» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Hängt der Bonus auch vom Verbrauch ab? | Abbuchungsärger!!
ollik ist offline ollik


Starter

Dabei seit: 13.06.2012
Beiträge: 3
13.06.2012 18:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ollik in Ihre Freundesliste auf Email an ollik senden Beiträge von ollik suchen
Aktionsbonus für 2010 / Stand AGB 11.2009

Hallo zusammen,

was ich hier bisher gelesen hat mir Mut gemacht Zunge raus .

Ich habe zwei Fragen an die Experten.

1. Hat jemand eine Version der AGB, die am 25.11.2009 gültig war?

Der Hintergrund dazu:
Ich war Kunde von Flexstrom vom 01.02.2010 bis 31.01.2011. Abgeschlossen habe ich den Vertrag am 25.11.2009. Vor etwa einer Woche habe ich die Abrechnung bekommen, bei der der Bonus nicht berücksichtigt wurde. Der offene Betrag ist bereits von meinem Konto abgebucht.
Ich habe sofort einen Brief an flexstrom geschickt und den Bonus reklamiert.
Die wollen jetzt von mir die genauen Vetragsdetails, dazu habe ich nur die Bestätigung von Flexstrom, die AGBs hatte ich mir nicht ausgedruckt unglücklich .

2. Ich habe Flexstrom angedroht, die Lastschrift rückgängig zu machen. Wenn flexstrom jetzt nicht reagiert, soll ich dann besser die Lastschrift rückgängig machen (ich schulde flexstrom auch mit Bonus einen Betrag) oder sollte ich lieber das von vielen beschriebene Mahnverfahren nutzen?

Vielen Dank im Voraus.

ollik

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
13.06.2012 20:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Aktionsbonus für 2010 / Stand AGB 11.2009

Hallo ollik,

Zitat:
Original von ollik
Hallo zusammen,

was ich hier bisher gelesen hat mir Mut gemacht Zunge raus .

Ich habe zwei Fragen an die Experten.

1. Hat jemand eine Version der AGB, die am 25.11.2009 gültig war?

Der Hintergrund dazu:
Ich war Kunde von Flexstrom vom 01.02.2010 bis 31.01.2011. Abgeschlossen habe ich den Vertrag am 25.11.2009. Vor etwa einer Woche habe ich die Abrechnung bekommen, bei der der Bonus nicht berücksichtigt wurde. Der offene Betrag ist bereits von meinem Konto abgebucht.
Ich habe sofort einen Brief an flexstrom geschickt und den Bonus reklamiert.
Die wollen jetzt von mir die genauen Vetragsdetails, dazu habe ich nur die Bestätigung von Flexstrom, die AGBs hatte ich mir nicht ausgedruckt unglücklich .

2. Ich habe Flexstrom angedroht, die Lastschrift rückgängig zu machen. Wenn flexstrom jetzt nicht reagiert, soll ich dann besser die Lastschrift rückgängig machen (ich schulde flexstrom auch mit Bonus einen Betrag) oder sollte ich lieber das von vielen beschriebene Mahnverfahren nutzen?

Vielen Dank im Voraus.

ollik


Ad 1. Hier der relevante Paragraph 7 aus den AGB`s

7.3 Wenn Sie als Neukunde einen Vertrag mit FlexStrom schließen, bietet Ihnen FlexStrom einen einmaligen Bonus. Damit dieser fällig wird, darf Ihr Vertragsverhältnis nicht vor Ablauf der ersten zwölf Versorgungsmonate von Ihnen selbst oder FlexStrom gekündigt werden. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom beliefert wurde.

Letzter Stand: 18.03.2009

7.3 Wenn Sie als Neukunde einen Vertrag mit FlexStrom schließen, gewährt Ihnen FlexStrom einen einmaligen Bonus. Dieser wird nach zwölf Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der ersten Jahresrechnung verrechnet. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.

Letzter Stand: 02.11.2009

Dass Sie die AGB`s nicht mehr besitzen, bzw. sich nicht ausgedruckt haben, ist schon sehr leichtsinnig!
Im Übrigen ist die alte Masche von FS, vom Kunden die Vertragsdetails anzufordern, in der Hoffnung, dieser besitze sie nicht mehr, nicht korrekt. FS selbst hat diese bzw. sollte sie haben. Sie müssen da garnichts tun.

Ad 2. Wenn Sie FS gegenüber auch unter Einrechnung des Bonus einen bestimmten Betrag schulden, sollten Sie m.E. die Lastschrift zurückbuchen lassen, FS schriftlich auffordern (mit 14 Tage-Frist), eine unter Einbeziehung des Bonus korrekte Abrechnung zu erstellen - ist eh`schon ein Unding, dass die Abrechnung mehr als ein Jahr nach Vetragsende erstellt wurde - und sollte dies nicht funktionieren, den Bonus per Mahnbescheid einzufordern. Mit dem Wortlaut der o.a. AGB`s, die ja schon berüchtigt sind und in juristischen Kreisen sehr umstritten sind, dürften Ihre Chancen sehr hoch liegen.

Gruß
KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ollik ist offline ollik


Starter

Dabei seit: 13.06.2012
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von ollik

14.06.2012 11:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ollik in Ihre Freundesliste auf Email an ollik senden Beiträge von ollik suchen
RE: Aktionsbonus für 2010 / Stand AGB 11.2009

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ollik ist offline ollik


Starter

Dabei seit: 13.06.2012
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von ollik

25.06.2012 19:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ollik in Ihre Freundesliste auf Email an ollik senden Beiträge von ollik suchen
RE: Aktionsbonus für 2010 / Stand AGB 11.2009

Hallo zusammen,

nochmal eine Frage, damit ich nichts falsch mache.
Ich hatte FS eine Frist gesetzt, die bereits verstrichen ist. Jetzt würd eich gerne das Mahnverfahren einleiten.
In meinem Schreiben hatte ich die Rückbuchung der Lastschrift angedroht, nicht jedoch das Mahnverfahren. Spielt das eine Rolle?

Viele Grüße

ollik

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
25.06.2012 21:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Aktionsbonus für 2010 / Stand AGB 11.2009

Hallo ollik,

Zitat:
Original von ollik
Hallo zusammen,

nochmal eine Frage, damit ich nichts falsch mache.
Ich hatte FS eine Frist gesetzt, die bereits verstrichen ist. Jetzt würd eich gerne das Mahnverfahren einleiten.
In meinem Schreiben hatte ich die Rückbuchung der Lastschrift angedroht, nicht jedoch das Mahnverfahren. Spielt das eine Rolle?

Viele Grüße

ollik


Androhen können Sie FS gegenüber, so viel Sie wollen, macht FS ja auch so.
Setzen Sie ruhig das Mahnverfahren in Gang, wenn Sie von der Richtigkeit überzeugt sind. Eine Fristsetzung war übrigens auch nicht nötig, ist aber halt der "Höflichkeit" halber immer besser und läßt sich vor Gericht evtl. als "Pluspunkt" verbuchen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen