» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Anbieter pleite,war Vertrag trotzdem zustandegekommen? | Riva Energie
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 140

Themenstarter Thema begonnen von Redaktion

19.02.2001 09:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
cool Mehrstrom KG

Auf Wunsch von Basket: Informationen über Mehrstrom KG bitte in dieses Thema.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
werwolf ist offline werwolf


Starter

Dabei seit: 21.03.2001
Beiträge: 2
22.03.2001 06:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie werwolf in Ihre Freundesliste auf Beiträge von werwolf suchen
Text Mehrstrom KG

hallo,

ich möchte gern zu mehrstrom wechseln. hat jemand schlechte, oder überraschenderweise sogar gute erfahrungen mit denen gemacht.

ein stromvertrieb2000 geschädigter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Lisa ist offline Lisa


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.10.2000
Beiträge: 14
09.04.2001 10:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Lisa in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Lisa suchen
Text Mehrstrom KG

Hier ein Auszug aus den Strom-Magazin-News:

[..] Während das Schlagwort von der "Nummer Eins" durch die Medien ging, zeigte sich das
strom magazin von Beginn an skeptisch ob des "Mehrstrom"-Angebots und der Seriosität des Anbieters - ein Grund dafür, warum wir auf eine Berichterstattung sowie auf
die Aufnahme in unseren Tarifrechner verzichteten. Die Zweifel waren berechtigt: Seit heute Vormittag steht fest, dass die "Mehrstrom" GbR zu hoch gepokert hat und -
zumindest vorerst - keinen Strom anbieten wird.[...]

Frage an das Strom-Magazin: Wie kann es denn sein, dass Mehrstrom trotzdem im Tarifrechner aufgeführt ist, und noch dazu ein "+", also eine Empfehlung ausgesprochen wird?!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 140

Themenstarter Thema begonnen von Redaktion

09.04.2001 16:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
cool Mehrstrom KG

Der Artikel, auf den sich Lisa bezieht, ist vom 12. November 1999 - also gut eineinhalb Jahre her. Seitdem hat sich nicht nur auf dem Strommarkt viel verändert - sondern auch bei Mehrstrom. Wir haben dem Unternehmen - wie gesagt nach eineinhalb Jahren - eine neue Chance gegeben. ares hat dies übrigens auch getan, denn jetzt arbeiten die Unternehmen ja zusammen. Mehrstrom hat sein Plus insbesondere wegen der Karl-Heinz-Böhm-Stiftung bekommen, aber das begründen wir ausführlich in der Beschreibung.
Wir finden es nur fair, wenn ein Unternehmen, das aus seinen Fehlern lernt, eine zweite Chance bekommt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Lisa ist offline Lisa


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.10.2000
Beiträge: 14
10.04.2001 06:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Lisa in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Lisa suchen
Text Mehrstrom KG

Uuups, da hab ich mich wohl verguckt. Entschuldigung!

Trotzdem noch eine Frage: wie bewerten Sie das Vorgehen von ares, die Netznutzungsentgelte mit 12 Pf/kWh, wohlgemerkt incl. Mwst. anzugeben, und in den AGBs darauf zu verweisen, dass der Kunde in jedem Falle das tatsächlich NNE zu bezahlen hat? Sieht man sich nämlich die Durchleitungsentgelte der einzelnen Netzbtreiber mal an, so kommt man je nach Verbrauch durchaus mal schnell auf 15 - 18 Pf/kWh. Daraus folgert sich, dass der Endpreis des Kunden nich bei 21,99 Pf liegt, wie in Ihrem Tarifrechner angegeben, sonder bei 25 - 28 Pf/kWh.

Da Mehrstrom Ihren obigen Angaben zufolge die gleiche Preisstrategie verfolgt, wäre die Beantwortung dieser Frage auch für diese Kunden interessant. Zugegebenermassen habe ich aber bis heute keine AGBs der Mehrstrom gelesen. Vielleicht können Sie hier helfen.

Eine telefonische Nachfrage bei der ares-Hotline bestätigt im Übrigen die Vorgangsweise: Frage: "Was passiert, wenn die Netznutzungsentgelte mehr als 12 Pf je kWh betragen?" Antwort: "Dann bezahlen Sie als Kunde dementsprechend mehr!" Naja, wenigstens eine ehrliche Antwort ....

Grundsätzlich ist es schon richtig, die Preise aufzuteilen und transparent zu machen. Aber dann bitte nicht mit irgendwelchen Scheinpreisen, sondern mit echten!

mfg Lisa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 140

Themenstarter Thema begonnen von Redaktion

11.04.2001 23:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
cool Mehrstrom KG

Angesichts der Forderung der regionalen Energieversorger, den Netznutzungsvertrag mit den Privatkunden abzuschließen, wäre es doch für den Kunden weitaus übersichtlicher, wenn er von seinem neuen Versorger den Strom zum blanken Strompreis bekommt und das Netznutzungsentgelt direkt an seinen regionalen Versorger zahlt. Die jetzige Handhabe, den Netznutzungsvertrag zwar mit dem Regionalversorger abzuschließen, das Netznutzungsentgelt jedoch an den neuen Versorger zu zahlen, ist unübersichtlich und birgt nur Probleme - wie man an den aktuellen TIC- und ZS-Fällen sieht. Wohlaber ist für den Kunden diese Art bequemer. ares muss natürlich darauf hinweisen, dass sich der Strompreis je nach Wohngebiet erhöhen kann. Aber generell kann die getrennte Aufstellung doch nur im Sinne des Wettbewerbs sein.
Zu den 12 Pfennig: Es gibt ein Gutachten, veranlasst von der Initiative ProWettbewerb und dem FEDV, das die deutschen Netznutzungsentgelte bei durchschnittlich 13 Pfennig sieht. Im restlichen Europa sind es um die 7 bis 8 Pfennig. Da liegt ares doch gut mit der durchschnittlichen Angabe. Vielleicht bekommen die Kunden dadurch ja auch ein Gespür für die Höhe der Netznutzungsentgelte.
Also generell ist die Vorgehensweise von ares (noch) ungewöhnlich, aber nicht schädlich für den Kunden. Voraussetzung ist natürlich, dass die Kunden wissen, worauf sie sich einlassen. Und wenn man einen Vertrag liest, sollte man immer auch das Kleingedruckte beachten. Oder im strom magazin genau die Beschreibung lesen, da weisen wir nämlich auf diesen Umstand hin und halten uns mit der Bewertung auch zurück.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Lisa ist offline Lisa


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.10.2000
Beiträge: 14
12.04.2001 09:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Lisa in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Lisa suchen
Text Mehrstrom KG

Hallo Strom-Magazin!

Vielen Dank an das Strom-Magazin für diese Auskunft! Da gibt es nur noch eines, das ich nicht verstehe:

Es wäre interessant, wie das durchschnittliche Netznutzungsentgelt in dieser Studie berechnet wurde. Sind da auch Industriekunden dabei, die den Schnitt drücken? Schaut man sich mal die diversen Preisblätter der RWE oder EON an, scheint der Preis für Privatkunden doch erheblich höher zu liegen, nämlich z.B. bei EON für Privatkunden 12,85 Pf, zzgl. 55,68 DM/Jahr für den Grundpreis, dazu noch Konzessionsabgabe (mind. 3,02 Pf/kWh), zzgl. Messgebühren, ca. 58,46 DM/Jahr. Für einen Haushalt mit 3.000 kWh errechnet sich daraus ein spezifisches Entgelt von exakt19,67 Pf/kWh.

Vor diesem Hintergrund stellt sich dann schon wieder die Frage nach der Seriösität der pauschalen Angabe 12,00 Pf/kWh. Für einen ares-Kunden im Netzgebiet der EON mit 3.000 kWh Verbrauch bedeutet dies (nach eigenen Angaben ares, s.o.) einen Durchschnittspreis von 29,66 Pf/kWh. Da fragt man sich natürlich, was die die Preisangabe 21,99 Pf/kWh auf der Vorderseite der Ares-Verträge zu suchen hat, auch wenn diese Angabe klugerweise mit einem Sternchen versehen wurde. Wer würde aber auch nur drüber nachdenken, Strom für fast 30,00 Pf/kWh zu kaufen?

Auch wenn ares bei weitem nicht das einzige Unternehmen ist, das die Preise mächtig hochgeschraubt hat, kann ares die Preiserhöhung (gegenüber 26,00 Pf noch im letzten Jahr) wohl am besten verstecken. Andere sind da ungeschickter, oder wer hat seit Januar 2001 schon mal TV-Werbung mit Preisangaben von Yello gesehen?

Es ist übrigens interessant zu sehen, dass auch bei der Redaktion des Strom-Magazins mittlerweile sehr viel mehr an Objektivität einkehrt. Die Anfangseuphorie scheint allmählich einem gesunden Menschenverstand zu weichen. Es wird nicht mehr jeder neue Stromanbieter in den Himmel gehoben, nur weil er vermeintlich absolute Discount-Preise anbietet (ich benutze das Wort Dumpingpreise hier bewußt nicht!). Schade ist nur, dass die Zahl der Kommentare auf allen Ebenen dieses Forums enorm abgenommen hat. Aber auch das spiegelt in meinen Augen das mittlerweile eingesetzte Umdenken auch beim Kunden wider. Da kann man nur sagen: Weiter so, dann kommt auch das Interesse am Forum zurück!

Mit freundlichen Grüßen

Lisa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Adama ist offline Adama


Starter

Dabei seit: 16.05.2001
Beiträge: 1
Herkunft: D 50189 Elsdorf
Füge Adama in deine Contact-Liste ein
17.05.2001 14:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Adama in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Adama suchen
Daumen runter! Mehrstrom KG

Das kann ja wohl nicht war sein, mit der Bewertung!
Die Seiten von Mehrstrom KG sind eine Zumutung!
Fragen können "via Post beantwortet werden".
Mail und Telefon gibt es nicht.
Was soll der Scheiß mit der positiven Bewertung?
: -(((

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 140
17.05.2001 16:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
cool Mehrstrom KG

Zitat:
Original von Adama
Das kann ja wohl nicht war sein, mit der Bewertung!
:-(((



Hallo Adama,
ein erneuter Check der Mehrstrom-Internetseite hat uns unter dem Menüpunkt "Kontakt" direkt zu den Telefonnummern und E-Mail-Adressen gebracht. Also wir können daran wirklich nichts unübersichtliches finden, außer dass die Seiten etwas spartanisch gehalten wurden, aber das ist Geschmackssache. Fragen können ebenfalls per E-Mail beantwortet werden - nur Vertragsbearbeitung geht nur mit Originalen und der Post, weil die Energieversorger nur Originale akzeptieren. Da führt leider kein Weg dran vorbei, die zigfache Ausfertigung der Verträge muss per Post hin und her geschickt werden. Das ist aber keine mangelnder Service von Mehrstrom, sondern allgemein beim Wechsel des Stromanbieters so.


[Dieser Beitrag wurde von Redaktion - Strom Magazin am 17.05.2001 editiert.]

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen