2006 13:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie sweety in Ihre Freundesliste auf Email an sweety senden Beiträge von sweety suchen
Strom über Ebay??

Hallo,

ich war nun auch am überlegen zu FlexStrom zu wechseln, da ich auch auf mein Geld achten muss.
Aber was mich nun etwas verwirrt. FlexStrom kann man ja tatsächlich bei Ebay ersteigern.
Das ist doch Wahnsinn. Wie soll das funktionieren, mal angenommen, ich kaufe nun für 400 EUR 3600 kWh für ein ganzes Jahr, das kann doch niemals gut gehen. Das sind doch für die Firma horente Verluste.
Klar immer noch billiger..
Wer hat denn schon mal bei Ebay gekauft
Vielleicht findet sich hier jemand, der erzählt, ob es wirklich funktioniert hat.. Würde mich interessieren.

Würde auch Meinungen von euch hören...
Is nämlich ne heikle Sache mit Ebay.

Eure Sweety

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von sweety am 27.09.2006 13:58.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
sweety ist offline sweety


Starter

Dabei seit: 27.09.2006
Beiträge: 4
27.09.2006 13:45 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie sweety in Ihre Freundesliste auf Email an sweety senden Beiträge von sweety suchen
traurig Ebay

Und was mich noch interessiert, was, wenn die 12 monate vorbei sind. Was muss ich dann zahlen?
Ein neues Paket bestellen? Zahle ich den ersteigerten Preis jährlich weiter oder wie soll das ganze von statten gehen.
Finde es etwas eigenartig, ehrlich...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gridpem ist offline Gridpem Gridpem ist männlich


Routinier

Dabei seit: 19.09.2002
Beiträge: 137
28.09.2006 09:07 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gridpem in Ihre Freundesliste auf Email an Gridpem senden Beiträge von Gridpem suchen
Flexstrom

Hallo Sweety,

am Besten ist, Du liest das "Kleingedruckte" von Flexstrom. Das findest Du unter

http://www.flexstrom.de/agb.php

Der ebay-Preis gilt wohl nur für das erste jahr, dann wird Standard fällig, oder Du ersteigerst neu.

Gruß aus Meck-Pom

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
02.10.2006 15:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
Flexstrom

Hallo zusammen,

hier meine Erfahrungen seit 2005 mit Flexstrom:

Im letzten Jahr meinen Vorversorger (Pfalzwerke) selbst gekündigt. Angebot von Flex 7800er geordert ab 01.12.2005. Es wurden pünktlich ca. zwei Monate vor Lieferung 996,00 Euro von meinem Konto abgebucht. Es gilt grundsätzlich ein Jahr Festpreisgrantie nach Abschluss. Bei einem Verbrauch von 7800 kwh mit den Pfalzwerken hätte dies ein Betrag von knapp 1500 € für mich bedeutet.

Bis heute habe ich noch günstigen Flexstrom aus der Steckdose. Ich werde bei ca. 7400 bis 7700 kwh Verbrauch bis zum 30.11.2006 auslaufen. Die Ersparnis beträgt dann mindestens 400 €.

Anfang September habe ich schriftlich ein neues Angebot von Flexstrom erhalten. Ich habe die Möglichkeit sechs Wochen vor Vertragsende (30.11.2006) schriftlich zu kündigen oder das neue Angebot (leider teurer) anzunehmen. Die Abbuchung für das neue Lieferjahr wird dann vier Wochen vor neuem Vertragsbeginn erfolgen.

Da das neue Angebot immer noch 170 € günstiger ist als der nächste Anbieter werde ich wieder für ein Jahr abschließen und habe noch die höhere Mehrwertsteuer von + 3% gespart.

Ich selbst kann über Flexstrom nur sagen, dass ich bisher sehr zufrieden war und es sich um einen normalen Geschäftspartner handelt. smile smile

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
StromMonster ist offline StromMonster


Fachmann

Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 190
04.10.2006 15:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie StromMonster in Ihre Freundesliste auf Beiträge von StromMonster suchen
cool RE: Flexstrom

Es ist weiter mit fallenden Netzentgelten zu rechnen. FlexStrom wäre verrückt, jetzt dicht zu machen. Die Umsätze werden noch eine ganze Weile steigen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
tinica30 ist offline tinica30


Starter

Dabei seit: 06.10.2006
Beiträge: 1
06.10.2006 15:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tinica30 in Ihre Freundesliste auf Email an tinica30 senden Beiträge von tinica30 suchen
Flexstrom

Eine Nachbarin von mir ist bei FLEXSTROM..Hat einen Jahresverbrauch von 4000 kWh angegeben und den auch bezahlt. Im Mai kam dann auch die Jahresabrechnung mit 2000 kWh Stunden weniger (obwohl sie den Stand richtig angegeben hat) So, FLEXSTROM hat Geld für 4000 kassiert, davon bekommt Sie natürlich auch nichts zurück. Rechnung hat sie reklamiert, weil sie nächstes Jahr dann auch mit einer heftigen Nachzahlung rechnen muss ( 2000 hat sie bezahlt, mit richtigem Stand nächstes Jahr wird sie 4000 kWh Mehrverbrauch haben ( Wenn sie über ihr jetziges Limit verbraucht muss sie ja fast den doppelten Preis bezahlen). Wir haben Oktober und Flexstrom hat die Reklamation immer noch nicht bearbeitet, warum auch, so kommen die wahrscheinlich zu Ihrem Geld....ICH KANN NUR DAVON ABRATEN...Ich zahl lieber etwas mehr, weiß zwar dass der örtliche Versorger mehr daran verdient ( vielleicht investiert er auch in die Netze, erneuerbare Energien, meiner hat sogar Förderprogramme, Arbeitsplätze sind gesichert und, und, und..) Was hat FLEXSTROM??? In was investieren die Billigstromanbieter??? Kassieren nur..haben unterbezahlte Mitarbeiter für ein paar Jahre, Geschäftsführer stopfen sich die Taschen voll, nach einer gewissen Zeit sind die weg vom Fenster.. Das einzige was bleibt, sind noch mehr Arbeitslose arme Menschen. Ich als Kunde muss wieder einen neuen Anbieter suchen, alles fängt dann wieder von vorne an... Der Kreis dreht sich nur...Ich weiß dass, egal jetzt bei welchem Anbieter ich bin, der Staat 40% des Strompreises kassiert ( ist bei Benzin nicht anders)..Die raten ja auch großkotzig den Anbieter zu wechseln, um von sich abzulenken...Von wegen Konkurenz..alles nur Augenwischerei...
ich lehne mich zurück, zahl mein Strom und überlege wie kann ich STEUER sparen!!!!
Gruß

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
tilu ist offline tilu tilu ist männlich


Starter

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 9
Herkunft: Saarland
08.10.2006 11:06 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tilu in Ihre Freundesliste auf Email an tilu senden Beiträge von tilu suchen
smile flex -

will nicht weiter in die trommel schlagen, nur ein paar eindrücke einer vertriebspartnerschulung bei flexstrom (ich war dabei... muaahhh)

-das hier ist der grosse boss ... hatte zwei tage die gleichen klamotten an
-sie können alles erreichen und auf der treppe ganz hoch kommen, sie haben die einmalige chance vertriebspartner zu werden für 60 euro, anstatt normalerweise 350 euro
-wir verkaufen strom für rd. 12 ct/kWh und die Netznutzung kostet davon 10 ct/kWh (keiner kauft so gut ein, die haben nix an den staat abgedrückt und 10 ct Netznutzung kostets nur wenn das netz vergoldet ist ... hab mich echt anstrengen müssen ein normales gesicht zu machen)
-wir warten auf die liberalisierung des wassermarktes (hoffe dies geschieht nie, da kann ich einfach nichts gutes abgewinnen)
-wir wollen alles verkaufen pharmazie, kredikarten etc.
-präsentation war vollgespickt mit villen, yachten und sportwagen
-im aufenthaltsraum stand neben dem sofa ne melange aus cognac
-die armen leute die sich das angetan haben sahen darin eher den ausweg aus ihrer misere ... das sind dann auch jenige die irgendwelch fitnesspillen verkaufen etc.

nix gegen die produkte, nur die vertriebswege die die gehen sind unter aller sau. hoffe die lernen mal dazu und schulen ihre mitarbeiter besser und mit nachhaltigkeit bzw. wollen nicht mit ihren "mitarbeiteren" geld verdienen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
08.10.2006 18:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
RE: Flexstrom

Hallo tinica 30,

bei Flexstrom gibt es mehrere Mengenabhängige Tarife und zwar 7800, 5600, 3600, 2400 und 1200 kW. Ein Tarif (wie von ihnen zitiert) mit 4000 kW gibt es nicht.

Von einem der o.g. Tarife bucht Flexstrom den Gesamtbetrag (bei Neuabschluß) ca. zwei Monate vor Lieferung von dem angegebenen Konto ab. Es ist überaus deutlich beschrieben, dass bei Minderabname keine Rückerstattung und bei Mehrverbrauch eine Nachberechnung von ca. 22 ct. p. kW erfolgt.

Ich kann ihre Ausführungen leider nicht nach voll ziehen. Es sei denn, ihre Nachbarin hat den falschen Tarif (zuwenig) gewählt - den genauen Jahresverbrauch sollte man natürlich vorher wissen ( + - 100 od. 200 kW).

Es ist natürlich ihre Meinung wie sie die Dinge sehen wie: Investitionen, vom Fenster weg, Arbeitslose und und und. Glauben sie wirklich, dass ausgerechnet die Billiganbieter das große Geld scheffeln? Hier sind sie auf dem Holzwege und zwar gründlich. Wer hat denn bisher die Milliardengewinne eingesteckt? Dies sind die vier Marktbeherrschende Grooßkonzerne wie EON, Vattenvall, ENBW. Der Verbraucher muss sich doch freuen, wenn kleinere Anbieter den Großen ein wenig ans Bein pinkeln!

Lehnen sie sich ruhig zurück und versuchen Steuern zu sparen. Ich unterstütze die Billiganbieter - stärke deren Rücken - und spare wirklich richtig Kohle.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
09.10.2006 08:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Flexstrom

@wenico,

wenn ich tinica30 richtig verstanden habe, dann handelte es sich um eine fehlerhafte Abrechnung mit falschem Zählerstand (zu niedrig). Auf deren Basis ist dann das nächste Jahre fetgelegt worden und hier erwartet sie nun eine Nachzahlung zu erwarten - zu 22 Ct/kWh.

Ob es 4000 kWh oder 3600 kWh sind ist hier doch offensichtlich zweitrangig. Aber dass Flexstrom sich auf Fragen ihrer Kunden nicht meldet, dass ist nicht neu. Im vorliegenden Fall hätte wohl die Abrechnung korrigiert werden müssen.

Ich gebe Dir in einem allerdings recht - man sollte vor Vertragsabschluß seinen Verbrauch kennen und genau rechnen. Da hinterher zu lamentieren geht gar nicht. Aber das ist hier ja nicht der Fall.

Also - nicht nur die Angaben von Flexstrom muß man aufmerksam lesen. Augenzwinkern

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
09.10.2006 17:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
RE: Flexstrom

@ Mix

Sollte eigentlich tinica30 richtig stellen. Ich bin von falschen Angaben ausgegangen. Sollte anstelle 4000 kW nur 2400 kW p. a. Verbrauch im Vertrag stehen und dies wurde bei der Vertragsprüfung übersehen , dann kostet es richtig Kohle. Hier sollte der Vertrag geprüft werden denn der ist die Grundlage für die Jahresabrechnung. Steht alles korrekt im Vertrag, wird FlexStrom die Abrechnung korrigieren - aber das dauert eben -.

Wer FlexStrom kennt der weiß, dass Kundenservice hier verdammt klein geschrieben wird(dafür sind sie sehr günstig). Ich habe mich auch vor Vertragsabschluß damit befasst und versucht, alle erdenklichen Fehler von vorne herein auszuschließen - was mir scheinbar auch gelungen ist - da ich bisher keine Probleme mit FlexStrom hatte.

Ich kann nur raten alle Vertragsdaten - vor Unterschrift - genau zu prüfen dann kann eigentlich nichts passieren.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (29): 678910»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen