» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (29): 23456»»
Beitrag extreme Preiserhöhung | Sammelklage gegen Flexstrom
Pit ist offline Pit


Starter

Dabei seit: 24.01.2006
Beiträge: 1
25.01.2006 14:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Pit in Ihre Freundesliste auf Email an Pit senden Beiträge von Pit suchen
RE: @ pemo - FlexStrom

Hallo,
bin in genau derselben Lage - vertrag abgeschlossen, widerrufsfrist abgelaufen und erst zu spät die Foren durchstöbert. Abgesehen davon, dass FlexStrom schon 7 (= ca. 6 ?) Wochen vor dem "voraussichtlichen" Liefertermin abbuchen will, sehe ich momentan keine Möglichkeit, da raus zu kommen. Verbraucherzentrale sieht sich nicht in der Lage, mich zu beraten.
Wenn allerdings mein bisheriger Stromversorger 1 Monat (= meine Kündigungsfrist) vor der voraussichtlichen Umstellung nichts von Flextrom vorliegen hat, werde ich den Jahresbeitrag auf jeden Fall zurückbuchen lassen und nicht zahlen, bevor Kündigung und Durchleitungsgenehmigung geregelt sind!
Kann mir irgendjemand sagen, ob das juristisch o.k. wäre?
Grüße an alle, Pit

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
StromMonster ist offline StromMonster


Fachmann

Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 190
25.01.2006 16:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie StromMonster in Ihre Freundesliste auf Beiträge von StromMonster suchen
RE: @ pemo - FlexStrom

Hallo Pit,

FS muss beim alten Versorger einen Monat vorher kündigen (Regelfall bei allg. Tarif, bei Produkten oft längere Fristen nach Neuabschluss) und eine Kündigungsbestätigung erhalten. Der alte Versorger muss bis zum 5. Werktag des Vormonats dem Netzbetreiber die Freigabe erteilen. Der neue Lieferant (in diesem Fall FS) muss beim Netzbetreiber einen Monat vor Lieferbeginn die Netznutzung beantragen. Wenn in dieser Kette nur ein Vorgang nicht termingerecht vorliegt, hat der Netzbetreiber kulanterweise eine Umstellung vorgenommen. Da dies nicht korrekt wäre, könntest Du hier eine Rückabwicklung versuchen. Du wärst dann in der Notversorgung und könntest bei Deinem alten Versorger wieder einen Vertrag abschließen. Wenn FS dann zum nächsten Monat erneut anmeldet (keine Freigabe Altversorger erforderlich) und auch Dein alter Versorger eine Anmeldung bringt, liegt eine Lieferantenkonkurrenz vor. Wer zuerst anmeldet oder für wen der Kunde optiert, bekommt den Kunden. Kann aber juristisch nicht exakt bestimmt werden, da die Prozeduren momentan noch nicht gesetzlich geregelt sind (ist in Arbeit). Zur Zeit gilt nur "best practice" als gelebte Praxis.
Trotzdem Du von Deinem alten Versorger noch keine Schlussrechnung hast, kann die Umstellung erfolgt sein. Du kannst nur im Internet oder per Telefon einen Bearbeiter beim Netzbetreiber ausfindig machen und versuchen, von dem den Sachstand der terminlichen Meldungen versuchen zu erfragen. Ansonsten gilt, Vertrag ist Vertrag und dass Du vorher zahlen musst war Dir bekannt. Lass Dir von FS versichern, dass sie die Netznutzungsentgelte an den Netzbetreiber zahlen, sonst zahlst Du vielleicht bald doppelt.
CU

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
pemo ist offline pemo


Starter

Dabei seit: 21.01.2006
Beiträge: 5
25.01.2006 17:48 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie pemo in Ihre Freundesliste auf Email an pemo senden Beiträge von pemo suchen
RE: @ pemo - FlexStrom

na, ja ich denke wir sollten uns nicht Bange machen lassen.

Ob es juristisch richtig ist oder nicht, wenn mein Stromversorger mir sagt, dass die firma fs noch nie einen einen antrag auf netznutzung gestellt hat, da gehe ich davon aus, dass die auch nicht vor haben dies zu tun, deswegen ziehe ich mich aus dem vetrag zurück auch aufgrund der Warnmeldungen in den Medien.
Ansonsten werde ich wohl einen Anwalt einschalten müssen, und darauf pochen : erst leistung - dann geld.

Das dich die Verbraucherzentrale nicht beraten konnte finde ich sehr seltsam. Mir hat sie einmal geholfen aus einer Versicherung zu kommen, und zwar hat man eine Kündigungsfrist nach Erhalt der Vetragsunterlagen. Leider weiss ich nicht wie es bei Online-Abwicklungen gilt, der Antrag ist gleich der Vertrag oder wie?

Lasst euch bloss nicht einschüchtern, das wird die firma fs doch motivieren und ermuntern uns mit inkasso usw. zu drohen - der Feind liest mit - notfalls drohen wir mit sammelklage...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
melloc ist offline melloc


Starter

Dabei seit: 19.12.2005
Beiträge: 6
25.01.2006 18:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie melloc in Ihre Freundesliste auf Email an melloc senden Beiträge von melloc suchen
flexstrom, kurz fs

...sammelklagen sind -soviel ich weiß- in deutschland nicht zugelassen. zunächst steht sicherlich ´mal fest "vertrag ist vertrag", dennoch lasse ich es gerne auf eine klage ankommen. aufgrund der derzeitigen sachlage, ist mir das hemd näher als die hose.

obwohl ich über 2 wochen vorher die abbuchungserlaubnis widerrufen habe, hat fs dennoch von meinem konto abgebucht. selbstverständlich hab´ ich mein geld wieder retoure buchen lassen. wenn man den medien glauben darf, so sind derartige unternehmen wie fs auf cashflow angewiesen. meine beiträge müssen vermutlich die verluste vorheriger bestehender kunden decken.

ich bin ebenfalls der meinung: ...macht euch nicht verrückt und lasst es auf eine klage ankommen. einen anwalt werde ich noch nicht einschalten. noch kann ich mich schriftlich selbst zur wehr setzen. falls fs jedoch die leistung der gerichte in anspruch nehmen sollte, werde ich einen anwalt und die rechtschutzversicherung einschalten.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
pemo ist offline pemo


Starter

Dabei seit: 21.01.2006
Beiträge: 5
25.01.2006 18:37 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie pemo in Ihre Freundesliste auf Email an pemo senden Beiträge von pemo suchen
RE: flexstrom, kurz fs

ja, ich bin da etwas rabiat ;0)
hast du denn jetzt strom durch fs bekommen oder nicht?
würde mich übrigens bei all denen interessieren, die das geld abgebucht bekommen haben. hat fs sich in irgend einer form bemerkbar gemacht, als ihr das gelb zurückgebucht habt, haben die angekündigt, dass ihr die Stromlieferung nicht bekommt, oder wie?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
melloc ist offline melloc


Starter

Dabei seit: 19.12.2005
Beiträge: 6
25.01.2006 19:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie melloc in Ihre Freundesliste auf Email an melloc senden Beiträge von melloc suchen
flexstrom, kurz fs

...ich will gar keinen strom mehr von fs. das risiko ist mir viel zu hoch,[vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]. nachdem es fs nicht für nötig erachtet, den sachverhalt zu klären, muss ich eben das schlimmste annehmen.

habe heute abend wieder versucht, fs via fon zu erreichen --> 12min. in der warteschleife und keine ressonanz.

@ pemo: näheres will ich über meine sache nicht schreiben, da sicherlich fs ebenfalls "mitliest"...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
jupp ist offline jupp


Starter

Dabei seit: 29.01.2006
Beiträge: 3
29.01.2006 03:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie jupp in Ihre Freundesliste auf Email an jupp senden Beiträge von jupp suchen
RE: flexstrom, kurz fs

Hallo! Ich habe auch bei Fs unterschrieben!!! voraussichtlicher Lieferbeginn im April???
Abbuchung schon im Februar, ich glaube die wollen mich voraussichtlich verarschen. Die Einzugermächtigung habe ich Fs entzogen. Sollten sie voraussichtlich ab buchen, werde ich voraussichtlich zurück buchen. Ich bezahle erst, wenn ich einen festen Liefertermin schriftlich bekomme. Und die Bestätigung von Fs das sie die Netznutzungsentgelte an den Netzbetreiber zahlen. Wenn es Ärger gibt werde ich nicht voraussichtlich, sonder zu 100 % vor Gericht gehen!!!!!!! Gruß. Jupp

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Wogi ist offline Wogi


Starter

Dabei seit: 01.02.2006
Beiträge: 1
01.02.2006 13:07 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Wogi in Ihre Freundesliste auf Email an Wogi senden Beiträge von Wogi suchen
Flexstrom

Hallo,
ich kann mich nur der Meinung von hayndz und pemo anschließen:
Bisher sind alle Beiträge nur Befürchtungen und Vermutungen.
Gibt es denn niemanden, der schon bei FS Kunde ist und über seine Erfahrungen berichten kann.

Grüße

Wogi

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AY4 ist offline AY4


Routinier

Dabei seit: 23.08.2001
Beiträge: 100
04.02.2006 20:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AY4 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AY4 suchen
FlexStrom GmbH

25 % Preiserhöhung bei dem Liebling aller, ist keine Erwähnung hier im Forum wert. Damit ist Flex Strom auf einen Schlag teurer als viele Regional Vor Ort Versorger. Zusätzlich noch die Jahresvorauszahlung. Mich würde mal eins interessieren. Falls hier einer im Forum tatsächlich Strom von FS bezieht, was wurde ihm versprochen, wenn er umzieht. So wie ich den Service von FS einschätze, werden die mit Sicherheit nicht in neuen Orten, zu denen Bestandskunden ziehen, fristgerecht anmelden. Und dann?? Ich stelle mir einfach mal vor, mein Vermieter würde von mir die JAHRESMIETE im voraus verlangen. Aber dass muss jeder für sich selbst entscheiden.

Bis dann,

AY4

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
thomas645b ist offline thomas645b thomas645b ist männlich


Starter

Dabei seit: 06.02.2006
Beiträge: 2
Herkunft: Herzogtum Lauenburg
06.02.2006 20:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie thomas645b in Ihre Freundesliste auf Email an thomas645b senden Beiträge von thomas645b suchen
Lampe RE: Flexstrom

[SIZE=2]Moin moin,
ich bin FS Nutzer und zufrieden. Bei mir war es anfangs genauso, daß ich den Vertrag abgeschlossen hatte, die Bestätigung bekommen habe mit dem Anschlußtermin (auch April, Jahr 2005), bei mir abgebucht wurde und ich immer noch nichts wieder gehört hatte. Zufällig war ich aber in Berlin und bin bei FS vorbei. Die haben natürlich etwas blöd geguckt, da die ja keinen Kundenverkehr gewohnt sind. Aber! Sie haben sich darum gekümmert und mich den nächsten Tag informiert, dass der Anschluß stattgefunden hat.
Ich werde auch ein weiteres bei FS bleiben.
Gruß

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mihei ist offline mihei


Starter

Dabei seit: 11.02.2006
Beiträge: 1
11.02.2006 18:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mihei in Ihre Freundesliste auf Email an mihei senden Beiträge von mihei suchen
RE: Flexstrom

Bei mir läuft der Strom seit erstem Januar. hatte natürlich auch mächtig schiss nach all den Meldungen im Board. Bisher bin ich zufrieden Augen rollen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
unovogt ist offline unovogt


Starter

Dabei seit: 12.02.2006
Beiträge: 1
12.02.2006 19:20 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie unovogt in Ihre Freundesliste auf Email an unovogt senden Beiträge von unovogt suchen
RE: FlexStrom GmbH

Nachfolgenden Brief erhielt die Firma am 01.11.2005 per Einschreiben mit Rückschein.
Bis heute keine Reaktion.


Sehr geehrte Damen und Herren,
gemäß beiliegender Bestätigung vom 2.3.2005 wollten Sie mir ab 01.05.2005 Ihren günstigen Strom zur Verfügung stellen.
Heute, knapp ein halbes Jahr später, stelle ich fest, dass nichts passiert ist.
Ich kündige hiermit den Stromlieferungsvertrag mit sofortiger Wirkung. Ich fordere Sie auf den Betrag von 204 € an mich zurückzuzahlen.
Ich fordere Sie weiterhin auf, mir die Kündigung schriftlich zu bestätigen.
Mit freundlichen Grüßen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (29): 23456»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen