» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (29): 1213141516»»
Beitrag extreme Preiserhöhung | Sammelklage gegen Flexstrom
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
29.04.2007 18:48 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
RE: flexstrom bitte bitte finger weg !!!!!!

Hallo Niki,

was meinst, du warum Flexstrom immer mehr Kunden dazu bekommt. Ganz einfach, weil eben dieser Anbieter am günstigsten ist und die Leute kein Geld zu verschenken haben. Wir haben immer noch ein Strommonopol das zu über 80% auf die vier großen Stromkonzerne aufgeteilt ist.

Jeder geht jeden Tag ein neues Risiko mit irgendwelchen Kaufverträgen ein. Ob die eingehalten werden oder der Verkäufer in die Insolvenz geht, darüber macht sich auch keiner Gedanken.

Ich beziehe seit fast drei Jahren Flexstrom und habe bisher wirklich null Probleme gehabt - ausser einen großen Batzen Geld eingespart -.

Dein Geschrei über "Staatsanwaltschft, Vorauszahlungen usw. ist meiner Meinung nach mehr als überzogen. Wenn du schlechte Erfahrungen gemacht hast dann schreibe dies, aber allgemein herumblöcken ist nicht förderlich.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bowlingmazurka ist offline Bowlingmazurka


Aufsteiger

Dabei seit: 22.05.2006
Beiträge: 30
04.05.2007 09:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bowlingmazurka in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Bowlingmazurka suchen
RE: Flexstrom - Abrechnung -

Der Artikel ist ja sehr interessant.. Nur er steckt voller Fehler auf die ich einzeln nicht eingehen will, zumindest nicht alle. Er scheint offensichtlich auch sehr populistisch zu sein, denn wenn der Verfasser so für den Stromkunden ist, warum schert er alle Billiganbieter über einen Kamm? Im Falle von Flexstrom habe ich in Berlin die Möglichkeit der monatlichen Vorauszahlung, mit der ich zum einen meinen Strom hier im Bereich 2400-2800 KWh am günstigsten bekomme, mal abgesehen vom Jahresvorauspaket, und zum anderen das Risiko des Totalverlustes im Falle der Insolvenz ja wohl sehr gering ist. Zum anderen gibt es bei mir nur noch NUON mit ähnlichen Bedingungen. Mein "geliebter" örtlicher Versorger BEWAG /Vattenfall hat soeben angekündigt die Preise um satte 6 Prozent zu erhöhen!!!!!!!!! Von alle dem steht nichts in dem Artikel. Wer also Schiß hat, kann ja auch einen sicheren, wenn auch geringfügig teueren Weg gehen, in jedem Fall sollte aber jeder mal seine Rechnung überpüfen. Ein Bekannter von mir war gerade erstaunt, was er bei 5600 KWh sparen könnte, nur wenn er zu einem anderen Anbieter wechselt. Der hat eben auch nicht die Kohle das große Paket bei Flex auf einen Haufen zu bezahlen. Aber Alternativen zum örtlichen Versorger gibt es fast immer.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Bowlingmazurka am 04.05.2007 10:00.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Jörg Ekert ist offline Jörg Ekert Jörg Ekert ist männlich


Starter

Dabei seit: 11.05.2007
Beiträge: 1
Herkunft: Kusterdingen
11.05.2007 15:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Jörg Ekert in Ihre Freundesliste auf Email an Jörg Ekert senden Beiträge von Jörg Ekert suchen
Daumen runter! RE: flexstrom bitte bitte finger weg !!!!!!

Von wegen Herumblöken!
Meine Schwester hat im Sommer vergangenen Jahres einen Vertrag abgeschlossen. Der Jahrespreis wurde Mitte September abgebucht. Lieferbeginn 1.11.2006. Die Schwester starb am 30.10. Ich habe per 31.1.2007 gekündigt, den Zählerstand an FS und EnBW mitgeteilt. Seither viele E-Mail-Anfragen und (meist vergebliche) Telefonate wegen der Rückzahlung des überzahlten Betrages. Keine konkreten Antworten, einmal von der Telefonistin blöd angemacht und aus der Leitung geworfen; heute Mitteilung ohne Unterschrift: "Wegen der Mehrwertsteuererhöhung (!!!!!) und der Abrechnung mit dem Netzbetreiber - der seine Abrechnung vor über einem Monat an FS gegeben hat - sei eine Schlussabrechnung nicht möglich.
[Von der Redaktion vorsorglich gelöscht, im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe] Falls mich einer fragen würde, würde ich ihm sagen, dass ich die Leute für [Von der Redaktion vorsorglich gelöscht, im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe] halte. Bis jetzt hat
mich nur keiner gefragt. [Von der Redaktion vorsorglich gelöscht, im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe]

34Sedan
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
17.05.2007 12:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
RE: flexstrom bitte bitte finger weg !!!!!!

Selbstverständlich ist jeder sauer wenn die Rückabwicklung wie bei Jörg Ekert nicht funktioniert - hier muss man den großen Ärger verstehen.

Was ich nicht verstehe ist ganz einfach dann die Verallgemeinerung, [Von der Redaktion vorsorglich gelöscht, im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe]. Dann gäbe es jeden Tag hunderttausende von Insolvenzen bei denen die Kunden unzufrieden bzw. die Abwicklung eines Vertrages nicht geklappt hätte.

Mein Strom fließt immer noch aus der Steckdose.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromer01 ist offline Stromer01


Starter

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 8
02.06.2007 00:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromer01 in Ihre Freundesliste auf Email an Stromer01 senden Beiträge von Stromer01 suchen
Daumen hoch! Flexstrom, na klar !!

jo, da haben wir was gemeinsam. Bei mir ist es auch noch hell großes Grinsen
Habe vor kurzem einen Fernsehbericht gesehen wo wieder mal vor Stromanbietern die billig waren gewarnt wurde und ganz besonders vor jenen die auch noch Vorkasse verlangen. Ganz wie der oben verlinkte Bericht.
Naja, kann man von halten was man will, ich halte es für Panikmache, die vielleicht sogar von den ehemaligen Monopolisten, welche ihre Felle davonschwimmen sehen, lanciert wird. Kennt man ja auch aus anderen Gebieten wie z.B. Tanktourismus, wo plötzlich überall im Ausland mieser Sprit verkauft wird der die Motoren schrottet. Komisch, müsste dann doch eigentlich massenweise liegengebliebene Autos am Strassenrand sehen, nur - da sind keine. Und mein Motor schnurt seit 4 Jahren mit diesem angeblichen Schrottbenzin wie ein Kätzchen.
So ist es auch beim Strom. Man versucht zu retten was zu retten ist, nur um Himmelswillen nicht mit Preissenkung - nein, man will es durch Verunsicherung der Kunden schaffen. Das Argument im Bericht, das der Strom zu billig sei um kostendeckend zu arbeiten, kann getrost ignoriert werden. Unsere Stadtwerke kaufen den Strom ja auch erst ein und verkaufen ihn dann weiter, sind also Zwischenhändler und verdienen als solcher jedes Jahr zweistellige Millionengewinne. Wohlgemerkt, es sind nur Stadtwerke mit einem vergleichsweise geringem Kundenstamm. Dennoch werden regelmäßig Preiserhöhungen eingefordert.
Geht man jetzt von der Tatsache aus das Flexstrom weit mehr Kunden hat als unsere Stadtwerke (kann man ebenso im Internet nachrecherchieren wie die jedes Jahr offen gelegten Bilanzen der Stadtwerke) und zugleich ein effizienteres Vertriebssystem, wird klar, das da sogar noch mehr Spielraum ist als meine 200 eingesparten Euro pro Jahr. Somit brauchen wir uns um die Bonität von Flexstrom keine großen Gedanken machen.

viele Grüße vom Stromer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mcstuttgart ist offline mcstuttgart


Starter

Dabei seit: 23.06.2006
Beiträge: 9
02.06.2007 01:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mcstuttgart in Ihre Freundesliste auf Email an mcstuttgart senden Beiträge von mcstuttgart suchen
verrückt Flex´es weg

Hi Forumschreibers.
War ja sowas von Klar- Nach nur einem Jahr wahnwitziger Strompreise nun ein satte Erhöhung von 26%. Vornweg: Bei mir kommt der Strom auch aus der Steckdose, aber mehr weis ich auch bis heute nicht, theoretisch beziehe ich Strom von Flex, ein Lebenszeichen dieser Firma vermisse ich bis weilen. Ach was - hab ich doch meine Chance war genommen und mein Sonderkündigungsrecht wahr genommen wg den neuen AGB´s und den 26%. Pustekuchen. Kündigung wurde zurück gewiesen weil angeblich zu spät eingetroffen. Da hat Flex die Info darüber mit einem Datum versehen, das nie und nimmer da so richtig stehen kann. Die Erhöhung kam letzte Woche Mittwoch (23.5.). Erst angeschrieben und dann gekündigt zum 30.5.. Das sind summa 5 Werktage. Nicht 14. Flex aber -clever clever- hat die Erhöhung mit dem 7.5. datiert. So würd mich ma interessieren, wer jeze im Recht ist.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromer01 ist offline Stromer01


Starter

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 8
02.06.2007 08:14 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromer01 in Ihre Freundesliste auf Email an Stromer01 senden Beiträge von Stromer01 suchen
Flexstrom, na klar !!

26% Erhöhung?? Habe grade mal Verivox befragt und war bei Flex auf der Seite, kann nix von einer Erhöhung feststellen.
Mein Tarif kostet genau noch so viel wie letztes Jahr - nur eben statt 16% jetzt 19% Mwst.
Übrigens ist Verivox ein von Verbrauchezentrale und öffentlichen Medien als äußerst seriöses Unternehmen deklariert. Und Flex ist Verivox Partner. Damals als ich abschließen wollte habe ich auch skeptisch nachgefragt, man erklärte mir bei Verivox, das man seine Partner regelmäßig prüfe und bei Unregelmäßigkeiten aus der Liste entfernen werde.
Und wozu irgendwelche Lebenszeichen von Flex - kosten nur unnötig Geld. Reicht doch, wenn keines von dem Pflichtversorger kommt Augen rollen

viele Grüße vom Stromer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mcstuttgart ist offline mcstuttgart


Starter

Dabei seit: 23.06.2006
Beiträge: 9
02.06.2007 12:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mcstuttgart in Ihre Freundesliste auf Email an mcstuttgart senden Beiträge von mcstuttgart suchen
Daumen runter! flex es weg

Hi Stromer. Da das 2400er Paket gestiegen ist von 346€ auf 437@ ist das eine Erhöhung von über 90€. Das entspricht eine Verteuerung um 26%. Die Steuer ist aber nur um 3%gestiegen. Außerdem gehört zu einem seriösen Unternehmen der Kundenkontakt, auch in abgespeckter Version weil billiger. Aber wer nicht mal in der LAge ist,, Emails zu beantworten, und das kostet nun mal nicht die Welt, der kann auch nicht in der Lage sein, damit Geld zu verdienen, das es ihm andere anvertrauen...ohne Kundenkontakt...Und Fakt ist eben, das flex eine Erhöhung fordert und ein Nein nicht akzeptieren will (also meine Kündigung) Ich wiederhole auch zu gern, das Flex bereits mehrmals mitgeteilt wurde, das sie keinerlei Rechte besitzen, um Lastschriften von meinem Konto zu tätigen. Nun sie haben es wieder vor. Auch das würde eine seriöses Geschäft nie tun.
Verivox? Letztes Jahr waren die noch im BNE-Club...hat flex wohl rausgeschmissen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromer01 ist offline Stromer01


Starter

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 8
03.06.2007 11:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromer01 in Ihre Freundesliste auf Email an Stromer01 senden Beiträge von Stromer01 suchen
Flexstrom, na klar !!

Zitat:
Da das 2400er Paket gestiegen ist von 346€ auf 437@
Auf der Seite von Flex kostet das Paket 2400er Partner 357€. Das sind 3% Erhöhung. Hat vielleicht dein Netzbetreiber irgendwelche Gebühren erhöht die Flex jetzt umlegt? Wenn ich über Verivox rechnen lasse komme ich bei mir wieder auf den selben Betrag raus zu dem ich abgeschlossen hab, +3%.
Zitat:
das Flex bereits mehrmals mitgeteilt wurde, das sie keinerlei Rechte besitzen, um Lastschriften von meinem Konto zu tätigen
das hast du aber bei Abschluß im Vertrag so unterschrieben, sonst hättest du keinen. So lange du nicht fristgerecht kündigst läuft der weiter und solange lebt auch deine erteilte Einzugsermächtigung. Kündigen kanst du nur schriftlich per Einschreiben mit Rückschein.
Zitat:
Die Erhöhung kam letzte Woche Mittwoch (23.5.). Erst angeschrieben und dann gekündigt zum 30.5.. Das sind summa 5 Werktage. Nicht 14.
Du hast 14 Tage (2Wo) Kündigungsfrist, nicht 14 Werktage und maßgeblich ist der Eingang des Erhöhungsschreibens bei dir, nicht das Datum was draufsteht.
Lies mal die AGB Punkt8, vielleicht kanst du damit was anfangen. Wenn die Gründe für die Erhöhung aber nicht von Flex verursacht wurden, kanst du eh nur ordentlich kündigen. Unabhängig davon gilt deine "nicht fristgerechte" Kündigung jetzt aber trotzdem als ordentliche Kündigung zum nächstmöglichem Zeitpunkt.

Aber selbst mit deiner Erhöhung bist du doch immer noch billiger als mit dem Grundversorger, oder nicht?

viele Grüße vom Stromer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mcstuttgart ist offline mcstuttgart


Starter

Dabei seit: 23.06.2006
Beiträge: 9
03.06.2007 14:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mcstuttgart in Ihre Freundesliste auf Email an mcstuttgart senden Beiträge von mcstuttgart suchen
Daumen runter! flex es weg

Danke für die Info´s. Kündigen kann man laut Flex AGB´s sogar per mail. Natürlich kostet das 2400er 357€. So dazu kommt noch (laut Rechnung von Flex) die Grundgebühr und schon bin ich bei 437€. letztes Jahr lag der Preis eben wie gesagt mit allem drum herum 90€ tiefer. Und mit diesem jetzigen Preis ist Flex gar nicht mehr billiger als der örtliche Betreiber. Desweiteren ist eine zurückgezogene Einzugsermächtigung nun mal zurückgezogen. Bei Vertragsabschluß erlaubt und dann eben widerrufen. Und nur das zählt. So ich nehme nun an, das ich im Recht bin, da wie gesagt das Schreiben später kam als wie Datiert und das Flex extra so macht um die Kunden zu halten. Oder???

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Daddy ist offline Daddy Daddy ist männlich


Starter

Dabei seit: 03.06.2007
Beiträge: 1
Herkunft: Hamburg
03.06.2007 23:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Daddy in Ihre Freundesliste auf Email an Daddy senden Beiträge von Daddy suchen
traurig Flex oder nicht Flex

Hallo

Ich denke mal das FS hier selbst positiv postet.
Ist ja auch logisch.
Also ....wenn ich beim Bäcker Brötchen kaufe bekomme ich erst die Ware...und dann zahl ich...genauso im Restaurant oder an der Tankstelle.

Leider hat sich in diesem Land eine Großindustrie breit gemacht....die es sich geschützt durch Politik erlauben kann das Risiko allein dem Verbraucher zu überlassen.selbst Milliarden Gewinne zu machen und trotzdem Leute zu entlassen.

Diese Dinge werden Folgen haben..
Und die kosten werden unsere Kinder tragen...was sind da schon 500 euro für FS selbst wenn die keinen Kundenservice haben.
Armes Deutschland.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
domfe ist offline domfe


Starter

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 5
19.06.2007 16:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie domfe in Ihre Freundesliste auf Email an domfe senden Beiträge von domfe suchen
Ebay

Hab ein Flexstrom Paket bei ebay ersteigert für einen super günstigen preis.bis jetzt alles super

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (29): 1213141516»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen