» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (11): 678910»»
Beitrag Exklusives Angebot: Bestpreisgarantie und AGB-Aktualisierung im Rahmen Ihrer EEG/KWK-Preisanpassung | HitStrom
Tranquil ist offline Tranquil


Starter

Dabei seit: 12.01.2012
Beiträge: 1
12.01.2012 11:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Tranquil in Ihre Freundesliste auf Email an Tranquil senden Beiträge von Tranquil suchen
Bei mir nun auzch...

Ich reihe mich mal hier mit ein.

Trotz mehrfacher Anrufe, eMails, Eingaben der Zählerstände, bucht Hitstrom bei mir seit nun mehr über einem Jahr nichts ab. Warum, weiß ich nicht. Habe auch noch nie eine Jahresendabrechnung bekommen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Faucheron ist offline Faucheron


Starter

Dabei seit: 12.01.2012
Beiträge: 5
12.01.2012 15:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Faucheron in Ihre Freundesliste auf Email an Faucheron senden Beiträge von Faucheron suchen
RE: Bei mir nun auzch...

Bin auch etwas beunruhigt.
Ich Bin in Okt. 2010 zu Hitstrom zum Termin 1.1.2011 gewechselt.
Wechsel ging reibnungslos aber Rückfragen wegen Abrechnung mit Neukundenrabatt und Freimenge blieb zuerst gar nicht dann wischi waschi beantwortet.
am 29.12.2011 wurde die neue Abschlagrechnung ab.1.1.2012 gestellt (Postbox). Betrag blieb wie im Vorjahrunverändert. Alle Abbuchungen gingen bis jetzt pünktlich über die Bühne.
am 1.1.2012 wurde ich aufgefordert den Zählerstand per 31.12 zu übermitteln, was ich prompt erledigt habe.
Nun warte ich auf die Jahresabechnung 2011 und habe diese bereits angemahnt. Es steht mir nämlich eine Rückvergütung von über 550€ zu.
Habe zunächst gedroht die erste Abschlagzhahlung Januar zurück zu buchen falls ich bis 31.1 keine Abrechnung 2011 bekommen habe.
Hoffentlich erleben wir nicht wieder einen neuen Betrugsfall!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Fazza ist offline Fazza


Starter

Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 3
12.01.2012 21:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Fazza in Ihre Freundesliste auf Email an Fazza senden Beiträge von Fazza suchen
traurig sHitstrom ist wohl Pleite!!

ich gehe davon aus, dass die [von der Redaktion gelöscht] pleite sind. Ich kann nur jeden warnen: Finger weg von Hitstrom! Ich darf wohl gut 1500 € abschreiben, da ich nicht nur für meinen Normal-Strom sondern auch für meine Wärmepumpe vorausgezahlt habe, ich Volltrottel.Jetzt gehts erst mal zum Anwalt, um irgendwie in die Konkursmasse reinzukommen (wird zwar nicht viel bringen, aber wenigstens kann ich denen noch maximalen Ärger bereiten)

Ach übrigens - Schön in einem Staat zu leben, in dem solche Verbrecher auch noch vom Recht geschützt werden cool denn vorzeitig kündigen kann man auch bei Insolvenz nicht.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Faucheron ist offline Faucheron


Starter

Dabei seit: 12.01.2012
Beiträge: 5
14.01.2012 11:37 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Faucheron in Ihre Freundesliste auf Email an Faucheron senden Beiträge von Faucheron suchen
RE: sHitstrom ist wohl Pleite!!

Höre heute von Verifox Kundenservice, dass Anbieter sich bis 6 Monate für die Jahresabrechnung Zeit lassen können.
Das ist ein starkes Stück und unglaublich. Wenn dagegen eine Nachfordedrung ansteht, ist die Rechnung nach höchstens 3 Tagen im Briefkasten !

Ich wundere mich dass Regulierungsbehören und Schlichtunstellen hier nichts unternehmen und solche Gebahren zulassen.
Damit wird der Kunde praktisch gezwungen seinen Vertrag stillschwiegend zu verlängern aus Angst der Stromlieferant würde dann entgegen Vertrag den Bonus und ggf. die Überzahlung einfach einbehalten.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kawasakirosi ist offline kawasakirosi


Starter

Dabei seit: 26.11.2011
Beiträge: 7
15.01.2012 18:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kawasakirosi in Ihre Freundesliste auf Email an kawasakirosi senden Beiträge von kawasakirosi suchen
RE: sHitstrom ist wohl Pleite!!

Die kümmern sich alle. Es gibt sehr viele, die geschädigt sind. Ich habe auch alles in die Wege geleitet. Die Schlichtungsstelle erstickt vor Arbeit in Sachen HitStrom!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
16.01.2012 09:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: sHitstrom ist wohl Pleite!!

Moin Faucheron,

Zitat:
am 1.1.2012 wurde ich aufgefordert den Zählerstand per 31.12 zu übermitteln, was ich prompt erledigt habe. Nun warte ich auf die Jahresabechnung 2011 und habe diese bereits angemahnt.

Da forderst Du einen recht strammen Zeitplan, wenn Du am 12.01. bereits gemahnt hast. Die Rechnungserstellung ist weit komplexer als Du Dir das vorstellst. Ich halte da einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen für durchaus angemessen. Schließlich bist Du nicht der einzige, der abgerechnet wird. Es gibt für eine Abrechnung auf 31.12.2011 sicher noch keinen Grund bereits mit Rückbuchung zu drohen.

Zitat:
Hoffentlich erleben wir nicht wieder einen neuen Betrugsfall!

Falls Du damit auf TelDaFax anspielst - hier gibt es einen (durchaus berechtigten) Betrugsverdacht. Das ist aber noch nicht belegt. Oder meintest Du einen anderen Fall?

Zitat:
Wenn dagegen eine Nachfordedrung ansteht, ist die Rechnung nach höchstens 3 Tagen im Briefkasten !

Wie Du selbst schreibst muss dazu ja erst einmal die Rechnung erstell sein Augenzwinkern . Oder glaubst Du wirklich, die machen eine "Vorababrechnung" und verschicken dann nur die Nachzahlungen?

Zitat:
Ich wundere mich dass Regulierungsbehören und Schlichtunstellen hier nichts unternehmen und solche Gebahren zulassen.

Die Schlichtungsstelle wird niemals selbständig tätig. Dort musst Du Dein Anliegen vorbringen. Und die Regulierungsbehörde muss auch erst einmal belegbare Vorgänge vorliegen haben, um aktiv zu werden. Deren Aufgabe ist sicher nicht, von sich aus dafür zu sorgen, dass die Kunden möglichst schnell ihre Rechnung bekommen.

Zitat:
Damit wird der Kunde praktisch gezwungen seinen Vertrag stillschwiegend zu verlängern aus Angst der Stromlieferant würde dann entgegen Vertrag den Bonus und ggf. die Überzahlung einfach einbehalten.

Ich verstehe nicht, wie eine Untätigkeit der genannten Stellen DICH dazu zwingt, einen Vertrag zu verlängern. Es ist Dein Vertrag und ob Du ihn kündigst oder nicht ist allein Deine Angelegenheit. Und wenn der Lieferant gegen die vertraglichen Vereinbarungen handelt hast Du genug Möglichkeiten, dagegen vorzugehen.

Nicht dass ich hier mal wieder falsch verstanden werde. Verzögerungen der Abrechnung, Hinhaltetaktik, kreative Auslegung der AGB´s, das ist alles keinesfalls in Ordnung. Aber im Umgang mit den Schwarzen Schafen der Branche helfen einfach nun mal nur Fakten und geltendes Recht und nicht Polemik und gefühltes Recht.

So long

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 16.01.2012 09:23.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Faucheron ist offline Faucheron


Starter

Dabei seit: 12.01.2012
Beiträge: 5
16.01.2012 10:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Faucheron in Ihre Freundesliste auf Email an Faucheron senden Beiträge von Faucheron suchen
RE: sHitstrom ist wohl Pleite!!

OK abwarten und Tee trinken ! Wie lange ??
Bei Neuverträgen sind die Jungs prompt. Bei Nachforderungen ebenfalls.
Wenn man heute den Zählerstand elektronisch übermittelt, hat es einen guten Grund nämlich die automatische Bearbeitung und Abrechnung.

Am 30.12 hat mir Hitstrom auch automatisch die Folgerechnung für 2012 erstellt und prompt die Januarrechnung abgebucht. Laut Vertrag hätte Hitstrom zuerst das abgelaufene Jahr abrechnen müssen, zumal mein Verbrauch sich spürbar gesenkt hat (um fast 1000 Kwh/jahr). Das heisst ich werde monate lang überhöhte Monatszahlungen leisten...
Das ist schlicht und einfach unseriös !

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Munsel Landmann ist offline Munsel Landmann


Starter

Dabei seit: 09.01.2011
Beiträge: 7
16.01.2012 13:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Munsel Landmann in Ihre Freundesliste auf Email an Munsel Landmann senden Beiträge von Munsel Landmann suchen
RE: Bei mir nun auzch...

Hallo,

vorsicht mit der Ankündigung von Rücklastschriften, bzw. Rückbuchungen.
Dieses suspekte Unternehmen wartet nur darauf.
Bei uns wurde ebenfalls nicht abgebucht. Auf Nachfrage erklärte man lakonisch: "Es hat eine Rückbuchung gegeben!"
Da mir nichts dergleichen bekannt war, recherchierte ich und siehe da, die Kontonummer stimmte nicht. Diese Recherche ist gar nicht so einfach da aus Sicherheitsgründen im Online-Account nur die letzten vier Kontoziffern dargestellt werden. Von dem Unternehmen braucht Ihr diesbezglich keinerlei Mitarbeit zu erwarten.
Der Grund ist wohl offensichtlich: Bei Rückbuchungen erlischt der Anspruch auf Bonus u. Frei-Kwh!!!

Deshalb: Schnellst möglicher Rückzug ist angesagt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
16.01.2012 17:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: sHitstrom ist wohl Pleite!!

Moin Faucheron,

Zitat:
OK abwarten und Tee trinken ! Wie lange ??

Wie ich bereits schrieb - vier bis sechs Wochen halte ich für angemessen

Zitat:
Bei Neuverträgen sind die Jungs prompt. Bei Nachforderungen ebenfalls.

Um zu wissen ob eine Nachforderung entsteht muss erst mal abgerechnet werden. Du glaubst also wirklich, die halten nach erfolgter Abrechnung die Gutschriften zurück und verschicken nur die Nachzahlungen?

Zitat:
Am 30.12 hat mir Hitstrom auch automatisch die Folgerechnung für 2012 erstellt und prompt die Januarrechnung abgebucht.

Zitat:
Am 30.12 hat mir Hitstrom auch automatisch die Folgerechnung für 2012 erstellt und prompt die Januarrechnung abgebucht. Laut Vertrag hätte Hitstrom zuerst das abgelaufene Jahr abrechnen müssen, zumal mein Verbrauch sich spürbar gesenkt hat (um fast 1000 Kwh/jahr). Das heisst ich werde monate lang überhöhte Monatszahlungen leisten...


Zahlst Du gemäß Deinem Vertrag die Abschläge im nachhinein oder im voraus? Kann es sein, dass der Abschlag Dezember im Januar fällig ist? Wieviele Abschläge hast Du denn in 2011 bezahlt? Elf oder zwölf? Und wieviele Abschläge pro Arbrechnungsjahr sind vereinbart?

Für mich stellt sich das so dar: Du hast einen Vertrag, nach dem Du 12 Abschläge jährlich im nachhinein zu leisten hast (Abschlag Januar zum 01.02., Februar zum 01.03. etc.). Damit ist der letzte Abschlag aus dem Abrechnungsjahr 2011 Anfang Januar 2012 fällig und geht noch in die Jahresabrechnung 2011 ein. Wenn Du den Vertrag nicht gekündigt hast erhälst Du die so sehnlich erwartete Jahresabrechnung Ende Januar bis Mitte Februar unter Mitteilung des neuen Abschlages.

Liege ich richtig, ist es eine normale und durchaus seriöse Vorgehensweise.

Der Abschlag für Januar 2012 sollte dann im Februar 2012 nicht ohne vorherige Abrechnung und Änderungsmitteilung abgebucht werden. Das wäre nicht in Ordnung und Du hättest Grund Dich aufzuregen.

Zitat:
Wenn man heute den Zählerstand elektronisch übermittelt, hat es einen guten Grund nämlich die automatische Bearbeitung und Abrechnung.

OK, für Dich besteht die Abrechnung nur aus der Zählerstandseingabe. Für mich hängen da z.B. noch Schätzläufe für nicht eingegangene Zählerstände (bei Dir natürlich nicht), Prüfungsläufe für die Mengenplausibilität, buchhalterische Abstimmung Deines Kundenkontos, Prüfungslauf für Deine Vertragsdaten etc. dran. Und damit allein schon jede Menge Rechnerlaufzeiten. Ich gehe davon aus, dass einmal im Monat ein Abrechnungslauf stattfindet und dann die Rechnungen an den Kunden rausgehen.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
16.01.2012 18:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Bei mir nun auzch...

Moin Landmann,

Zitat:
Da mir nichts dergleichen bekannt war, recherchierte ich und siehe da, die Kontonummer stimmte nicht.

Dir Kontonummer stimmt nicht und Du wunderst Dich über die Rückbuchung?

Zitat:
Diese Recherche ist gar nicht so einfach da aus Sicherheitsgründen im Online-Account nur die letzten vier Kontoziffern dargestellt werden. Von dem Unternehmen braucht Ihr diesbezglich keinerlei Mitarbeit zu erwarten

Dein Lieferant kann da nicht viel machen. Er stellt fest dass der eine Rücklastschrift erhält und muss Dich dann anschreiben. Dann kann er Dir noch mitteilen, von welchem Konto er versucht hat einzuziehen (telefonisch oder textlich). Diese Prüfung kannst Du u.U. sogar über Deinen online-Account beim Anbieter auch selbst durchführen. Stimmt die Kontonummer nicht ist alles klar.

Ist sie korrekt hat der Lieferant keine Möglichkeiten mehr. Das musst Du dann mit Deiner Bank ausmachen.

Zitat:
Der Grund ist wohl offensichtlich: Bei Rückbuchungen erlischt der Anspruch auf Bonus u. Frei-Kwh!!!

Derartige Unterstellungen sind unsachlich, vor dem Hintergrund normaler kaufmännischer Vorgehensweisen falsch und bringen somit niemanden weiter. Und wenn´s ganz blöd läuft machst Du Dich möglicherweise strafbar damit.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
jens112 ist offline jens112


Starter

Dabei seit: 19.01.2012
Beiträge: 1
19.01.2012 11:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie jens112 in Ihre Freundesliste auf Email an jens112 senden Beiträge von jens112 suchen
RE: Hitstrom Abrechnung

Hallo,

ich habe wie andere auch Probleme mit meiner Jahresabrechnung und mit meinem Bonus. Ich bin seit 09.2011 beim Hitstrom. Nach einem Jahr dachte ich, jetzt würde die Jahresabrechnung kommen! Tja leider nix. Bis heute habe ich nichts bekommen. Ich habe dort bestimmt schon 10 mal angerufen. Meistens heißt es, sie geben es weiter.

Dann heißt es mal, ich habe meine Anfangszählerstand noch nicht durchgegeben,obwohl ich den schon am Anfang des Vetrages mitgeteilt habe und mehrmals per Email. Das ist langsam eine Fechheit. Und vom Bonus habe ich auch noch nichts gesehen. Jetzt kommt noch dazu, das ich weniger Strom verbraucht habe. Bis jetzt keine Anpassung des Abschlages bzw Rückzahlung bzw, Verrechnung. Die buchen den selben Abschlag wie immer ab. Jetzt habe ich die letzte Abbuchung zurück gehen lassen. Jetzt habe ich eine Mahnung in kürzester Zeit bekommen. Da schau an, da gehts ganz schnell. Ich habe nun der Hitenergie angedroht, das ich nun weitere Schritte veranlasse. Jetzt habe den Fall der Schlichtungsstelle vorgetragen. Mal schauen was jetzt passiert. Desweitern erwäge ich Strafanzeige gegen dieses Unternehmenzu machen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Munsel Landmann ist offline Munsel Landmann


Starter

Dabei seit: 09.01.2011
Beiträge: 7
19.01.2012 13:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Munsel Landmann in Ihre Freundesliste auf Email an Munsel Landmann senden Beiträge von Munsel Landmann suchen
RE: Bei mir nun auzch...

Hi Mister Mix,
nun muss ich wohl doch etwas weiter ausholen: Aber vorab, habe nichts unterstellt sondern lediglich v e r m u t e t. Das ist meines Erachtens, auch auf Grund zahlreicher ähnlicher Beiträge (vielleicht auch für Sie) nachvollziehbar.
In meiner Angelegenheit ging eine mehrmalige Anmahnung zum bis heute nicht übermittelten Vertragsbesätigungs (VB) E-Mail voraus. S.a. AGB Pkt.1.3. Diese Bestätigung wäre, u. ist für mich zum nötigen Datenabgleich wichtig. Zumal man meinen Domain-Namen ebenfalls falsch notierte (!!!). Nach Berichtigung und weiteren Anmahnung zur VB teilte man mir lakonisch mit, die VB wäre bereits abgeschickt.
Man hat selbige auf Grund der falschen E-Mail Adresse wohl ins Nirwana verschickt. D.h. jedoch noch lang nicht, dass man am einfachsten die VB nochmals übermitteln würde. Was gibt es nur für Zufälle hinsichtlich von Ziffern-, bzw. Zeichen Unterdrückungen?
Auch, die von Ihnen so treffend erwähnte Information über die (von mir nicht veranlasste) Rückbuchung erfolgte nicht. Egal was einem mit diesem Unternehmen widerfährt, Schreiben, Mails, Anrufe etc. werden grundsätzlich ignoriert oder inkompetent, mit großem zeitlichem Abstand völlig unzureichend u. nichtssagend beantwortet.
Habe dem Geschäftsführer, Herrn DR. Jeschke ein Einschreiben, mit der Bitte um Klärung geschickt.
Hallo Meister Mix, jetzt sind Sie dran: Ob er wohl je geantwortet hat?
Und wiederum eine V e r m u t u n g, könnte es sein, diese Vorgehensweise zum Firmenkredo gehört?
Der Angelegenheit die Krone aufgesetzt hat zu guter Letzt, ein im Dezember zugestelltes Mahnschreiben über eine nicht bezeichneten Betrag in Höhe von zehn Euro, plus drei Euro Mahngebühr. Obwohl niemals eine Forderung (vermutl. Rückbuchungskosten) diesbezüglich gestellt wurde.
Auf Nachfrage, hier zum Zahlungsgrund die ungemein Erläuternde Antwort:
„Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass die Mahngebühren vom 28.04.2011 sind. Diese müssen überwiesen werden“.

Nun bleiben nur die pers. Konsequenzen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (11): 678910»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen