» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag grandios falsche Schlussabrechnung | abgelehnte Kündigung
impuls ist offline impuls


Starter

Dabei seit: 18.09.2012
Beiträge: 2
18.09.2012 22:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie impuls in Ihre Freundesliste auf Email an impuls senden Beiträge von impuls suchen
Flexstrom Bonus - Spezialtarif AGB gültig oder nicht?

Hallo Zusammen,

Habe mit Flexstrom das übliche Problem: Der Bonus wird nicht ausgezahlt.

Ich habe meinen Vertrag mit Flexstrom am 17.06.2011 geschlossen und leider die AGB nicht ausgedruckt, d.h. ich weiß jetzt nicht mehr welche AGB damals gültig war. Soweit ich mich erinnern kann habe ich die AGb aber so interpretiert, dass der Bonus gezahlt werden muss.

Am 08.03.2011 habe ich von Flexstrom eine aktualisierte AGB ("Spezialtarif" AGB) bekommen, der ich nicht widersprochen habe, da darin die Bonusfrage eindeutig zu meinen Gunsten geregelt ist:
7.3. Falls Ihnen FlexStrom bei den Tarifen „Spezialpaket“ oder „Classic“ einmalig einen Bonus als Neukunde gewährt, [...].
Der Bonus entfällt im Fall der Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst mit oder nach Ablauf des
1. Belieferungsjahres wirksam. Dies bedeutet, dass Ihnen FlexStrom den Bonus gewährt, wenn Sie 12 Monate lang beliefert werden.

Habe damals beim Support nachgefragt, ob ich einen Spezialtarif habe und ob diese AGB für mich gültig ist und als Antwort bekommen:
Bitte beachten Sie, dass Ihr Tarif der FlexStrom 3600er Young Family jährlich (Zone 22) Sommer-Spezial ist.
hatte das etwas optimistisch als Bestätigung interpretiert...

Habe den Kundenservice mehrfach darauf hingewiesen, dass meine AGb besagt, dass mir der Bonus zusteht, wenn die Kündigung mit Ablauf des Belieferungsjahres wirksam wird. Von Flexstrom kommen aber nur Antworten, die sich auf 7.3 aus der "normalen" AGB beziehen, darauf dass für mich eine andere AGB gültig ist wird nicht eingegangen. Frag mich ob ich da überhaupt mit einem Menschen rede oder mit einem Computer der einfach eine Standard-Bonusverweigerungs-Mail rausschickt...

Ich werde wohl Ende der Woche einen Mahnbescheid beantragen, würde aber auch gerne gewinnen falls es zu einem Gerichtsverfahren kommen sollte Zunge raus

Wie will Flexstrom vor Gericht begründen, dass mir der Bonus nicht zusteeht, ohne zu behaupten, dass die AGB Änderung nie an mich verschickt wurde?

Kann mir jemand sagen welche AGB zur Vertragsschließung gültig war, gab es damals schon die Spezial-Tarif AGB?
(Wenn ja wäre es ja noch klarer, dass die eindeutige Variante von 7.3 gültig ist und ich brauch mir absolut keine Sorgen machen)

Beste Grüße,
Benjamin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hurrikan ist offline Hurrikan


Gelegenheits-User

Dabei seit: 19.09.2012
Beiträge: 17
20.09.2012 08:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hurrikan in Ihre Freundesliste auf Email an Hurrikan senden Beiträge von Hurrikan suchen
gleiches problem

Vertragsabschluss 11.06.11 AGB vom 20.04.2011 (01.08.11-31.07.12)
Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres,es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des 1. Belieferungsjahres wirksam.

E-mail:
....im Rahmen von Neuerungen im Energiewirtschaftsgesetz haben wir unsere
Allgemeinen Geschäftsbedingungen den gesetzlichen Vorgaben angepasst.

Diese gelten ab 1.5.2012 als genehmigt, wenn Sie nicht schriftlich oder auf
dem vereinbarten elektronischen Weg innerhalb von 6 Wochen nach Bekanntgabe
der Änderungen den Widerspruch an uns absenden.

Jetzt der neue Wortlaut:
Der Bonus entfällt im Fall der Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst mit oder nach Ablauf des
1. Belieferungsjahres wirksam. Dies bedeutet, dass Ihnen FlexStrom den Bonus gewährt, wenn Sie 12 Monate lang beliefert werden.

Da die AGB`s den gesetzlichen Vorgaben angepasst (also nicht geändert) wurden, waren die vorhergehenden sowieso in Teilen nichtig. Deshalb berufe ich mich auf die aktuellen AGB´s. Ich habe deren neuen AGB nicht widersprochen, oder können die behaupten wir verschicken neue AGB`s nur zum Zeitverteib?

Und selbst wenn, ist eine ordentliche Kündigung innerhalb des 1. Jahres nicht möglich wegen Mindestvertragslaufzeit. Die Kündigung kann nur nach Vollendung des Vertragsjahres erfolgen. (heißt glaub ich juristische Sekunde) Die ordentliche Kündigung besagt ja nur, dass der Vertrag nicht verlängert wird. Hier werden m.E. Verbraucher aufs Glatteis geführt. Der Vertrag wird ja nicht gekündigt sondern nur nicht verlängert. Genau genommen endet der Vertrag immer nach 12 Monaten und ab da beginnt ein Neuer mit gleichen Bedingungen.

Ich will mein Glück im Schlichtungsverfahren suchen. Kostet erstmal nix.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Hurrikan am 24.09.2012 11:46.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gerry1000 ist offline Gerry1000 Gerry1000 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 18.06.2012
Beiträge: 61
20.09.2012 22:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gerry1000 in Ihre Freundesliste auf Email an Gerry1000 senden Beiträge von Gerry1000 suchen
Verlorene Zeit !

@Hurrikan,

die Schlichtungsstelle kann Du vergessen. Lohnt den Aufwand nicht. Das ist nur ne Alibi-Behörde mit keinerlei Kompetenz !

Am besten gleich Nägel mit Köpfen machen. Sprich Online Mahnverfahren und wenn Widerspruch kommt - der momentan wohl Standard ist, zum Anwalt und die Sache so zu Ende bringen.habt Mut Euch zu wehren!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gerry1000 am 20.09.2012 22:39.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hurrikan ist offline Hurrikan


Gelegenheits-User

Dabei seit: 19.09.2012
Beiträge: 17
24.09.2012 11:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hurrikan in Ihre Freundesliste auf Email an Hurrikan senden Beiträge von Hurrikan suchen
Agb

Neue Umformulierung von FS

"Bitte beachten Sie, dass Sie sich bei Vertragsabschluss für einen
Aktionstarif entscheiden haben, dies wurde Ihnen auch in der Vertragsbestätigung bestätigt. Somit finden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Spezial und Classic-Tarife keine Anwendung."

Nach dieser Aussage habe ich keine AGB für den Aktionstarif "Sommeraktion", die gibt es nämlich nicht, oder?

Auf der Schlussrechnung steht:
Tarif 78315 2400er Partner (jährlich zone 23) Sommer-Spezial 11.06. 11

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
impuls ist offline impuls


Starter

Dabei seit: 18.09.2012
Beiträge: 2

Themenstarter Thema begonnen von impuls

24.09.2012 21:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie impuls in Ihre Freundesliste auf Email an impuls senden Beiträge von impuls suchen
Wird schon klappen...

Der Mahnantrag ist ausgefüllt, werde das ganze morgen ausdrucken und abschicken.

Denke die Chancen sind ganz gut falls FlexStrom Widerspruch einlegt:
Selbst mit der "alten" AGB gab es viele Entscheidungen gegen Flexstrom und die "neue" AGB (zugeschickte AGB Änderung) lässt sich sicherlich auch nicht so einfach wegdiskutieren.

Falls es nicht klappt kostet der "Spaß" 271,35 EUR (laut http://www.spiegel.de/wirtschaft/prozess...t-a-237919.html bei 150 EUR Streitwert), damit kann ich gut leben.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
relaxo21 ist offline relaxo21


Starter

Dabei seit: 20.11.2012
Beiträge: 3
20.11.2012 22:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie relaxo21 in Ihre Freundesliste auf Email an relaxo21 senden Beiträge von relaxo21 suchen
RE: Wird schon klappen...

Hallo Impuls,
gibt es schon was Neues von Flexstrom?
Bin in genau der selben Situation. Selben Vetrag letztes Jahr abgeschlossen ( FlexStrom 3600er Young Family jährlich (Zone 22)) und laut AGB bei Vertragsabschluss (die habe ich per Email erhalten) und auch nach AGB-Änderung (ebenfalls per Email) kann der Bonus (die Kündigung wird erst mit oder nach Ablauf des
1. Belieferungsjahres wirksam)gewährt werden.
Habe bei denen fristgerecht gekündigt, klappt auch, allerdings meinten die am Telefon, dass mir der Bonus nicht zustehen würde. Will jetzt noch bis Ende des Jahres warten dann das Ganze schriftlich machen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
22.11.2012 12:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
RE: Wird schon klappen...

Hallo Relaxo!

Darf ich mal kurz nachhaken?

Worauf warten? Lese das hier öfters, deshalb...

Gruss

SL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
relaxo21 ist offline relaxo21


Starter

Dabei seit: 20.11.2012
Beiträge: 3
22.11.2012 19:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie relaxo21 in Ihre Freundesliste auf Email an relaxo21 senden Beiträge von relaxo21 suchen
RE: Wird schon klappen...

Hallo,
warten, da laut Vertrag der Bonus frühstens nach Ende der 12 Monaten Belieferung ausgezahlt werden kann... Die 12 Monate sind ja dann am 1.1. durch.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
23.11.2012 13:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
RE: Wird schon klappen...

Hallo Relaxo!

Dann habe ich das falsch verstanden - sorry.

Bei mir lief´s auch am 01.01. diesen Jahres aus und habe montatelang "Alarm" gemacht bei denen, habe nur die automatisierten bzw. Baustein-Mails und Briefe bekommen.

habe eine erste Abrechnung (eine Falsche zu Gunsten FS´s - hoppla) erst gegen März erhalten, nachdem ich das Unternehmen aufgefordert hatte.

Dann musste ich im Herbst den Antrag auf Mahnbescheid stellen (habe ebenfalls die schönen "in 6 Wochen überweisen wir"-Mails erhalten).

Dem wurde dann teilweise widersprochen (dem Bonusteil) und nun habe ich es einem Anwalt auf den Tisch gelegt, für den Flexstrom mittlerweile Tagesgeschäft ist.

Übrigens habe ich Anfang der Woche eine Teilzahlung in Höhe von 80,- erhalten - also plagt euch nicht alle so lange rum wie ich, sondern nutzt Rechtsmittel: das geht sonderbarerweise schneller...

Gruss

SL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen