» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (3): 123
Beitrag Flexe und die Mahnungen | Flexstrom verklagt mehr als 100 ehemalige Kunden
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
24.02.2012 19:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
Nun...

Ich werde mich - wie bereits erwähnt - nicht weiter zur Sache äußern.

Jedoch habe ich mich bezüglich der behaupteten Kundschaft bei Flexstrom bzw. Ares auf frühere Beiträge bezogen:

Zitat:
Original von KCH
Ich habe im Sommer 2006 ein Angebot von FS erhalten. Der sehr günstige Preis, die einjährige Preisgarantie, die Beibehaltung der Mehrwertsteuer in Höhe von 16 % und das Versprechen auf Zahlung eines Bonus in Höhe von 40 E am Ende des ersten Bezugsjahres waren schon überzeugend.

Zitat:
Original von KCH
Zum Bonus stand in meiner Vertragsbestätigung vom Herbst 2006 noch lapidar:"Der Bonus wird bei Vertragsende ausgezahlt bzw. ... verrechnet."

Zitat:
Original von KCH
Das erste jahr bei FS war ja für mich ganz preiswert, aber im 2. kam`s dann knüppeldick.

Zitat:
Original von KCH
Prinzipiell kann ich ja den Ärger über FS verstehen, weill ich ähnliche Erfahrungen machen "durfte"

Zitat:
Original von KCH
Meine Erfahrung ganz kurz: Mahnbescheid und schon war der Bonus auf meinem Konto. Mit einem beleidigten Schreiben von FS!!!


Zitat:
Original von Mix
nach meinen Erfahrungen mit ares glaube ich sofort, dass die keine Rechnungen erstellt haben.

Sollte ich hier falsch liegen, tut mir das leid. Es war und ist nicht meine Absicht, falsche Behauptungen aufzustellen. Im Fall KCH verstehe ich das allerdings nicht, da er offensichtlich genau die gleichen Erfahrungen mit Flexstrom gemacht hat.

Und die Vermutung, ich sei "beratungsresistent", möchte ich kurz ausräumen: Ich war einmalig für genau ein Jahr Kunde bei Flexstrom, rate überall von Flexstrom und Löwenzahn ab und werde den Verein in Kürze verklagen - egal, was es kostet und ob ich Geld ich dabei verliere.

Ansonsten scheint das, worum es mir geht, ja verstanden zu werden.

Dieser Beitrag wurde schon 5 mal editiert, zum letzten mal von garribaldi am 26.02.2012 23:45.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.02.2012 08:14 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Nun...

Moin,

um Erfahrungen mit einem Stromanbieter zu machen muss man nicht Kunde sein. Es gibt auch andere Berührungspunkte Augenzwinkern

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
musebrod ist offline musebrod musebrod ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 20.02.2012
Beiträge: 38
Herkunft: Pfalz
27.02.2012 15:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie musebrod in Ihre Freundesliste auf Email an musebrod senden Beiträge von musebrod suchen
RE: Nun...

Mahlzeit,
am Anfang habe ich mir auch so Gedanken gemacht, mitgelesen und auch schon geschrieben. Ich habe heute meine Widerklage gegen FS bei Gericht abgegeben und ich sage ganz ehrlich, nach einer Woche harter Arbeit, hätte ich fast den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen. Das alles wegen dem gut aufgemachten Psychotrick in der Klageschrift mit dem Bonuspunkt 7.3. So oft wie da drin steht, warum mir der Bonus nicht zusteht, würde für 10 Verträge reichen. Über solche Aussagen ob eine Rechnung zugeschickt wurde oder nicht, ob vor, danach, hinterher, drunter oder drüber gekündigt wurde, mache ich mir jetzt keine Gedanken mehr, denn das sind tricksereien. Es ist alles in den AGB geregelt, wenn auch wie in Punkt 7.3. darauf ausgelegt, [von der Redaktion gelöscht], bzw. diesen Punkt schon in der Absicht so formuliert zu haben um im Falle eines Falles, gerichtlich vorgehen zu können. Ich wiederhole aber nochmals, jeder Einzelfall ist anders zu bewerten. Jeder muss seinen Vertrag für sich durchgehen und analysieren und wenn der Kopf frei ist, von der Bonusklausel, kommen erstaunliche Ergebnisse dabei raus.
Ich habe Aufgrund der mir vorgeworfenen Klagepunkte, im Gegenzug, FS 5 Verstöße gegen ihre eigenen AGB nachgewiesen. Jetzt warte ich ab was für ein Urteil das Gericht fällt.

Gruß aus de Palz..

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (3): 123
Neues Thema erstellen Antwort erstellen