» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Extraenergie - Vorsicht bei den AGB ! | Albtraum Hitenergie
vinca ist offline vinca


Gelegenheits-User

Dabei seit: 08.06.2012
Beiträge: 18
24.03.2013 17:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vinca in Ihre Freundesliste auf Email an vinca senden Beiträge von vinca suchen
Hitstrom, Extraenergie, Priostrom -

die stecken alle unter einer Decke und sind völlig unseriöse Unternehmen. Ich wundere mich, dass es hier für Extraenergie noch keinen eigenen Thread gibt.

Schlimmer Laden! Es gehört u.a. zum normalen Geschäftsgebaren, die Kunden um ihre Boni zu (Auslassung aus rechtlichen Gründen vom Admin) – so versuchten sie es auch bei mir.
Den Bonus, der in den Abschlägen mitkalkuliert war und nach dem ersten Jahr verrechnet werden sollte, haben sie in der Schlussrechnung "vergessen". Ich mahnte sofort mit Einschreiben und Fristsetzung 14 Tage die Korrektur der Rechnung und Überweisung meines Guthabens an. Inzwischen hatte ich über dieses Unternehmen genug gelesen, wie die sich verhalten. Sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits (ich hatte den Vertrag darauf gekündigt, Ende war nach einem Jahr am 31.12.2012).

Nichts passierte, die gesetzte Frist lief ab. Jegliche Laberei kann man sich sparen, Telefonate sind sinnlos, war mir zu diesem Zeitpunkt klar. Ich sparte mir weiteren überflüssigen Schriftverkehr und bereitete den Mahnbescheid in Höhe des Bonus vor.
Zufällig bekam ich am gleichen Tag, als dieser erlassen wurde, folgende witzige Erklärung von denen:

"Bezugnehmend auf Ihr Schreiben vom xxx teilen wir Ihnen folgendes mit:

Der Neukundenbonus wird nur bei Vertragserfüllung gewährt. Da Sie aber weniger als 70% der vertraglich vereinbarten Strommenge verbraucht haben, sind Sie ihrer Pflicht zur Vertragserfüllung nicht nachgekommen.

Zum Verständnis: Die von Ihnen zum Vertragsschluss abgegebene Verbrauchsprognose löst bei uns einen Einkauf der entsprechenden Energiemenge am Energiemarkt aus. Wenn eine deutliche Abweichung zwischen Prognose und tatsächlichem Verbrauch festgestellt wird, entstehen uns zusätzliche Kosten, die unter Anderem über den Wegfall des Neukundenbonuses ausgeglichen wird.

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus."

Hierzu muss man wissen, ich hatte dummerweise einen Pakettarif in Höhe der Vorjahresverbräuche abgeschlossen, noch nichtsahnend, dass durch den Auszug zweier Haushaltsmitglieder entschieden weniger Strom verbraucht werden würde. Der Vertrag sah keine Erstattung der Mindermenge vor. Pech gehabt. Der Bonus stand uns hingegen zweifelsfrei zu, ich checkte sämtliche mistigen Vertragsunterlagen zum wiederholten Male - kein Wort von dieser lächerlichen, fadenscheinigen Erklärung traf zu.

Eine Frechheit, nachdem die schon das volle Paket gewinnbringend abkassieren konnten, uns noch als "vertragsbrüchig" zu bezeichnen!

Die haben dem Mahnbescheid in vollem Umfang widersprochen, um sich vor den Mahnkosten zu drücken. Drei Tage später stornierten sie plötzlich die alte Schlussrechnung und schrieben eine neue mit dem Bonus, räumten sich gleichzeitig 30 Tage für die Erstattung ein. So lange werde ich allerdings nicht warten, das ist nur die übliche Hinhaltetaktik.

Diese Taktik wird von Extraenergie gern angewendet, Mahnbescheiden in vollem Umfang zu widersprechen. Sie wollen also gern gerichtlich belangt werden - bitteschön.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
vinca ist offline vinca


Gelegenheits-User

Dabei seit: 08.06.2012
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von vinca

25.03.2013 15:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vinca in Ihre Freundesliste auf Email an vinca senden Beiträge von vinca suchen
Urplötzlich ist das Geld für den Bonus da

Sie haben mir nun rucki-zucki den zustehenden Bonus bezahlt und hoffen, sie sind mich damit los. Zwei Tage, nachdem die Korrektur der Schlussrechnung bei mir einging!

Leider waren sie schon im Verzug, als sie den Mahnbescheid erhielten.
Diese Taktik, sich auf diese Weise vor den Mahnkosten zu drücken, wird sehr gern angewandt bei dieser Firma, wie ich bei meinen Recherchen sehen konnte.

Wahrscheinlich sagen sich viele, wenn die Hauptforderung beglichen ist: Schwamm drüber! Was soll ich mich noch lange mit denen herumärgern...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
vinca ist offline vinca


Gelegenheits-User

Dabei seit: 08.06.2012
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von vinca

05.04.2013 15:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vinca in Ihre Freundesliste auf Email an vinca senden Beiträge von vinca suchen
Nun ist auch die Mahngebühr erstattet worden

Puh, ich bin froh, dass nun alles beendet ist. Hätte nie gedacht, dass man so viel Probleme mit Stromanbietern bekommen kann. Extraenergie (Priostrom) hat mir also die verauslagten Kosten für den Mahnbescheid (aus Kulanz, haben sie gesagt) nun auch erstattet. Na, ich bin auch kulant, hatte zudem etliche Portokosten, war bei der Rechtsberatung, Zeit, Nerven, Energie, aber was soll´s. Es gibt auch noch andere, und viel schönere Freizeitbeschäftigungen, sag ich mal!

Also, ihr Lieben, bleibt dran, behaltet die Nerven und zieht Euer Anliegen konsequent durch. Viel Glück!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen