» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (10): 8910
Beitrag Astromo | Zeus Strom AG
johndi ist offline johndi


Gelegenheits-User

Dabei seit: 14.02.2001
Beiträge: 15
Herkunft: 91161 Hilpoltstein
13.03.2001 08:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie johndi in Ihre Freundesliste auf Beiträge von johndi suchen
cool Zweitausend Stromvertrieb

Hi TIC-Kicker,
Du hast mit Deiner Meinung nicht ganz unrecht. Falls Du den Bericht in Wiso gestern
gesehen hast, wird Du aber zugeben müssen,
dass selbst das Wirtschaftsministerium nun der Meinung ist,dass die Altversorger alles
versuchen um einen Wechsel zu erschweren.

Ich selbst bin durch das blauäugige Verhalten
bei TIC wieder an meinen Regionalversorger
zurückgefallen. Diese haben mich als Kunden
und natürlich TIC auflaufen lassen, wegen
eines Formfehlers den TIC gemacht hat.
Es hätte mein Regioanbieter mich und TIC
vorher informieren können, aber sie haben
liefer zu ihren Gunsten den Vertrag wieder
zu sich genommen. TIC hat sich dumm angestellt und mein Regionalversorger hat
das sofort für sich ausgenutzt. Wer ist nun
schlimmer ?
Mein Regionalversorger hat ein Zugeständnis über eine kürzeren Laufzeit meines Vertrages
hinterher gemacht.
Aber ich denke ich bin denen mit meinen
über 20 Mails tierisch auf den Nerv gegangen,
was ja auch beabsichtigt war.
An TIC habe ich in 8 Monaten an die 270 Mails
( manche gleich 100 x )geschrieben und teilweise deren System behindert, da ich ansonsten nie eine Antwort erhalten habe (hätte).
Für mich war dies ein aufwendiger Ausflug
in den Strommarkt. Ich hatte bisher gute
Erfahrungen mit Krankenkassen- und
Versicherungwechsel gemacht und dachte mir
das müsste doch auch beim Strom einfach
funktionieren. Leider aber nicht.
Ich bin froh das ich mein Geld wieder habe.
Vielleicht erging es ja auch noch anderen so.
Hat von TIC noch jemand sein Geld in dieser
Woche zurückbekommen, würde mich wirklich interessieren?
Da ich das Forum in den letzen 5 Monaten
täglich begleitet habe und sich mein Problem
nun erledigt hat, finde ich es schon fast
wieder schade, nicht mehr viel betragen zu
können.
Gruesse Johndi


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
duffy ist offline duffy


Starter

Dabei seit: 25.03.2001
Beiträge: 2
26.03.2001 08:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie duffy in Ihre Freundesliste auf Email an duffy senden Beiträge von duffy suchen
Text Zweitausend Stromvertrieb

Betreff: Betrugsanzeige

Staatsanwaltschaft Traunstein
Fax: 0861/56-700

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Firmen TIC Admin und Zweitausend Stromvertrieb AG haben eine verbindliche
Lieferbestätigung abgegeben. Weiters versichern sie mir, daß der notwendige Netznutzungsvertrag mit dem örtlichen Netzbetreiber besteht (siehe Anlagen).

Beides ist unwahr.

Es werden jedoch Abschlagszahlungen per Abbuchungsauftrag, ohne Möglichkeit der
der Rückbuchung innerhalb von 6 Wochen, vorgenommen.

Wie im Kundenforum der Internetseite www.strommagazin.de zu erkennen ist, wird dies im großen Rahmen durchgeführt. Es ist von einem Schaden in zweistelliger Millionenhöhe auszugehen.

Anlagen :
TIC Anmeldeformular
TIC Statusbericht vom 27.9.2000
TIC Statusbericht vom 14.12.2000
Zweitausend Stromvertrieb AG Schreiben vom Feb. 2001

Hochachtungsvoll

Antwort der Staatsanwaltschaft Traunstein (21.3.2001 !!)

Ermittungsverfahren gegen Unbekannt wegen Betruges

Strafanzeige vom 14.3.2001

Sehr geehrter Herr .....,

von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens habe ich mit Verfügung vom 21. 3.2001
gemäß § 152 Abs. 2 Strafprozeßordnung abgesehen.

Gründe :

Gemäß § 152 Abs. 2 Strafprozeßordnung ist ein Ermittlungsverfahren wegen verfolgbarer Straftaten nur dann einzuleiten, wenn hierfür zureichende tatsächliche Anhaltspunktevorliegen. Diese müssen es nach den kriminalistischen Erfahrungen als möglich erscheinen lassen, daß eine verfolgbare Straftat vorliegt.
Der vom Anzeigeerstatter vorgetragene Sachverhalt fällt nicht unter einen Straftatbestand.

Hochachtungsvoll
gez. H...., Staatsanwalt

Mein Kommentar

Herr Staatsanwalt, schlafen Sie weiter !

Dank an Rewalux, Toasti, RS und die anderen Aufklärer.
Dadurch konnte ich den Schaden begrenzen.


Grüße aus Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
J0J0 ist offline J0J0


Starter

Dabei seit: 03.04.2001
Beiträge: 5
04.04.2001 07:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie J0J0 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von J0J0 suchen
Text Zweitausend Stromvertrieb

Zitat:
Original von JoJO
Hallo basket,

is alles in Ordnung, is alles geregelt.

SUPER.

Werde Dich in spätestens 3 Monaten dran erinnern!

Gruß
JoJo



Hallo Basket,

es is soweit! Nicht nur dass ZSV mittlerweile Insolvenzantrag gestellt hat, auch die Mehrstrom steht nach Angaben des Strommagazins vor dem Aus, noch bevor sie richtig losgelegt hat. Das hab ich mit meinem Posting vom 12.02.2001 gemeint, und Dir versprochen, Dich zu erinneren. Voila!

Wie kann man nur glauben, mit 4 Mitarbeitern den Strommarkt in Deutschland aufmischen zu können (s. News - Mehrstrom)? Schon öfters gings hier im Forum um das Thema Hintergrundinformationen zu Anbietern, ganz heiss diskutiert damals beim Thema TIC. Viele haben damals gesagt, das Unternehmen und die Hintergründe seien vollkommen egal. Wichtig sei der Preis, und wenn der stimme, müsse man sofort dorthin. Mittlerweile sind diese Leute sehr ruhig geworden, warum wohl? Kommen denen wohl auch plötzlich andere Gedanken, wenn Sie den Begriff "billig" hören? Billig heisst jetzt wohl auch für diese Leute nicht mehr "dumping", sondern das was juristisch drunter verstanden wird: "Gerechtigkeit" und "Fairness".

mfg JoJo

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
chrassig ist offline chrassig


Starter

Dabei seit: 27.07.2001
Beiträge: 1
28.07.2001 21:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie chrassig in Ihre Freundesliste auf Email an chrassig senden Beiträge von chrassig suchen
Text Zweitausend Stromvertrieb

Ich war seit dem 01.08.2000 Kunde bei Zweitausend Stromvertrieb (bzw. hab seitdem meinen Strom von denen gekriegt). Ich hab dann nach der Pleite das Angebot der DSA, mir zu den gleichen Konditionen wie Zweitausend Stromvertrieb Strom zu liefern, angenommen, und nach 2 Monaten in der Ersatzbelieferung meiner Stadtwerke auch tatsächlich die Bestätigung gekriegt, dass die nun mein Versorger sind.

Heute nun erhalte ich ein Schreiben von DSA, dass ich ab dem 1.8. wesentlich höhere kWh-Preise bezahlen muss (26,8 Pf/kWh) und mein Abschlag deshalb von 103,43 auf 147 DM steigt. Außerdem gelten ab dem 1.8. andere AGBs, die dem Schreiben beiliegen (übrigens die ersten, die ich von DSA zugesicht bekommen habe). Im Punkt Vertragslaufzeit steht dort "Der Stromlieferungsvertrag [..] kann bei Privatkunden mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende einer sechsmonatigen Vertragslaufzeit gekündigt werden". Meine Mindestvertragslaufzeit beim Zweitausend Stromvertrieb (1 Jahr) wäre auch genau zum 1.8. beendet gewesen.

Hab ich nun ein außerordentliches Kündigungsrecht wegen der Verschlechterung der Konditionen? Oder vielleicht sogar ein "ordentliches" nach den Bedingungen vom Zweitausend Stromvertrieb (Mindestlaufzeit abgelaufen?)?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 140

Themenstarter Thema begonnen von Redaktion

31.07.2001 10:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
cool Zweitausend Stromvertrieb

Zitat:
Original von chrassig
Ich war seit dem 01.08.2000 Kunde bei Zweitausend Stromvertrieb (bzw. hab seitdem meinen Strom von denen gekriegt). Ich hab dann nach der Pleite das Angebot der DSA, mir zu den gleichen Konditionen wie Zweitausend Stromvertrieb Strom zu liefern, angenommen, und nach 2 Monaten in der Ersatzbelieferung meiner Stadtwerke auch tatsächlich die Bestätigung gekriegt, dass die nun mein Versorger sind.


Birgit schreibt:
Hallo,

mir geht es fast ähnlich. Heute am 30.8.01 erhalte ich ebenfalls (vermutlich dasselbe Schreiben) von der DSA. Ich finde das nicht in Ordnung, dass dies uns so ins Haus flattert. Mir wurde zugesichert, dass der monatliche Abschlagsbetrag von 60 DM weiter bestehen bleibt. Von irgendwelchen Änderungen war nie die Rede, jetzt soll ich 101 DM zahlen. WO BITTE SCHÖN IST DAS NOCH BILLIG.

Ebenfalls versprach man mir, sich um die Sache mit Stromvertrieb 2000 und meinem ehemaligen Anbieter FÜW Nürnberg(gekündigt hier Sep. 2000, verlangten aber bis April 2001 weite Ihre Gebühren)Klärung zu schaffen.

Nichts passiert. Bei der DSA sind sie bisher zwar nett, dass ist aber auch schon alles.
Ich bat schon vor einem Monat einige Male um Rückruf. Vergebens

Da ich momentan das Gefühl habe wieder abgezockt zu werden und denke DSA versucht hier einen schleichenden Vertrag zu erwirken.

Mir sagte man heute, das ich sofort kündigen kann, jetzt suche ich allerdings einen neuen Anbieter, wo es nun wirklich keine Probleme gibt. Jedoch sehe ich das wieder so; bis ich einen Anderen habe, muß ich die Hohe der Summe wohl in Kauf nehmen. Ich werde der DAS eine Mail senden, dass ich die Einzugsermächtigung bis zur endgültigen Klärung zurückziehe und weiter die vereinbarten 60 DM bis zur endgültigen Abklärung zahlen werde.

Eigentlich dachte ich, dass hier wenigstens alles okay ist. Vielleicht kann man dort mit den Leuten ja noch reden.

Also wenn Ihr was habt, ich wäre dankbar, ebenso bezüglich weiterer Informationen was DSA betrifft.

BB

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Jörg ist offline Jörg


Starter

Dabei seit: 06.12.2001
Beiträge: 2
06.12.2001 19:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Jörg in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Jörg suchen
traurig Zweitausend Stromvertrieb

Hallo,
ich bin auch TIC, 2000 und DSA geschädigter.
Ich versuche derzeit herauszufinden wie der Insolvenzverwalter von 2000 heißt, damit ich meine zuviel abgebuchten Beiträge zurückerhalte (ob es sinn macht weiß ich nicht, ich will es jedenfalls versuchen).

Kann mir jemand einen Tip geben?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kub0711 ist offline kub0711


Starter

Dabei seit: 17.02.2002
Beiträge: 9
17.02.2002 12:14 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kub0711 in Ihre Freundesliste auf Email an kub0711 senden Beiträge von kub0711 suchen
traurig Zweitausend Stromvertrieb

Weiß jemad, wie das nu weiter geht mit TIC/2000?
Bei Zeus hab ich immerhin noch 15 Monate nach Insolvenz eine Abrechnung bekommen.
Da ich bei 2000 rechtzeitig die Abbuchungen zurückgehen ließ, wären wohl noch Forderungen an mich offen.
Aber ich will da keine Überraschungen erleben.
Leider liegt die Verjährungsfrist aber bei 2 Jahren, also Ende 2003. Bis dahin könnten also noch Rechnungen kommen.
Gruß
kub

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (10): 8910
Neues Thema erstellen Antwort erstellen