» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (29): 2021222324»»
Beitrag extreme Preiserhöhung | Sammelklage gegen Flexstrom
Onkel-Olli ist offline Onkel-Olli Onkel-Olli ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 07.01.2007
Beiträge: 41
Herkunft: Deutschland
08.02.2008 14:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Onkel-Olli in Ihre Freundesliste auf Email an Onkel-Olli senden Beiträge von Onkel-Olli suchen
RE: nur noch überweisung?

Hi Zwerg,

dafür bekommst Du doch mehrere Wochen vorher die Zahlungsaufforderung!!! Ich hatte meine am 20.12.2007 erhalten und hätte bis zum 21.01.2008 Zeit gehabt. Das sind gute 4 Wochen, was soll daran jetzt verkehrt sein???

Hab mir aber per 27.12.2007 einen günstigeren Versorger gewählt und bekam so um den 06. - 07.01.2008 eine Bestätigung von Flex, mit Datum vom 02.01.2008, dass die Kündigung vorläge.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
zwerg ist offline zwerg zwerg ist männlich


Starter

Dabei seit: 07.02.2008
Beiträge: 2
08.02.2008 15:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie zwerg in Ihre Freundesliste auf Email an zwerg senden Beiträge von zwerg suchen
RE: nur noch überweisung?

Hi Onkel Olli,

verkehrt kann man nicht sagen, nur ungewöhnlich . Die meisten Firmen sehen ja zu, das sie Einzugsermächtigungen erhalten.
Die Zahlungsaufforderung hab ich auch erhalten, allerdings mit einem Termin 14Tage eher wie sonst,gelockt haben sie mit 25kWh Bonus...
hab ich ehrlich gesagt ignoriert... buchen ja ab...
nun ja, kein Problem, überweis ich halt und hoffe das bei Flex. alles mit rechten Dingen zugeht

Grüße T.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
flexstromhasser ist offline flexstromhasser


Starter

Dabei seit: 12.02.2008
Beiträge: 1
Herkunft: deutschland
12.02.2008 15:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie flexstromhasser in Ihre Freundesliste auf Email an flexstromhasser senden Beiträge von flexstromhasser suchen
verrückt Flexstrom "finger Weg"

Hallo

durch Zufall bin ich auf dieses Forum gekommen und JUCHHUUUUUUUUUUUU wir sind das Paradebeispiel für FLEXSTROM Kunden, die richtig abgezockt werden.

Ich schreib unsere Erfahrung mal in der Kurfassung und hoffe auf evtl. Ratschläge , Tipps usw.

Da wir wie alle Anderen auch gerne Strom sparen möchten/wolten haben wir uns nach Anbietern umgeschaut. Wir sind schnell auf FlexStrom gekommen da die Ersparnis wirklich nicht zu unterschätzen ist. Unser Verbrauch 8000.

Ein ige haben uns abgeraten zwecks Vorauskasse, trotzdem waren wir uns sicher das ist schon o.k.
Kurzfassung : Leider sind wir nicht aus dem Entega Vertrag rausgekommen, wegen zu später Kündigung. Dies wurde uns von Flexstrom (nach unterzeichnung des Vertrages im Dezember 2007 und Bezahlung Anfang Januar 200coolmit Schreiben v. 11. Januar mitgeteilt . Wörtlich wir werden die Rücküberweisung veranlassen.

Naja dachten wir Pech gehabt eben nächstes Jahr. gewundert hatten wir uns schon das es keine Abbuchung gibt wie uns erst gesagt wurde aber naja. Lt. Mitarbeiter von FlexStrom wegen zu vieler Rückbuchungen und nicht gedeckter Konten.

Um zuum Schluß zu kommen ,bis heute keine Geld und über 15 Telefonate unzählige Mails und Mitarbeietrnamenslisten bishin zum TEAMLEITER der gar nichts macht......

Keinerlei Rückrufe auf Rückruf Mails, keine Mails werden beantwortet usw. Immer wieder Zusagen BUCHHALTUNG HAT SOOOOOOOOOOOOO viel zu tun ..... Am 01.02. ist die Überweisung gemacht worden , da wir um Einiges schlauer sind was die Auskünfte von FlexMitarbeitern betrifft haben wir natürlich gefragt welches kto., die Kto,-Nr. usw.

ALLES hat gestimmt , aber immer noch kein Geld...... seit heute heißt es BLZ wäre da aber keine Kto.-Nr. ???????? Nach der Frage wo ist denn die Überweisung erl. worden, wenn die Nr. die am 01.02. noch im Computer stand weg ist und warum ruft der Teamleiter nie zurück? Die nette Anwort ,hey ich hab studiert so ist das eben und dann wird aufgelegt nach meiner Gratulation??

Nach 11 Namen incl. der Teamleiter hab ich nicht mehr mitgeschrieben nützt eh nichts, denn UNSER GELD haben wir ja eh nicht und ich glaub nicht das wir es je zurückbekommen.

Wir gehen zum RA, und werden prüfen ob wir wegen evtl. Betruges eine Anzeige machen können ich hoffe es geht vor Gericht und man sollte diesen Fall wirklich PUBLIK machen.

Wer hat schon 1000.- zu viel und wir hängen da und sind hilflos.........

Ich denke nicht das das mal passieren kann, denn ich habe seit schr. vom 11.01. immer wieder angerufen aber erl. hat sich nichts, der Teamleiter macht Zusagen die er nicht einhalten kann. Man hängt ewig in der Warteschleife und die Telefonkosten sowie das Minus auf dem Kto. , ganz zu schweigen der Nerventerror und und und...



WIR KÖNNEN NUR ABRATEN, das ist nichtt professionell und wenn man als Beinahe-Kunden selbst die Überweisung macht hat hier keine CHANCE sein Geld zu bekommen. Außer der Hotline hat man keine Ansprechpartner die Zusagen werden nicht schriftlich gegeben das spricht für sich.

GLÜCKWUNSCH an die FLEXSTROM Kunden die keinen Ärger haben, aber FLEXSTROM dürfte nicht empfohlen werden weder von VERIVOX noch im Internet........


Ich hoffe nicht das ANDEREN so etwas passiert das finazielle Desaster ist ohne Worte...................

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kronic ist offline kronic


Starter

Dabei seit: 17.02.2008
Beiträge: 2
17.02.2008 18:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kronic in Ihre Freundesliste auf Email an kronic senden Beiträge von kronic suchen
Erstlingfragen

Liebe User,
bin neu und habe zwei Fragen zum Angebot von Flexstrom. Bisher nutze ich den private classic Tarif der RWE. Nun möchte ich sparen und wechseln. Da unser Verbrauch der letzten drei Jahre im Mittel bei 2433 kwh lag, scheint das aktuelle 2400er Partner Winteraktions-Paket von Flexstrom attraktiv. Für die 33kwh Mehrverbrauch würden wir aktuell 18ct/kwh zahlen (also gerade mal 5,94€); die 18ct für den Mehrverbrauch ist deutlich billiger als der generelle kwh-Preis des RWE-Tarifs classic. Denke also, dass das bei uns mit dem Paket und dem Mehrpreis gut passt.
Nun da Problem. Im Angebot steht auch, dass jederzeit eine Preisanpassung möglich wäre. Worauf bezieht sich diese Preisanpassung. Doch nicht auf den Paketpreis, der als Vorkasse geleistet werden muss. Die meinen doch eher den Mehrpreis, also die 18ct/ mehr verbrauchte kwh als 2400 kwh, oder?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
alteropi ist offline alteropi


Starter

Dabei seit: 17.02.2008
Beiträge: 7
18.02.2008 15:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie alteropi in Ihre Freundesliste auf Email an alteropi senden Beiträge von alteropi suchen
RE: Erstlingfragen

Zitat:
Original von kronic
Liebe User,
bin neu und habe zwei Fragen zum Angebot von Flexstrom. Bisher nutze ich den private classic Tarif der RWE. Nun möchte ich sparen und wechseln. Da unser Verbrauch der letzten drei Jahre im Mittel bei 2433 kwh lag, scheint das aktuelle 2400er Partner Winteraktions-Paket von Flexstrom attraktiv. Für die 33kwh Mehrverbrauch würden wir aktuell 18ct/kwh zahlen (also gerade mal 5,94€); die 18ct für den Mehrverbrauch ist deutlich billiger als der generelle kwh-Preis des RWE-Tarifs classic. Denke also, dass das bei uns mit dem Paket und dem Mehrpreis gut passt.
Nun da Problem. Im Angebot steht auch, dass jederzeit eine Preisanpassung möglich wäre. Worauf bezieht sich diese Preisanpassung. Doch nicht auf den Paketpreis, der als Vorkasse geleistet werden muss. Die meinen doch eher den Mehrpreis, also die 18ct/ mehr verbrauchte kwh als 2400 kwh, oder?


Hallo,
ich gebe Dir einen guten Rat lass die Finger von FlexStrom
Siehe diesen Thread
Hier

Karl-Heinz

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von alteropi am 18.02.2008 15:45.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kronic ist offline kronic


Starter

Dabei seit: 17.02.2008
Beiträge: 2
20.02.2008 00:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kronic in Ihre Freundesliste auf Email an kronic senden Beiträge von kronic suchen
erstling

vielen dank alteropi,

aber ich kann deinen link nicht öffnen bzw. den bereich nicht betreten, obwohl ich im forum angemeldet bin. vielleicht kannst du mir so auch kurz argumente nennen, nicht zu flexstrom zu wechseln.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
alteropi ist offline alteropi


Starter

Dabei seit: 17.02.2008
Beiträge: 7
20.02.2008 09:37 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie alteropi in Ihre Freundesliste auf Email an alteropi senden Beiträge von alteropi suchen
RE: erstling

Zitat:
Original von kronic
vielen dank alteropi,

aber ich kann deinen link nicht öffnen bzw. den bereich nicht betreten, obwohl ich im forum angemeldet bin. vielleicht kannst du mir so auch kurz argumente nennen, nicht zu flexstrom zu wechseln.


Hallo kronic,

Schau mal in den Thread " FlexStrom-Kunde oder nicht"

Jetzt meine Erfahrung:Wenn man sich angemeldet hat und Vorkasse geleistet hat,ist man schon in der Falle. Du bekommst von Deinem alten Anbieter zwar Bescheid das Du ab ??? von FlexStrom Deinen Strom bekommst,aber nach zwei Monaten schreibt Dir der alte Anbieter das der Wechsel nicht stattgefunden hat

und Du weiter den Strom von ihm beziehst,
aber zu dem normal Tarif also der teuerste.Es gibt natürlich auch Kunden bei denen klappt es ohne Probleme.
Ich bin gestern zu meinem alten Anbieter gegangen und habe dort einen neuen Vertrag abgeschlossen( günstiger als vorher).Bei einem neuen Versuch von Flex.wird dieser von meinem alten Anbieter zurückgewiesen.


Aber jetzt geht der Kampf los das ich meine Vorkasse zurück bekomme. Ich habe Flex eine Frist gesetzt und mit einer Klage wegen Betrug angedroht.

Karl-Heinz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Britsch ist offline Britsch Britsch ist weiblich


Starter

Dabei seit: 20.02.2008
Beiträge: 1
Herkunft: Lindlar
20.02.2008 16:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Britsch in Ihre Freundesliste auf Email an Britsch senden Beiträge von Britsch suchen
Flexstrom

Unerlaubte Telefonwerbung
Die Firma Flexstrom versucht jetzt, auch über unerlaubte Telefonwerbung mit unterdrückter Rufnummer Verträge abzuschließen. Auf meine Frage nach einem schriftlichen Angebot hieß es, da hätten sich viele Kunden nicht mehr gemeldet, und das sei zu aufwändig. Ich solle doch einfach die Auftragsbestätigung abwarten, dann könne ich ja ggf. immer noch vom Vertrag zurücktreten. Das ist meiner Meinung nach ein unglaubliches Geschäftsgebaren, allein dieses Verhalten disqualifiziert diese Firma schon als seriösen Vertragspartner. Jeder, der einen solchen Anrfug erhält, sollte dies dem zuständigen Verbraucherschutz melden, damit man dagegen vorgehen kann. Flexstrom kommt für mich nach dieser Aktion als Stromlieferant auf keinen Fall mehr in Frage!
Britsch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Angel ist offline Angel Angel ist weiblich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 23.02.2008
Beiträge: 13
Herkunft: Deutschland / NRW
23.02.2008 19:23 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Angel in Ihre Freundesliste auf Email an Angel senden Beiträge von Angel suchen
Re: ...

Hallo Onkel Olli,
TDF erhöht nicht zum 01.01. und zum 01.04.
Die Erhöhung tritt erst zum 01.04. in Kraft,
Gruß Angel
Begründung: Preise an der Stromböse haben sich erhöht. Was ich mir auch gut vorstellen kann.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
r.best ist offline r.best


Starter

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 2
Herkunft: Tannheim
23.02.2008 19:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie r.best in Ihre Freundesliste auf Email an r.best senden Homepage von r.best Beiträge von r.best suchen
Finger weg von Flexstrom

hallo, ich war (gestern habe ich gekündigt!) Flexstrom-Kunde. Weil unser Stromverbrauch 2006 bei ca. 5500 kwh lag, buchten wir den 5600er Big Family. Aber gleichzeitig haben wir unseren Stromverbrauch drastisch reduziert (auf 3651 kwh). Nun rechneten wir mit einer Rückzahlung der Differenz. Die wurde uns aber mit Hinweis auf die AGB verweigert, genauso eine Umstellung auf den 3600er Tarif. Zum Telefonsupporter sagte ich gestern: "jede seriöse Firma hätte uns darauf aufmerksam gemacht, dass wir auf den 3600er Tarif umstellen sollten". Die Antwort: "das kann nur der Kunde selbst, Sie können ja nächstes Jahr auf diesen Tarif umstellen."
Bleiben uns also nur zwei Möglichkeiten: 1. zusehen, dass wir 2000 kwh verbraten (sehr umweldfreundlich, nicht wahr?) und 2. die sofortige Kündigung (gestern bereits erledigt). Nein, unbedingt eine dritte noch: alle wechselwilligen Stromkunden auf das Geschäftsgebahren dieser Firma aufmerksam machen. Das ist hiermit geschehen und wird weiterhin und in anderen Foren auch noch geschehen.

Unglaublich, nicht wahr?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von r.best am 23.02.2008 19:51.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
B-Technik ist offline B-Technik B-Technik ist männlich


Starter

Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 1
Herkunft: Sulzbach
25.02.2008 12:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie B-Technik in Ihre Freundesliste auf Email an B-Technik senden Homepage von B-Technik Beiträge von B-Technik suchen
Achtung RE: FlexStrom GmbH

Hallo


Ich kann von Flex Strom nur abraten, [Von der Redaktion vorsorglich gelöscht, im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe]
Weitere Infos in vielen Foren und Magazienen die vor FlexStrom warnen...

MfG

Blaumeiser

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Onkel-Olli ist offline Onkel-Olli Onkel-Olli ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 07.01.2007
Beiträge: 41
Herkunft: Deutschland
26.02.2008 00:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Onkel-Olli in Ihre Freundesliste auf Email an Onkel-Olli senden Beiträge von Onkel-Olli suchen
RE: FlexStrom GmbH

@ Angel:

Danke für die Info,
Ich kann bisher nur von "Höhren- Sagen" bestätigen, dass TDF die Preise von 2007 eigentlich bis 31.03.2008 halten wollte. Der Markt hat sich jedoch so schnell entwickelt, dass man wohl allen Wechselwilligen bereits ab 01.01.2008 ein um 0,03 € höheres Angebot machen musste, als noch bis zum 31.12.2007. Ob man einem Bestandskunden den Tarif ebenfalls erhöhte, entzieht sich meiner Kenntnis, da ich erst zum 01.03.2008 tatsächlich TDF Kunde bin (hoffentlich). Ob es nicht von Anfang an so vorgesehen war, dass die Angebote für Neukunden ab 01.01.2008 steigen, entzieht sich ebenfalls meiner Kenntnis, wäre jedoch denkbar, da das Vertragsverhältnis (Lieferbeginn), in den meisten Fällen, wahrscheinlich wohl erst per 01.04.2008 zustande kommen würde.
So wie der Markt im Moment galoppiert, würde ich auch eine weitere Preiserhöhung zum 01.04.2008, noch nicht ausschließen. Aber evtl. kennst Du Dich da besser aus?

@ B-Technik: Wo stammen denn diese "gesicherten Kenntnisse" her?

@ r.best: Also wenn ich die AGB's von Flexstrom richtig verstanden hatte, dann war für ein abgeschlossenes Tarifjahr, kein Wechsel vorgesehen/ möglich und an ca. 1.000 Stellen kann man nachlesen - zuviel verbrauchter Strom - keine Erstattung!!! Es ist sehr lobenswert, dass Du weniger Strom verbraucht hast, für einen Tarifwechsel sind jedoch entsprechende Fristen vorgesehen, also wenn ich mich recht entsinne waren das wohl 8 Wochen vor Vertragsablauf und zu Deiner Vertragsverlängerung 2008 hattest Du ein Sonderkündigungsrecht, da sich der Preis erhöht hatte, natürlich auch unter Beachtung entsprechender Fristen. Ich hab nochmal in meine "Preisanpassung" vom 20.12.2007 geschaut, dem die aktuellen AGB beilagen!!! und unter Fussnote1 vermerkt war: "Bezüglich der veränderten AGB besteht ab Zugang dieses Schreibens ein vierzehntägiges Widerspruchsrecht, andernfalls gilt die Zustimmung als erteilt; aufgrund der veränderten Tarife können Sie innerhalb derselben Frist den Vertrag kündigen. Beides hat jeweils schriftlich zu erfolgen ." Also transparenter geht es wohl nicht und wenn Du die Fristen hast verstreichen lassen, dann kannst Du doch hinterher nicht das Unternehmen dafür verantwortlich machen wollen - oder doch? (Ich hatte gekündigt und gewechselt, ob's gut war, mal sehen.)
Wenn Du, aus Trotz, jetzt noch extra 2.000 kWh verbraten willst, bringt das wohl nicht's, die 1.008,40 € zahlst Du so oder so.Im Gegenteil, da ist sogar nochmal Gefahr für Dich möglich, wenn die [Von der Redaktion vorsorglich gelöscht, im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe] von Flex tatsächlich eintreten sollte, würdest Du auch noch für 2.000 kWh mehr bei Deinem Grundversorger blechen müssen!!!

Also immer schön vorichtig mit wüsten Drohungen im "Blutrausch". Das kann auch nach Hinten losgehen.

In dem Sinne,


Schöne Grüße,
Onkel-Olli

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Onkel-Olli am 26.02.2008 00:15.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (29): 2021222324»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen