» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Online Mahnantrag | versteckte Preisrhöhung?
katja26 ist offline katja26


Starter

Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1
12.09.2012 06:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie katja26 in Ihre Freundesliste auf Email an katja26 senden Beiträge von katja26 suchen
Flexstrom-Ende vor Mindestlaufzeit möglich?

Liebes Forum,

es gibt folgendes Problem: Der Vater schließt auf den Zähler (Anschluss) Nr. 111, der zu seinem Betrieb gehört, einen Vertrag mit Flexstrom ab, Beginn 01.09.10, Mindestvertragslaufzeit 24 Monate (also bis 31.08.12). Zwischenzeitlich gibt er seinen Betrieb auf, der Sohn meldet ein neues Gewerbe an in den früheren Geschäftsräumen, und wählt ab 01.07.12 für diesen Zähler Nr. 111 einen anderen Versorger. Der neue Versorger bestätigt die Belieferung ab 01.07.12 und schickt eine Zwangsabmeldung an Flexstrom wegen "Auszug" des Vaters, zum 30.06.12. Der Sohn wurde als "Neueinzug" als neuer Vertragspartner beim Netzbetreiber aufgenommen.
Sohn ist also neuer Anschlussnutzer des Zählers 111.

Nun das Problem: Flexstrom wertet das ganze als Umzug, schickt also a) einen Fragebogen an den Vater für die Umzugsmeldung und verlangt b) die Grundgebühr für weitere 12 Monate (also bis 31.08.2013), da er nach seinem angeblichen Umzug nicht mehr Flexstrom als Versorger hat. Sie beziehen sich hier auf Nr. 5 ihrer AGB.

Nun meine Frage: Ist es möglich, dass der Vater aufgrund seiner Geschäftsaufgabe und weil er seit 01.07.12 nicht mehr Inhaber des Anschlusses ist, vorzeitig aus dem Vertrag mit Flexstrom rauskommt, also möglichst zum 30.06., auch wenn er nicht selbst gekündigt hat? Wir haben uns darauf verlassen, dass dies alles der neue Versorger übernimmt.

Reicht es, Flexstrom zu erklären, dass es sich hier nicht um einen Umzug handelt, oder braucht es dazu noch mehr? (Vertrag mit dem Netzbetreiber z. B.?)

Ich weiß über die Geschäftsgebahren von Flexstrom Bescheid und auch wir hatten schon den Spaß mit falschen Jahresabrechnungen und ständigen Preiserhöhungen. Deshalb bin ich lieber doppelt vorsichtig.

Vielen Dank für Eure Tipps,

Katja26

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
stromer55 ist offline stromer55 stromer55 ist männlich


Kenner

Dabei seit: 14.02.2010
Beiträge: 95
12.09.2012 11:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie stromer55 in Ihre Freundesliste auf Email an stromer55 senden Beiträge von stromer55 suchen
RE: Flexstrom-Ende vor Mindestlaufzeit möglich?

Hallo Katja26,

sicher haben Sie angerufen und den Verweis auf §5 AGB bekommen.
Damit Fall erledigt, wie immer.

In §5 AGB ist Umzug geregelt. Umzug, wenn ein Mieter in eine andere Wohnung zieht.
Bei Gewerbe sind aber auch Inhaberwechsel, Insolvenz, Geschäftsaufgabe usw.
denkbar.
Hierzu geben die AGBs nicht her.
Daraus folgt, wenn die Versorgung endet, dies der Netzbetreiber durch Abmeldung
mitteilt, dann bleibt Flexstrom nichts anderes übrig als die Schlussrechnung
zu erstellen.
Denkbar wäre gegenüber Flex die Geschäftsaufgabe schriftlich zu belegen,
und eine Frist für die Schlussrechnung zu setzen.
Soweit meine private Meinung.

mfg

stromer55
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121
12.09.2012 12:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Flexstrom-Ende vor Mindestlaufzeit möglich?

unabhängig davon, dass ich Stromers Ansicht teile, frage ich mich, warum man nicht vorher schon per Einschreiben/Rückschein wg. Geschäftsaufgabe gekündigt hat??? Zunge raus

Mehr zum Thema Strom-Magazin - Meinungsforum - Antwort erstellen auf www.strom-magazin.de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen