» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Jahresrechnung | Jahresabbuchung statt monatliche Abbuchung
Robert Bosch

Gast

04.01.2013 13:02 Zum Anfang der Seite springen
Abschliessendes zu Flexstrom

Hallo allerseits.

die bisherigen Vorgänge und Urteile in Zusammenhang mit der Firma Flexstrom sind aus meiner Sicht eine Schande für die Deutsche Justiz.

Der elementare Punkt für mich ist die Tatsache, dass es wohl mit der aktuellen Deutschen Gesetzgebung nicht möglich ist, einem Unternehmen, [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion], das Handwerk zu legen – eine Schande für die deutsche Justiz und ein Schlag ins Gesicht für diejenigen die noch an den Rechtstaat glauben.

Der zweite Punkt ist die unsägliche Rechtsprechung in Bezug auf folgenden Paragraphen der Flexstrom AGB:

7.3. Falls Ihnen FlexStrom einmalig einen Bonus als Neukunde gewährt, wird dieser nach 12 Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der 1. Jahresrechnung verrechnet. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss an seinem
Stromanschluss nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des 1. Belieferungsjahres wirksam.

Hier haben mittlerweile Heerscharen von unfähigen Amtsrichtern und sogar Adelige in Berufungsgerichten viele Menschen, die preiswerten Strom suchten, weil sie jeden Cent umdrehen müssen, leichtfertig und unverantwortlich um ihr Geld gebracht und es stattdessen einem [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe] Unternehmensverbund in den Rachen geworfen.

Warum schreibe ich hier leichtfertig und unverantwortlich?

Ganz einfach: alle Urteile basieren auf dem subjektiven Sprachempfinden der Richter zu obigem Paragraphen oder sind geleitet von der Argumentation der Flexstromanwälte. Ich kenne kein Urteil, in dem man sich fachkundigen externen Rat eingeholt hätte. Selbst eine Adelige in einem Berufungsgericht hat sich erdreistet zu entscheiden, was das normale Volk gefälligst zu verstehen hat und das, obwohl man doch weiß, dass in diesen Kreisen eine andere Sprache gesprochen wird.

Weil es nicht um viel Geld und nur um kleine Leute ging, hat man sich mit den Urteilen offensichtlich nicht viel Mühe gemacht, ja vielleicht sogar ab und zu die Münze geworfen.

Dieses hat bei einem meiner Bekannten regelmäßig zu Brechreiz geführt. Deshalb hat er den fraglichen Paragraphen dieser AGB einem Sprachwissenschaftler, also einem studierten Experten für die Deutsche Sprache, zu einer Stellungnahme vorgelegt.

Der Sprachwissenschaftler sagt folgendes:

„Nach meinem Verständnis ist der fragliche Passus so zu deuten, dass ein Bonus fällig wird, wenn eine Belieferung im Sinne des Vertrages faktisch für die Dauer von genau als einem Jahr oder länger erfolgt. Vergeht vom Datum des faktischen Beginns bis zum Datum des faktischen Endes der Belieferung ein Zeitraum von genau einem Jahr oder mehr als einem Jahr, so wird der Bonus fällig; vergeht ein Zeitraum von weniger als einem Jahr, so wird er nicht fällig.

Eine Kündigung wird nach meinem Verständnis von dem Tag an wirksam, an dem zum ersten Mal keine Belieferung mehr erfolgt. Beginnt die Belieferung in Ihrem Beispiel am 01.01.2011 und erfolgt sie noch am 31.12.2011, aber nicht mehr am 01.01.2012, so wäre das nach meiner Deutung genau der Grenzfall, in dem der Bonus gerade noch fällig wird. Denn die Kündigung wird ja dann an einem Tag wirksam, der nach dem Ablauf des ersten Belieferungsjahres liegt. Erfolgt dagegen bereits am 31.12.2011 keine Belieferung mehr, so würde die Kündigung vor Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam, und damit entfiele der Bonus.“

Na, liebe Leute, das schlägt doch wohl dem Fass den Boden aus!!

Aber es geht noch weiter. Der Bekannte hat Flexstrom auf Bonuszahlung verklagt. Genau unter Anführung des o.a. Paragraphen und der vielen Urteile, hatte nämlich Flexstrom dien Bonus abgelehnt.

Daraufhin hat mein Bekannten seine Klageschrift unter Nennung des Sprachwissenschaftlers eingereicht. Und jetzt kommt’s: als die bei Flexstrom das gelesen haben, haben sie sofort unter fadenscheinigen Gründen die Forderung meines Bekannten anerkannt und die Zahlung des Bonus und der gesamten Kosten des Verfahrens akzeptiert.

[vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe]

Fakt ist jedoch, dass durch dieses Statement eines Sprachwissenschaftlers alle Urteile pro Flexstrom im Zusammenhang mit diesem Paragraphen ad absurdum geführt worden sind. Ich bin kein Jurist und weiß daher nicht, ob die Leute, denen unfähige Richter das Geld aus der Tasche gezogen haben, jetzt noch Rechtsmittel haben.

Noch ein Wort zur Verbreitung des Statements des Sprachwissenschaftlers. Mein Bekannten hat mir natürlich untersagt, hier den Namen des Experten und sein Institut zu veröffentlichen, weil das Institut und der Mann dann ja wohl mit Anfragen überhäuft würden. Aufgrund des [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe] von Flexstrom prüft aber mein Bekannter, ob er Rechtsanwälten auf schriftliche Anfrage den fraglichen Ausschnitt aus seiner Klageschrift gegen Flexstrom zur Verfügung stellt.

Ich denke, der Laden ist mal wieder in eine unbeleuchtete Faust gelaufen....

Soweit mal für heute.

Viele Grüße
Robert Bosch

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Robert Bosch am 04.01.2013 13:13.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Robert Bosch

Gast

04.01.2013 20:06 Zum Anfang der Seite springen
Schluß und Ende

Hallo allerseits,

ich werde auf dieser Seite nichts mehr posten. Diese panische Angst vor Flexstrom geht mir fürchterlich auf den Sack. Sobald eine Aussage auch nur minimal ansatzweise die Gefahr in sich birgt, dass Flexstrom sich angegriffen fühlen mag, erfolgt dieses
"[vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]" umd man scheißt sich in die Hose.

Damit wird Flexstrom immens geholfen. Weiterhin kann sich "die Redaktion" darauf verlassen, dass meine Terminologien geprüft waren.

Ist jetzt egal -- das war's

Viele Grüße
Robert Bosch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Ailton ist offline Ailton Ailton ist männlich


Routinier

Dabei seit: 24.02.2012
Beiträge: 127
Herkunft: L.E.
05.01.2013 11:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Ailton in Ihre Freundesliste auf Email an Ailton senden Beiträge von Ailton suchen
Fs

Lieber Robert Bosch,
ich kann Deine Verärgerung größtenteils absolut nachvollziehen. Es ist mittlerweile teilweise wirklich unverständlich oder nur sehr schwer nachvollziehbar, was hier so alles gelöscht wird. Diese Löschungen entstehen sicher auch aus einer Art Eigenschutz der Redaktion (ab und zu nicht ganz unbegründet...), helfen leider aber meistens viel mehr dem Unternehmen, um welches es sich in dem jeweiligen Forum gerade dreht.
Dennoch bin ich der Meinung, man sollte den Kopf nicht zu schnell in den Sand stecken. Weil genau DAS ist es, was den Konzernen in die Karten spielt, genau DAS ist es doch, was die erreichen wollen! Ein lebendiges Forum lockt immer mehr User und noch viel mehr Mitleser an. Jeder weiß etwas und man lernt selbst immer noch etwas dazu. DAS ist genau DAS, was die Konzerne absolut NICHT wollen, was ihnen richtig weh tut (An dieser Stelle einen Gruß nach Berlin...!)! Gemeinsam ist man stark. Deine bisherigen Beiträge waren sehr aussagekräftig, Du kennst Dich gut aus. Wenn Du nun aufgibst, schadet dies mehr Usern als dem Konzern. Das willst Du definitiv nicht, da bin ich mir sicher. Also, denk noch mal darüber nach und wir würden uns freuen, bald wieder von Dir zu lesen!

Ohne diesen "flexiblen Strom" wäre alles schön! Augenzwinkern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mythentor ist offline Mythentor


Routinier

Dabei seit: 11.10.2012
Beiträge: 131
05.01.2013 14:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mythentor in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Mythentor suchen
RE: Schluß und Ende

Zitat:
Original von Robert Bosch
Ist jetzt egal -- das war's


Hallo Robert,
wirf die Flinte nicht so schnell ins Korn.

Der Gewinner wäre dann dein eigentlicher Gegner!!

Bleib da, denn nur gemeinsames Kämpfen macht stark!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen