szmtag
» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETERE.ON

EON wird grössenwahnsinnig!!

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag E-On Avacon Nachzahlung nach 2 Jahren? | Zähler nicht auffindbar
Weazel ist offline Weazel


Starter

Dabei seit: 28.11.2011
Beiträge: 2
28.11.2011 06:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Weazel in Ihre Freundesliste auf Email an Weazel senden Beiträge von Weazel suchen
geschockt Firma EON und wo liefen sie denn?

Hallo
Ich muss mir hgier jetzt erst mal bissel Luft verschaffen..
So langsam nimmt das mit der Eon Avacon Ausmasse an, sodass man an Betrug denken muss..
Ich habe eigentlich schon seit dem ich Kunde bin, Probleme mit dem Verein. (OMG, stell grad fest: das sind nun schon mehr als 15 Jahre.. geschockt geschockt )
Naja, meineserachtens haben die Rechnungen der Eon nie wirklich gestimmt..
Aber was sie sich dieses Jahr mit mir geleistet haben, sprengt alles.
Im Mai hat man mir mal wieder den Strom und Gas abgedreht, wegen unbezahlter Rechnung.
Da die Eon Avacon ja diese tolle Politik hat, die Versorgung erst wieder aufzunehmen wenn der offene Betrag KOMPLETT gezahlt ist, musste ich also 969 Euro auf den Tisch packen, plus An- und Abklemmen, etc... 1130 Euro. Ein Teil der Summe scheint sich aus Briefen der Eon an mich, . pro Stück mit 5 Euro berechnet werden.. . Aber egal..Übrigens 4 Strom-Abschläge 'a145 Euro.. Frag mich wo die Summe herkommt..`??

Ich fragte nun ob nun alles glatt wäre und man sagte mir ja wunder bar.
das war ende Mai.
Nun habe ich im August oder September glaub ich Jahresendabrechnung erhalten und soll 1960 Euro NACHZAHLEN!!
Die regulären Abschkäge hat ich gezahlt..
Wie soll ich eine solche Summe zustandekommen..?? Wobei ich letzen December und Januar kein Strom und Gas erhielt wegen mal wieder einer Sperrung.. und ab April die Gastherme ganz ausgeschaltet war.
War dann persönlich vorOrt um um Klärung zu bitten.

Ich wohne mittlerwile seit 4 Jahren in dieser Whg, um hatte im Schnitt immer einen "normalen Verbrauch von 2000-max. 2400kwh. Dieses Jahr soll ich angeblich nun 5900 Strom und 22000 Gas verbraucht haben..Gas lief aufs Jahr gerechnet max. 4,5 Monate.

Die Mitarbeiter waren auch erst ganz freundlich Man gab mir die Möglichkei die 1960 Euro, (mittlerwile natürlich auch schon wieder mehr.., die Eon war Briefschreibewütig....) in 2 Raten zu zahlen..
Utopisch.. !!!!

Ausserdem sagten sie, ICH müsse beweisen, diesen Verbrauch nicht gehabt zu haben..Wie soll man sowas beweisen??
.Ich bat also um Hilfe, aber man verneinte, da es Sie nix anginge... Die Eon sei nur für die Leitungen bis zum Haus zuständig.. Alles hinterm Zähler dürfe sie nicht. (Naja.. wollte eigentlich nur paar Tips wie ich das beweisen kann.. Ich fragte ob ich ein Gutachten vom Elektriker besorgen kann.... "Können Sie gerne machen, wird von uns aber nicht anerkannt!!"
Super..

Irgendwann bat ich telfonisch im Service, um eine Fristverlängerung, bis ich das irgendwie beweise..die man mir auch zuagte,, wenn ich zum Abschlag 150 Euro mehr zahlen würde, um die Nachzahlung zu decken..
Ich willigte ein, und habe es dann auch gezahlt. Dann allerdings stand irgendwann 4 wochen später der EonFuzzi hier, Strom und gas weg..
Der TelefonService dürfe solche Gespräche gar nicht führen...? Wozu gibts den dann??
Nachdem ich dann 2 wochen in einer 7°-9° Grad kalten Whg gefroren hab, kratzte ich alles zusammen, und wollte zahlen.. Die liebe Frau sagte allerdings das die Versorgung erst wieder aufgenommen werden würde, wenns komplett bezahlt ist... Leider fehlten bei mir 250 Euro. Nach weiteren 2 tagen, konnt ich dann auch die aufbringen, und Schwupps. 3 std späster lief alles wieder...
Weiss vielleciht jemand, was als Beweis gültig wäre??
Und könnte man dann evtl jetzt noch was machen???

Wär schön..


PS: Wir reden von einer 2 Zi 45 qm whg. Keinerlei Trockner, Geschirrspüle oder sonst wasKühlsch A+, energiesparendr Fernseher, und n IMac.. Mindestens 9 Std am Tag war ich auch nicht zuhaus weil auf Arbeit

Es kann doch nciht sein das so Scheiss Konzerne mit uns machen können was sie wollen??
In ganz Deutschlandwurden normale Glübirnen verboten und durch E-SparLampen mit 3-6 Watt ersetzt,, Allein diese enorme Einsparung deutschlandweit gerechnet, müsste jede Strompreiserhöhng lächerlich machen..

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Weazel am 29.11.2011 03:19.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1257
28.11.2011 12:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: EON wird grössenwahnsinnig!!

Moin,

also auch wenn es Dir nicht ganz so gefallen wird aber die Vorgehensweise der Eon ist hier dem ersten Augenschein nach in Ordnung und branchenüblich. Ausnahme: die Zusage der Hotline bzgl. der Teilzahlung die dann hinterher niemanden interessiert. Das geht natürlich nicht.

Auch die Aussage, dass die Eon nur bis einschl. Zähler zuständig ist stimmt. Die Installationsanlage dahinter ist das Privateigentum des Wohnungseigentümers. Da darf das EVU nicht ran.

Was nun Deine Verbräuche betrifft: Schau Dir doch bitte mal die letzten Rechnungen an, die Du bekommen hast. Sind die abgerechneten Stände geschätzt worden oder handelt es sich um abgelesene Stände? Hast Du die Stände zur Jahresabrechnung immer der Eon gemeldet?

Dann kannst Du die Hauptsicherung herausdrehen und nachsehen, ob Dein Zähler stehen bleibt. Falls nicht, verbraucht ein anderer Strom, der über Deinen Zähler gemessen wird. Auch hier ist der Eigentümer zuständig.

Außerdem kannst Du mal alle Deine Geräte checken. Sind die Thermostate an den Kühlgeräten in Ordnung oder läuft die Kühlung permanent? Wie wird das Warmwasser gemacht? Mit Boiler oder Durchlauferhitzer? Sind da die Thermostate in Ordnung? Wann wurde der Boiler das letzte mal entkalkt?

Kommst Du so nicht weiter kann es hilfreich sein, mal eine zeitlang um 6:00 und um 22:00 den Zählerstand abzulesen. So könntest Du erkennen, ob Du z.B. in der Nacht einen ungewöhnlichen Verbrauch hast.

Wenn nicht ein defekter Zähler die Ursache ist (und das ist zu 99,9 % nicht der Fall weil die Dinger stehen bleiben aber nicht wesentlich vorgehen) kann die die Eon nicht weiterhelfen. Für eine fehlerhafte Verkabelung ist der Eigentümer in der Verantwortung und Du musst mit ihm klären, wie der Verbrauch mit wem verrechnet wird. Für Deine Geräte bist Du selbst verantwortlich und muß für den ja tatsächlich von Dir verbrauchten Strom aufkommen.

Und nein, Energieversorger haben keinerlei Verpflichtung ihren Kunden eine Ratenzahlung anzubieten. Sie machen das manchmal aus Kulanz, aber meist nur wenn man mit einem Entscheidungsberechtigten vernünftig spricht. Deine Vorgeschichte mit Sperrungen macht aber solche Verhandlungen sicher nicht einfacher.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Weazel ist offline Weazel


Starter

Dabei seit: 28.11.2011
Beiträge: 2

Themenstarter Thema begonnen von Weazel

28.11.2011 23:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Weazel in Ihre Freundesliste auf Email an Weazel senden Beiträge von Weazel suchen
Heute hat sixh die Eon nun noch selbst getoppt.

Unglaublich.. Ich hatte ja nach einer genau detaillierten Aufstellung der Kosten gebeten, mit Berechnung des aktuellstem Zählerstandes. Diese kam dann heute per Post. Sage und schreibe 5 MAL der gleiche Brief!! im 6. Brief war dann die aktuellste Kostenaufstellung.. auf der natürlich die 30Euro berechnet wurden für diese Briefe..Ausserdem tauchten da Begriffe auf wie Kontopflege: 1009 Euro fürs letzte Jahr????? Als ich dann dort war und nochmals nachfragte, sagte man mir, man könne es mir nicht erklären, aber das Computersystem mache keine Fehler!!Diese Aussage zu mir, der mit seinen 6 Briefen #a 5 Euro dastand..Für mich ist die EON Avacon einfach nur ein BetrügerVerein.

Deshalb bin ich grade bei den Anbieter zu wechseln.. Gibt ja aber auch soo viele hier.. Jemand irgendne idee, wohin oder wohin auf gar keinen Fall?? Am lie3bsten eine Lösung mit Strom und Gas aus einer Hand..??Bin schon ganz wuschig hier von dem ganzen Tarifdschungel gewälze... Freundlich Tipps werden gerne entgegengenommen..: -)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1257
29.11.2011 10:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Heute hat sixh die Eon nun noch selbst getoppt.

Moin,

Zitat:
Ich hatte ja nach einer genau detaillierten Aufstellung der Kosten gebeten, mit Berechnung des aktuellstem Zählerstandes.

Hast Du denn Deine Abrechnungen nicht mehr? Da steht doch alles drauf was Du benötigst.

Zitat:
... war dann die aktuellste Kostenaufstellung.. auf der natürlich die 30Euro berechnet wurden ...

Das hätte man Dir vorher mitteilen müssen. Ist das nicht geschehen, würde ich das Geld nicht bezahlen. Und falls doch, dann natürlich nur für die einfache Ausfertigung.

Zitat:
... Kontopflege: 1009 Euro fürs letzte Jahr????? ...

Bis Du sicher, dass Du das richtig gelesen hast?

Zitat:
...man mir, man könne es mir nicht erklären, aber das Computersystem mache keine Fehler...

Die Aussage geht natürlich gar nicht. Sie müssen ihre Forderung ganz klar begründen können. Spätestens im Klageverfahren muss das dann haarklein aufgearbeitet werden.

Leider bist Du auf meine Fragen aus dem letzten Beitrag nicht eingegangen. Wie sieht das mit dem Verbrauch aus? Geschätzt? Oder hast Du ihn die letzten Jahre schön brav mitgeteilt? Sind dann Deine Stände auch berechnet worden? Hast Du die Sicherung herausgedreht? Steht der Zähler?

Ich kann Deinen Frust zwar nachvollziehen, aber nur maulen hilft Dir nicht weiter. Und die Forderung löst sich auch nach einem Anbieterwechsel nicht in Luft auf.

Und wenn Du Dich hier im Forum ein wenig umschaust, dass findest Du schnell ein paar Kandidaten, zu denen Du auf gar keinen Fall wechseln solltest Augenzwinkern .

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Keine hohen Strompreise mehr: eprimo ist der Energiediscounter.