» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (29): 1819202122»»
Beitrag extreme Preiserhöhung | Sammelklage gegen Flexstrom
Stromabzocke ist offline Stromabzocke


Starter

Dabei seit: 02.11.2007
Beiträge: 5
03.11.2007 11:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromabzocke in Ihre Freundesliste auf Email an Stromabzocke senden Beiträge von Stromabzocke suchen
Diskusion

Vielen Dank Ernst für dein ausführliches Statement. Ich denke dass die Quantität des Produktes reprogproportional zur Kapazität des Produzenten steht und somit sehr viele Bedarfsträger darauf einsteigen. Also Ernst nichts desto trotz, - halte uns doch bitte auf dem Laufenden. Ich glaube es interessiert hier viele User ob:

- der Wechsel von deinem jetzigen Stromlieferanten reibungslos verläuft
- ob du auch wie soviele andere hier, auch auf einen luxoriösen Ersatzversoger zurückgreifen musst
- ob die FlexStrom Hotline zu deinem Wohlwollen auch alles abklären kann.

Na dann Ernst, - bis demnächst mal wieder

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Stromabzocke am 03.11.2007 11:09.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
03.11.2007 15:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
?

WTF ist "Ernst"?


Sorry- Ich dachte eigentlich, nun kommt eine Korrektur. Aber wenn du Dich in studiertendeutsch flüchten musst, weil Du keine Argumente für deine falschen Berechnungen mehr hast oder Du nicht zugeben kannst, dass Du die Ausgabenseite von Flexstrom total vergessen hast, dann ist das nicht gerade ein Zeichen von Größe..

Schade - aber sicherlich schön für Andere hier nachzulesen, was mit Negativpostern passiert, die mit Spinnwebenlinks Meinungsmache betreiben wollen, schlecht durchgerechnete Horrorszenarien erfinden und dann in Ihre sprachliche Scheinwelt flüchten müssen.

Bei Mir hat es zwar nur zum Meister im verarbeitenden Gewerbe gereicht aber zu der Schublade musste Ich mich noch nicht runterbücken...

Übrigens, was soll Ich auf dem Laufenden halten?:
- Der Wechsel ist im April reibungslos verlaufen..
- Nein deshalb musste Ich auch nicht auf einen "luxuriösen" Ersatzversorger zurückgreifen - Sowas gibt es schließlich gar nicht - auch so eine verlogene Erfindung der Negativposter zu behaupten, man bekäme dann überteuerten Notstrom - Von den Dampfplauderern, die so einen Quatsch posten kommt trotz Nachfrage keine Erklärung....
- Flex-Hotline hab Ich noch nie gebraucht, dafür gibt es doch Email - Würde Mich allerdings im Notfall schon kostenlos zurückrufen lassen, falls nötig - auch so eine grassierende Lüge der Negativposter zu behaupten, die 14 Cent/min Hotline sei "so teuer", obwohl man ja online einen kostenlosen Rückruf-Service nutzen könnte...

Bis demnächst also mal - so in ein bis zwei Jahren, wenn Ich nachfrage, ob Du immer noch zu den Angsthasen gehörst, die sich nicht trauen und den drohenden Untergang predigen...

An die Mitlesenden - Ich hoffe, es hat euch ein wenig amüsiert und Ihr konntet zwischen den Zeilen die nötigen Infos herauslesen!

Erich (Der das nicht so "ERNST" sieht.. )

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Karla52 ist offline Karla52


Gelegenheits-User

Dabei seit: 19.09.2007
Beiträge: 11
Herkunft: Berliner Raum
04.11.2007 19:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Karla52 in Ihre Freundesliste auf Email an Karla52 senden Beiträge von Karla52 suchen
Flexstrom

nachdem sich Flexstrom auf meine Vertragsrücknahme nicht mehr gemeldet hat, rief mich nun EON an, um mich zu informieren, welche Kündigungszeit ich habe. Diese Kündigungszeit dauert einen Monat! Und so kann ich nur jedem empfehlen, die Kündigung nicht dem neuen anbieter zu überlassen, weil, dann wird das wohl maschinell eingelesen, und bei der kleinsten Undeutlichkeit, die Kündigung zurück gewiesen!! Lächerlich von EON! Das habe ich auch gesagt, und das ich das nächste Angebot nützen werde, um dann endgültig günstigeren Strom zu bekommen. Also selbst kündigen, und dann hat man ja immer noch genügend Zeit, damit der neue Anbieter sich nur anmelden braucht!! Viel Glück, Karla

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
04.11.2007 19:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
Flexstrom

Wie bereits berichtet bin ich seit 01.12.2005 Kunde bei Flexstrom und habe bisher keine Probleme gehabt. Im ersten Jahr habe ich ca. 400 Euro und im zweiten Jahr ca. 270 Euro eingespart (Tarif Flex 7800). Mein Vertrag läuft zum 30.11.2007 aus.

Ich werde wieder wie am 30.11.2006 (Verbrauch 7798,6kWh) bei knapp 7800 kWh Verbrauch liegen.

Einen schönen Gruß aus Baden Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
muv123 ist offline muv123 muv123 ist männlich


Starter

Dabei seit: 19.09.2007
Beiträge: 7
05.11.2007 09:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie muv123 in Ihre Freundesliste auf Email an muv123 senden Beiträge von muv123 suchen
endlich

Hallo Leute,

endlich hat es geklappt.
Ich werde ab 1.11.07 von Flextsrom beliefert. Hoffe das ich in einem Jahr zu den zufriedenen Flexstromkunden gehöre.

Gruß
muv

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von muv123 am 15.11.2007 17:39.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
05.11.2007 14:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
RE: endlich

Zitat:
Original von muv123
Hallo Leute,

endlich hat es geklappt.
Ich werde ab 1.11.08 von Flextsrom beliefert. Hoffe das ich in einem Jahr zu den zufriedenen Flexstromkunden gehöre.

Gruß
muv


Gratuliere!

Schön, dass Du nicht aufgegeben und das durchgezogen hast.

Dann wünsche Ich Dir viel Glück bei deinem neuen Anbieter!

Und nicht vergessen - 8 Wochen vor Laufzeitende kündigen, am besten schon nach 6 Monaten, die Kündigung kann man jederzeit wieder zurückziehen und den Vertrag weiterlaufen lassen.

Aber wenn man nach dem Jahr wechseln möchte (Derzeit ist auch TelDaFax bei gleichem Risiko recht günstig und die Strompreise sollen am Jahresanfang ja noch einmal allgemein "angepasst" werden), dann hat man das mit dem Wechseltermin /Vertragsende schon schwarz auf weiss für seinen neuen Anbieter. Ich hatte meinen alten Vertrag (REWAG) auch schon im November gekündigt und die dann im Frühjahr erfolgte "Preisanpassung" nur noch einen Monat mitmachen müssen...

Finde Ich also wirklich Spitze, dass Du das durchgezogen hast!

Gruß

Erich

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
10.11.2007 18:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Flexstrom - Tarife im 2. Vertragsjahr???

Zitat:
Original von Temporana
Hallo,
bin seit dem 01.11.2006 bei Flexstrom im 3600er Paket mit Vorkasse. Auf meine Frage konnte mir Flexstrom derzeit keine Antwort geben, wie der Tarif ab 01.11.2007, also ab dem zweiten Vertragsjahr aussieht.
Man antwortete mir, dass ich dies 6 Wochen vor dem Beginn des zweiten Jahres mitgeteilt bekomme.

Steigen bei Flexstrom die Tarife im zweiten Jahr???


Hallo,
schön wärs ja, wenn einem einem eine Preiserhöhung scgriftlich angekündigt würde, denn dann hätte man ja ein Sonderkündigungsrecht. Ich jedenfalls (mein vertrag läuft zum 30.11.2007 ab) habe kein derartiges Schreiben erhalten, geschweige denn eine Rechnung für das nächste Jahr, sondern jetzt ohne Vorwarnung eine 1. Mahnung, wobei ich ersehen konnte, dass der Preis für das Paket 2400 Kwh/a auf über 480 € gestiegen war. Ein Preisvergleich liefert mir einen Anbieter mit 370 €, selbst der hiesige Anbieter ist mit rund 400 € noch billiger.
Gruß Klaus

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
11.11.2007 18:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
Flexstrom - Tarife im 2. Vertragsjahr

Hallo Klaus,

ein Sonderkündigungsrecht hat man immer wenn die Preise angehoben werden. Ich war jetzt zwei Jahre bei Flexstrom mit dem Tarif 7800 und habe eine Menge Geld gespart. Der Vertrag läuft zum 30.11.07 aus.

Am 04.10.2007 habe ich von Flexstrom ein neues Angebot erhalten das jedoch um einiges teurer war als z. B. Teldafax. Ich habe mein Sonderkündigungsrecht wahr genommen und habe zum 30.11.2007 gekündigt. Die Kündigung wurde anstandslos angenommen mit einem Rückschreiben, dass man es bedauert einen guten Kunden verloren zu haben und man sich vielleicht zu einen späteren Zeitpunkt wieder sieht.War alles problemlos.

Ich vermute also, dass du dein Sonderkündigungsrecht nicht pünklich (meistens 14 Tage) wahr genommen hast.

Übrigens steht unter dem neuen Angebot von Flexstrom:

Bezüglich der veränderten AGB besteht ab Zugang dieses Schreibens ein vierzehntägiges Widerspruchsrecht, andernfalls gilt die Zustimmung als erteilt; aufgrund der veränderten Tarife können sie innerhalb derselben Frist den Vertrag kündigen. Beides hat schriftlich zu erfolgen.

Gruß Werner

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
12.11.2007 15:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Flexstrom - Tarife im 2. Vertragsjahr

Zitat:
Original von wenico
Hallo Klaus,

ein Sonderkündigungsrecht hat man immer wenn die Preise angehoben werden. Ich war jetzt zwei Jahre bei Flexstrom mit dem Tarif 7800 und habe eine Menge Geld gespart. Der Vertrag läuft zum 30.11.07 aus.

Am 04.10.2007 habe ich von Flexstrom ein neues Angebot erhalten das jedoch um einiges teurer war als z. B. Teldafax. Ich habe mein Sonderkündigungsrecht wahr genommen und habe zum 30.11.2007 gekündigt. Die Kündigung wurde anstandslos angenommen mit einem Rückschreiben, dass man es bedauert einen guten Kunden verloren zu haben und man sich vielleicht zu einen späteren Zeitpunkt wieder sieht.War alles problemlos.

Ich vermute also, dass du dein Sonderkündigungsrecht nicht pünklich (meistens 14 Tage) wahr genommen hast.

Übrigens steht unter dem neuen Angebot von Flexstrom:

Bezüglich der veränderten AGB besteht ab Zugang dieses Schreibens ein vierzehntägiges Widerspruchsrecht, andernfalls gilt die Zustimmung als erteilt; aufgrund der veränderten Tarife können sie innerhalb derselben Frist den Vertrag kündigen. Beides hat schriftlich zu erfolgen.

Gruß Werner


Hallo Werner,
"Danke" für Deine Antwort. Nur, wie ich schon schrieb, habe ich keinerlei irgendwie geartete schriftliche Ankündigung einer Preiserhöhung noch einer Änderung der AGB erhalten. Werde jetzt mit 14-tägiger Frist kündigen. Mal sehen, ob man mir auch so freundlich begegnet.
Gruß Klaus

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mcstuttgart ist offline mcstuttgart


Starter

Dabei seit: 23.06.2006
Beiträge: 9
22.12.2007 21:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mcstuttgart in Ihre Freundesliste auf Email an mcstuttgart senden Beiträge von mcstuttgart suchen
Daumen runter! Flex is weg

Wie in vergangenen Monaten über die Sturheit über Flex berichtet, wird folgend ergänzt: Die Kündigung zum 1.7.07 wollte Flex ja nicht akzeptieren. Darauf hin reichte ich beim Gericht Tiergarten ein Antrag auf eine Einstweilige Verfügung ein, um zu erreichen, das Flex meinen Stromzähler frei gibt. Behördenmühlen mahlen sehr langsam... Jedenfalls wurde der Antrag zurück gewiesen, da mir kein ersichtlicher Schaden entstehen würde. Naja. Also auf Empfehlung des Gerichtes (>Flex sei Stammgast< ) Klage eingereicht zur Herausgabe der Netznutzungsrechte und zur Unterlassung von wilden Buchungen von meinem Konto. Flex lenkte darauf hin ein und kündigte endlich zum frühstmöglichsten Termin, also das war der 1.10.07. Seit dem habe ich wieder Strom vom lokalen Betreiber zum selben Preis aber mit Service. Leider durch meine Schußlichkeiten konnte ich nicht dem Gericht meine Schreiben über die Unterlassung der Wildbuchungen vorlegen, welche ich nun zurück ziehen muß. Bleibt immer noch offen, ob ich nun die 3 Monate Flex bezahlen muss oder ob die in dieser Zeit verballerten Kwh´s der lokale Betreiber in Rechnung stellen wird...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Schängel ist offline Schängel


Starter

Dabei seit: 17.09.2007
Beiträge: 2
Herkunft: Koblenz
02.01.2008 14:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Schängel in Ihre Freundesliste auf Email an Schängel senden Beiträge von Schängel suchen
Erfahrungsbericht Anbietewechsel zu Flexstrom

Analog meines Postings in diesem Forum vom 17.09.07 nun der Folge-/Abschlußbericht zum Anbieterwechsel KEVAG -> Flexstrom:

Hier gepostete Meldungen über Endloswarteschleifen kann ich nicht bestätigen. Ich hatte bisher nur 2x Fragen die ich telefonisch klären wollte und war prompt an der Reihe. Der tatsächliche Anbieterwechsel verzögerte sich leider um einen Monat, da der örtliche Anbieter aus Koblenz (KEVAG) scheinbar geschlampt hatte und die Abmeldung verzögerte. Seit dem 01.11.07 beziehe ich nun aber Strom über Flexstrom und es gibt bisher keinerlei Komplikationen.

Das man sich hier über Vorauszahlungen aufregt kann ich nicht nachvollziehen, schließlich steht das glasklar im Vertrag drin, den man durchlesen sollte, bevor man abschließt. Wenn so etwas nicht gefällt schließt man eben nicht ab.

Die Kündigungsfrist habe ich mir aber in allen Kalendern dick markiert, da ich davon ausgehe, das die Kampfpreise aus ´07 in diesem Jahr nicht gehalten werden können.

Schaumermal wie es weitergeht, bisher ist wie gesagt alles einigermaßen glatt gelaufen, so wie es sein sollte.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gold ist offline Gold Gold ist männlich


Starter

Dabei seit: 04.01.2008
Beiträge: 7
08.01.2008 19:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gold in Ihre Freundesliste auf Email an Gold senden Beiträge von Gold suchen
...

Guten Tag,

ich war im Zeitraum 01.01.2006 bis 31.12.2007 Kunde bei der FlexStrom GmbH.
Die Auftragsabwicklung zu Beginn war gut und lief ohne Probleme ab.
Im Zeitraum selbst gab es keine Probleme, weswegen ich nicht über den Support berichten kann.
Als FlexStrom GmbH zu Ende des Jahres 2007 die Preise für Bestandskunden kräftigt erhöht haben, habe ich mittels Sonderkündigungsrecht am 8.11.2007 gekündigt und am 14.11.2007 bekam ich die Bestätigung per Post.
Und nun werde ich seit 31.12.2007 von meinem Grundversorger beliefert Augen rollen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (29): 1819202122»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen