» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (29): 1112131415»»
Beitrag extreme Preiserhöhung | Sammelklage gegen Flexstrom
Stromer01 ist offline Stromer01


Starter

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 8
04.03.2007 11:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromer01 in Ihre Freundesliste auf Email an Stromer01 senden Beiträge von Stromer01 suchen
RE: FlexStrom - einfach super

Zitat:
Original von marbella
Und lasst euch hier nicht von den Felx-Fakes blöffen!
ja, wie gesagt, alles Beleg- und nachweisbar. Schreib doch mal Deinen früheren Stromlieferanten. Vielleicht liest der hier mit und ändert was, vielleicht verklagt er Dich aber auch wegen übler Nachrede großes Grinsen.
Das passt nämlich nicht so ganz zusammen was Du schreibst:
Zitat:
Weil die nicht in der Lage sind, eine synchrone Kündigung bei Netzbetreiber und früheren Stromlieferanten zu tätigen, muss ich jetzt seit 01.02.2007 Strom vom lokalen Versorger beziehen, der wessentlich teurer ist, als bei meinem früheren Stromlieferanten.
da stimmt wohl was mit Deinen Kündigungsfristen nicht. Der Vertrag mit Deinem früheren Stromlieferanten kann nur Fristgemäß gekündigt werden - deren Fristen stehen in den AGB - und wenn die gar nicht wollen mauern die einfach, dann liegt das aber sicher nicht an Flexstrom. Und der lokale Versorger der jetzt per Gesetz übernehmen mußte ( wieso eigentlich, wenn Dein früherer Lieferant nicht von Flex gekündigt wurde, dann liefert der ja noch)ist auch der Netzbetreiber und wird eh nicht gekündigt, nur dessen Stromlieferung. Dessen Netz braucht Flexstrom ja und an den bezahlen die ihre Durchleitungsgebühren. Es liegt also, wenn überhaupt, an Deinem früheren Stromlieferanten. Dem hättest Du einfach seinen Vertrag nicht verlängern sollen bzw. fristgerecht kündigen müssen. Dann hättest Du gewartet bis dein lokaler Versorger - per Gesetz verpflichtet - übernommen hat und dann bei Flexstrom abgeschlossen. Das geht dann reibungslos weil diese lokalen Versorger 1. kürzere Kündigungsfristen haben, 2. das ganze Prozedere nur noch über 2 Ecken läuft und 3.die lokalen Verorger gar nicht aufmucken dürfen. Auch per Gesetz geregelt.
Das ganze klingt irgendwie etwas konstruiert und das Du auf deine eigenen Beiträge antwortest macht das ganze nicht glaubhafter.
Zitat:
Hallo,genau! Finger weg von Flex Strom.
verwirrt verwirrt

viele Grüße vom Stromer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
05.03.2007 10:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: FlexStrom - einfach super

MoinMoin,

jetzt haben wir dann tatsächlich das Stadium erreicht, an dem sich ein Hilfesuchender keinen Reim mehr darauf machen kann, ob Flexstrom taugt oder nicht.

So langsam wird die Diskussion etwas abstrakt. Wollt Ihr jeden Einzalfall bis ins Detail auswalzen? Fakten im Forum belegen?! Wie wollt Ihr das machen? Stellt Ihr Euren Schriftwechsel als pdf ein? Wer soll ohne Insiderkenntnisse über Abläufe und Fristen hier noch folgen können? Beurteilung der Glaubwürdigkeit nach Anzahl der Beiträge im Forum?! verwirrt verwirrt

Für jeden ist erkennbar, dass Flexstrom sehr günstige Preise hat. Da in vielen Foren (nicht nur hier) über Probleme mit Flexstrom diskutiert wird (mehr als bei anderen), gibt es wahrscheinlich überdurchschnittlich viele Schwierigkeiten.

Es muß aber auch eine ganze Menge zufriedene Kunden geben, die Ihren Strom geliefert bekommen. Sonst dürfte Flexstrom schon längst Pleite sein oder Ärger mit der Staatsanwaltschaft haben.

Mit Wissen, Halbwissen, subjektiver Verärgerung, Manipulation des Forums durch Insider und Verdächtigungen werden wir auf diese Fragen aber keine Antworten erhalten.

Am besten trifft jeder nach persönlicher Risikobereitschaft seine eigene Entscheidung. Eine Hilfe ist diese Diskussion dabei inzwischen nicht mehr.

Wenn Ihr das aber hier als eine Art Schachspiel betrachtet - weiterhin viel Spaß.

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 06.03.2007 12:43.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
marbella ist offline marbella


Starter

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 3
08.03.2007 19:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie marbella in Ihre Freundesliste auf Email an marbella senden Beiträge von marbella suchen
RE: FlexStrom - einfach super

Hallo Stromer,
warum soll ich mich denn um die Kündigungsformalitäten kümmern. Das wollten doch die "hochqualifizierten" Mitarbeiter von Flexstrom alles für mich erledigen. Bisher hat dies bei mir bei jedem Wechsel des Stromanbieters der neue Stromlieferant problemlos erledigt, ohne dass ich auch nur ein Telefonat führen musste. Warum können die Leute von Flex Strom das nicht? Ich kann es dir sagen: "Die haben nix drauf außer Zahnbelag!" Sorry: Manche Mitarbeiterin bei FlexStrom hat schon was drauf: Freche Antworten! Mit mir nicht mehr!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Onkel-Olli ist offline Onkel-Olli Onkel-Olli ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 08.01.2007
Beiträge: 41
Herkunft: Deutschland
09.03.2007 09:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Onkel-Olli in Ihre Freundesliste auf Email an Onkel-Olli senden Beiträge von Onkel-Olli suchen
cool RE: FlexStrom - einfach super

Hallo Mix,

Ja, da ist sicher etwas dran, dass man die Glaubwürdigkeit eines Foren- Teilnehmers nicht unbedingt an der Anzahl der Beiträge beurteilen kann. Es ist jedoch erstaunlich, wieviele Einträge, gerade in diesem Forum, mit ein oder zwei Beiträgen die komplett negative Erfahrungen (insbesondere Geld weg - kein Strom oder so ähnlich) wiederspiegeln. Hierbei kommen dann, wenn schon mal Daten angegeben werden, auch noch gelegentlich entsprechend unmögliche Zeitabläufe dazu, im Bezug auf Kündigungsfristen, Belieferungsbeginn etc. verwirrt

Ob es tatsächlich übermäßig viele Schwierigkeiten mit Flexstrom gibt, kann man anhand dieses Forum sicher auch nicht beurteilen, bei mir hat es zumindest reibungslos funktioniert. Fakt scheint zu sein, dass Flexstrom vielen, insbesondere kleineren, regionalen Anbietern ein Dorn im Auge ist und gelegentlich gemauert wird, um einen erfolgreichen Wechsel zu verhindern - auch nur eine Vermutung. cool

Bei großen Anbietern (also wenn man von einem "Großen" kommt) scheint der Wechsel zumindest reibungslos zu funktionieren, die stehen da wohl drüber. Kann auch sein, dass die Personaldecke bei Flexstrom ziemlich dünn ist und auch nicht allzuviele kompetente, kaufmännische Angestellte vorgehalten werden. Die Fehler sehen sehr nach Schema "F" aus, also:

Heute - Antrag
gleichzeitig - Kündigung Vorversorger (sicher Musterschreiben)
in 14 Tagen - Bankeinzug
nach 2 Monaten - Versorgungsbeginn smile

Bei Vorversorgern mit zweimonatiger, Quartals-, Halbjahres- oder sogar Jahreskündigungsfrist geht das dann in schöner Regelmäßigkeit gegen den Baum, da der Vorversorger (sicher erst ziemlich spät) mitteilt, dass die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde. böse Alles auch nur Vermutungen und Hinweis auf mangelndes Controlling oder Arbeit mit Call Centern und Zeitarbeitsfirmen ohne genügend qualifizierte Angestellte - Ich arbeite selbst im Controlling eines großen Unternehmens (nicht Energieversorger), weis wovon ich spreche und was man jeden Tag so erlebt - im real life! großes Grinsen

Mal sehen, wann die ersten Monopolisten endlich auf die Idee kommen Jahreskontigente mit ordentlich Rabatt anzubieten. Aber eventuell ist der Kleinverbraucher überhaupt kein Thema für die - viel Arbeit - haufen Ärger - wenig Kohle - da kommen Industriekunden mit Kleinstadtverbräuchen sicher viel besser - wenn man sie nicht verärgert und die Kalkulation passt. fröhlich

Grüße

Onkel-Olli

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bowlingmazurka ist offline Bowlingmazurka


Aufsteiger

Dabei seit: 22.05.2006
Beiträge: 30
10.03.2007 17:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bowlingmazurka in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Bowlingmazurka suchen
Daumen hoch! Strafzahlung für Mehrminuten bei Flexstrom

Nun denn, lassen wir doch mal Fakten sprechen:
bei eine 2400er Paket von Flex müßte ich nach heutigem Stand 397,02 € bezahlen (derzeit das günstigste Angebot überhaupt!) Bei meinem Tarif zahle ich mit Berlins Best und ebenfalls bei Flex 459,88€ was ein Plus von 62,87€ macht. Nun gut, dafür habe ich die konservative Monatszahlung. Nun habe ich aber "schreckliche Angst" extrem mehr zu bezahlen, wenn ich mehr als 2400 KWh verbrauche. Also neu gerechnet aber mit 2800 KWh:
Das ergibt 2400er+400 ÜberKWh = 498,37€. bei meinem Tarif 525,95€. Immer noch ein plus von 27,58€. Ich könnte also noch etwas verbrauchen bei dem 2400er Paket und hätte trotz der ÜberKWh immer noch reichlich gespart! Woher kommt das? Der Strafbetrag für den Mehrverbrauch beträgt nur 0,15 Cent. Also kein Grund zur Besorgnis bei plötzlichen Mehrverbräuchen nun am Bettelstab zu hängen, zumindest nicht mehr, wie bei jedem anderen Versorger auch.

Nun denn!
Ich bleibe zufrieden und lasse mir das auch nicht mehr nehmen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
StromMonster ist offline StromMonster


Fachmann

Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 190
19.03.2007 10:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie StromMonster in Ihre Freundesliste auf Beiträge von StromMonster suchen
RE: Strafzahlung für Mehrminuten bei Flexstrom

An alle Pessimisten,

wer von Anfang an bei Flexstrom Geld gespart hat, sollte heute zumindest schon in der komfortablen Lage sein, einen Misserfolg zu verkraften. Auf jeden Fall lebt die schon lange totgesagte Flexstrom mit Auszeichnung versehen schon ganz schön lange. Dies soll nicht als Empfehlung, sondern als Faktendarstellung gewertet werden.

Grüßle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Kai Kains ist offline Kai Kains Kai Kains ist männlich


Starter

Dabei seit: 31.03.2007
Beiträge: 1
Herkunft: Dresden
31.03.2007 08:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Kai Kains in Ihre Freundesliste auf Email an Kai Kains senden Beiträge von Kai Kains suchen
Daumen hoch! Flexstrom

Ich habe ende Januar Flexstrom mit der Stromversorgung beauftragt, prombt erhielt ich auch die Bestätigung mit der Mitteilung das der entstehende Jahresbeitrag zum 01. März von meinem Konto eingezogen wird was auch pünktlich passierte. Nun war das Geld weg, und ein etwas mulmiges Gefühl kam auf, aber ich habe ja die möglichkeit sechs wochen lang den Betrag zurückzubuchen. Da die Stromlieferung zum 01.04. beginnen soll also auch kein Problem. Nun habe ich am 25.03. die Kündigungsbestätigung meines örtlichen Versorgers erhalten und gleichzeitig die Lieferbestätigung von Flexstrom.Nun hoffe ich das das positive auch weiterhin überwiegt
Noch zum Abschluß möchte ich sagen ich bin vieleicht ein kleiner Zocker - aber mit kalkül, denn selbst wenn Flexstrom pleite gehen sollte, was ja einige schon seit Jahren prognostizieren, nach neun Monaten Stromlieferung bin habe ich gegenüber meinem jetzigen lieferanten drei Monate Srom kostenlos. Das ist mir das Risiko wert

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
giedixprime ist offline giedixprime giedixprime ist männlich


Starter

Dabei seit: 11.04.2007
Beiträge: 1
11.04.2007 14:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie giedixprime in Ihre Freundesliste auf Email an giedixprime senden Beiträge von giedixprime suchen
Augenzwinkern Hilfestellung für Betroffene/Flexstrom

Ich hab mich zwar gerade erst angemeldet, jedoch möchte ich den Leuten helfen, die von Flexstrom veralbert werden. Ich habe es erfolgreich geschafft, mich aus Flex herauszuklagen. Ich kann, unter bestimmten Vorraussetzungen, Euch Tipps geben, da mit meinem Gerichtsurteil eine Chance entstanden ist, die viele Leute auch rückwirkend nutzen können. Es ist jetzt etwas zu schwierig, alles in einem Posting zu erklären, kurz gesagt, es hängt mit der Widerrufsfrist zusammen. Dies kann für alle Alt- sowie Neukunden helfen. Auf rege Teilnahme verbleibe ich,

Daniel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Maguhn ist offline Maguhn Maguhn ist männlich


Starter

Dabei seit: 15.04.2007
Beiträge: 1
Herkunft: Berlin
15.04.2007 19:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Maguhn in Ihre Freundesliste auf Email an Maguhn senden Beiträge von Maguhn suchen
Fragezeichen Flexstrom

Hallo,
seit über einem Jahr bin ich bei Flexstrom und hatte am Anfang auch so meine Probleme mit dem Wechsel und der Kündigung beim Anbieter BEWAG (Vattenfall) über Flexstrom.

Die Abbuchungen gehen flott, alles andere sehr zähflüssig, aber dennoch korrekt.
Momentan habe ich zum Ende meines 5.600 Paket den Zählerstand online eingegeben und lag etwas über den "gekauften" 5.600. 14 Tage nach der Online-Eingabe geschah noch gar nichts, so dass ich meine Zweifel habe, ob mein Zählerstand, welcher online abgesandt wurde, die richtige Flexstromquelle erreicht hat............................ Ich lasse mich überraschen und bin immer noch Kunde bei Flexstrom, obwohl die Vorauszahlung natürlich schon ein Hammer ist.

Hat jemand schon Erfahrung mit der Abrechnung gemacht, wenn er den Zählerstand online eingegeben hat, oder muss ich mich jetzt auf eine Schätzung gefasst machen..........

Ciao
aus Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wenico ist offline wenico


Gelegenheits-User

Dabei seit: 02.10.2006
Beiträge: 11
16.04.2007 22:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wenico in Ihre Freundesliste auf Email an wenico senden Beiträge von wenico suchen
Flexstrom - Abrechnung -

Hallo Maguhn,

Habe zwei Wochen vor Ende des Vertrages eine sogenannte Ablesekarte erhalten. Am Stichtag abgelesen - nach knapp vier Wochen die Endabrechung erhalten - total problemlos.

Einer Onlineübertragung der Daten war mir irgendwie zu unsicher. Übrigens schickte ich die Karte nicht nach Berlin sondern zu einer Abrechnungsstelle nach Nürnberg. Ich denke, dass Berlin nur für den Vertrieb zuständig ist.

Gruß

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
23.04.2007 16:03 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Flexstrom - Abrechnung -

MoinMoin,

http://www.energienetz.de/index.php?itid...ck_cont_id=4044

ansehen, nachdenken, staunen.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Niki81247 ist offline Niki81247 Niki81247 ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 27
Herkunft: BRD
24.04.2007 13:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Niki81247 in Ihre Freundesliste auf Email an Niki81247 senden Beiträge von Niki81247 suchen
verrückt flexstrom bitte bitte finger weg !!!!!!

hallo,
mit erstaunen muß ich feststellen das flex-strom sich auf dem markt weiter breit macht.
-nun ich lernte flexstrom über das unternehmen innoflex kennen 2003--man was hatte ich die schnautze voll--siehe auch mlm forum stichwort Innoflex. Flexstrom kommt aus dem gleichen hause wie innoflex, Herr Mundt ist der staatsanwaltschaft in berlin wohl sehr bekannt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
naja mal abwarten wann sich die ersten mit großem geschrei melden, ihre vorrauszahlung zum teufel geht und sie für strom bezahlt haben der nicht mehr geliefert wird.
ich warnte mit großem engagement seit jahren vor innopflex und auch flexstrom--
----ICH SAGE NUR BITTE BITTE GLAUBT MIR---FINGER WEG VON FLEXSTROM---
ich kann es abwarten mein geld ist nicht im vorraus bezahlt worden,
liebe grüße euer niki

niki
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (29): 1112131415»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen