» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (3): 123
Beitrag Energy-by-net / Astromos | Astromo
tupolew ist offline tupolew


Starter

Dabei seit: 05.01.2001
Beiträge: 2
Herkunft: D-10409 Berlin
25.03.2001 20:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tupolew in Ihre Freundesliste auf Email an tupolew senden Beiträge von tupolew suchen
Daumen runter! Abos Energie AG

Hallo,

eigentlich wollte ich vor kurzem auch wechseln. Nachdem ich im letzten jahr von der BEWAG zur RWE wechselte, war ich eigentlich ganz zufrieden. Nach 2,5 Monaten war die Umstellung perfekt. Alle Fragen wurden beantwortet und die BEWAG stellte sich auch nicht quer. Dann kamen Strompreiserhöhungen und ich dachte, such ich mir mal einen günstigeren Anbieter. Nach einigem suchen stieß ich neben der TIC auf ABOS. Da die TIC eine Abbuchungsermächtigung haben wollte (Nix mit 6 Wochen Rückrufmöglichkeit der Lastschift, Kohle wird abgebucht und ist weg!!), fiel Sie raus. Also vertrag bei der ABOS runtergeladen, ausgefüllt und abgeschickt(12/2000). Nachdem ich bis Mitte Februar01 nichts mehr von denen hörte, schriftliche Anfragen im Nirwana verschwanden und plötzlich 8 mal gut 44 DM von meinem Konto abgebucht wurden (ohne das irgendein Schreiben von ABOS zu mir gelangt Wäre), habe ich bei ABOS widerrufen und mich mal eingehender mit dem Thema Strom befaßt und mich nach einigem Hin- und herrechnen für 100% regenerativ-erzeugte Energie entschieden. Das sind im Jahr gerade mal 120,-DM mehr für eine gute Alternative. So bin bei der Ökostrom-Handels-AG gelandet. Anruf Ende Februar mit der Frage nach Infomaterial (bereits nach einmal Klingeln wurde der Hörer abgenommen und ich wurde freundlich und kompetent beraten!), welches am nächsten Tag im Briefkasten lag. Stromvertrag ausgefüllt und zum 01.04.01 bin ich dort Kunde. Das ist Service, der mir auch etwas mehr Geld wert ist, ohne das die großen Exmonopolisten sich das Geld in die Tasche stecken.
Am 23.03.01 erhielt ich übrigens ein Schreiben der DSA-Deutschen Strom AG, daß die jetzt ABOS übernehmen. Wahrscheinlich ist der Laden auch nicht besser. Ich habe jedenfalls meine Lehren gezogen. Und wie man sieht, scheint billiger Strom auch ohne service keinen Gewinn abzuwerfen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ippich ist offline ippich


Starter

Dabei seit: 25.03.2001
Beiträge: 2
Herkunft: Hamburg
27.03.2001 12:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ippich in Ihre Freundesliste auf Email an ippich senden Beiträge von ippich suchen
Text Abos Energie AG

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, einen Teil der einmaligen Gebühr von DM 80 zurückzufordern, wenn man erst seit kurzem Kunde der abos AG war? Die Übernahme durch die DSA hat anscheinend auch nicht geklappt, ich bin seit dem 24.3. auf Notversorgung umgestellt, wird wieder schön teuer...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Lisa ist offline Lisa


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.10.2000
Beiträge: 14
27.03.2001 14:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Lisa in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Lisa suchen
Text Abos Energie AG

Zitat:
Original von ippich
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, einen Teil der einmaligen Gebühr von DM 80 zurückzufordern, wenn man erst seit kurzem Kunde der abos AG war? Die Übernahme durch die DSA hat anscheinend auch nicht geklappt, ich bin seit dem 24.3. auf Notversorgung umgestellt, wird wieder schön teuer...


Hallo ippich!

Für was waren denn die 80,00 DM. Verlangen die etwa eine Wechselgebühr und nennen das "Bearbeitungsentgelt"? Na, das sollte sich mal ein sog. "Altmonopolist" trauen, den würde man lynchen für dieses Geld ...

Da die abos ja anscheindend trotz dieser Gebühren insolvent ist, wird eine Rückforderung wohl nicht sehr aussichtsreich sein. Das Geld ist wahrscheinlich auf ewig verloren!

Wieviel hast Du eigentlich gespart, die 80,00 DM mal mitgerechnet?

Gruß Lisa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
tupolew ist offline tupolew


Starter

Dabei seit: 05.01.2001
Beiträge: 2
Herkunft: D-10409 Berlin
01.04.2001 23:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie tupolew in Ihre Freundesliste auf Email an tupolew senden Beiträge von tupolew suchen
Lampe Abos Energie AG

Zitat:
Original von ippich
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, einen Teil der einmaligen Gebühr von DM 80 zurückzufordern, wenn man erst seit kurzem Kunde der abos AG war? Die Übernahme durch die DSA hat anscheinend auch nicht geklappt, ich bin seit dem 24.3. auf Notversorgung umgestellt, wird wieder schön teuer...

Da ABOS das Lastschrifteinzugsverfahren nutzt, kannst Du innerhalb von 6 Wochen die Lastschrift zurückbuchen lassen. Bei mir war es, wie oben beschrieben, ähnlich. ABOS buchte 8 Beträge ohne Rechnungsstellung oder mitteilung ab. Habe ich bei der Bank sofort zurückgerufen und hat auch ohne Probleme geklappt. Gemeldet hat sich ABOS bis heute nicht. dafür rief die DSA an und leierte Ihren Spruch runter, man solle unverzüglich eine zugesandte Einverständniserklärung unterschreiben, das die DSA einen mit Strom versorgt. wire nicht anders zu erwarten, natürlich ohne Tarif-bzw. Kostenübersicht.
Ich meine: Bloß die Finger von solchen (im wahrsten Sinne) Billiganbietern. schlußendlich hat man eine Menge Ärger und zahlt noch drauf, im schlimmsten Fall sogar zweimal, wenn man notversorgt wird. Es gibt auch vernünftige Alternativen am Markt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Kurti ist offline Kurti


Starter

Dabei seit: 23.07.2001
Beiträge: 1
25.07.2001 13:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Kurti in Ihre Freundesliste auf Email an Kurti senden Beiträge von Kurti suchen
cool Abos Energie AG

Nach abos-Pleite kam die Nachforderung durch den Ex-Energieversorger
Hallo;
nachdem die abos energie ag schon vor ihrer Insolvenz zwar jeden Monat meine Abschläge abkassiert hatte, zahlte sie offensichtlich nichts an meinen Ex-Energieversorger, die Stadtwerke Hagen.
Diese verlangen jetzt von mir für ca. 6 Monate Nutzung ungefähr 500 DM.
Weiß jemand etwas näheres über die Zulässigkeit von Netznutzungsverträgen bzw. welche Behörde kartellrechtliche Bedenken gegen diese Art von Risikoabwälzung der Ex-Monopolisten geäußert hat?
Gruss Kurti


Gruss Kurti
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (3): 123
Neues Thema erstellen Antwort erstellen