» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (3): 123»
Beitrag Energy-by-net / Astromos | Astromo
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 140

Themenstarter Thema begonnen von Redaktion

18.05.2000 13:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
Text Abos Energie AG

Aus rechtlichen Gründen können nur noch registrierte Benutzer an der Diskussion teilnehmen. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos.

[Dieser Beitrag wurde von Redaktion - Strom Magazin am 22.05.2000 editiert.]

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
stephan ist offline stephan


Starter

Dabei seit: 14.08.2000
Beiträge: 2
19.05.2000 18:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie stephan in Ihre Freundesliste auf Beiträge von stephan suchen
Daumen runter! Abos Energie AG

Anfang Februar Vertrag abgeschlossen Mitte Februar Post von abos: Originalunterschrift auch auf Durchschlägen erforderlich
dann nichts mehr...
Nachfrage im April: spätestens zum 1.6. wird geliefert
Nachfrage am 16. Mai: Formfehler bei Kündigung des bisherigen Lieferanten. Weitere 6 Wochen Wartezeit.
Meine Reaktion: Fristlose Kündigung wegen Nichterfüllung

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Dirk

Gast

19.05.2000 21:15 Zum Anfang der Seite springen
verrückt Abos Energie AG

Erst von Vossnet verarscht, jetzt von ABOS. Ewigkeiten nach Antragsstellung nichts von ABOS gehört, dann angebliche Blockade durch meinen alten Versorger, nochmal Vertrag unterschreiben und wieder einmal zuschicken, dann auf 37 Werktage Wartezeit vertröstet..... also irgendwann reicht´s !! ABOS scheint genau so seriös zu sein, wie einst Vossnet....

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SchwarzesHaupt ist offline SchwarzesHaupt


Starter

Dabei seit: 01.07.2000
Beiträge: 2
Herkunft: D-03185 Peitz
03.07.2000 19:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SchwarzesHaupt in Ihre Freundesliste auf Email an SchwarzesHaupt senden Beiträge von SchwarzesHaupt suchen
Text Abos Energie AG

Abos ist seit 01.07.2000 mein neuer Stromlieferant. Habe an meinen alten eine kurze Mail geschickt zwecks Überprüfung der Kündigung. Sollte bis Wochenende keine negative Nachricht eingehen, könnte man davon ausgehen, daß alles geklappt hat, trotz einer ziemlich langen Wartezeit.
Also ich bin vorsichtig optimistisch.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Peter Öhl ist offline Peter Öhl


Starter

Dabei seit: 24.07.2000
Beiträge: 1
25.07.2000 23:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Peter Öhl in Ihre Freundesliste auf Email an Peter Öhl senden Beiträge von Peter Öhl suchen
verrückt Abos Energie AG

Wir scheinen nicht die einzigen zu sein, denen es so geht- wer hilft uns, wo kann man REchtsbeistand finden?.
ICh habe am 25.1. meinen ersten Vertrag zu Abos geschickt. Antwort kam am 26.3., mit dem VErsprechen, daß die Anschlußgebühr auf DM 30 sinkt, wenn nicht vor dem 1.6. geliefert würde. ICh müsse nur nochmal einen Vertrag schicken, und eine KOpie meiner letzten Stromrechnung.
Die nächste Antwort kam am 6.6., die Stromrechnung sei nicht umfassend genug.ICh schickte alles, was ich von meinem vorherigen Anbieter, Neckarwerke Stuttgart, hatte. Dennoch kam am 29.9. die Anfrage nach einer genaueren Rechnung. Meine verärgerte Email, in der alle relevanten Daten aus den Kopien zitiert war, bekam am 24.7. (!) eine unverschämt kurze und pauschale Antwort, daß nun zum 1.8. geliefert würde.
Das hatte ich mittlerweile von den NEckarwerken erfahren, die die Vertragskündigung mitteilten. Am 1.8. übernimmt nun offensichtlich Abos - allerdings haben die mittlerweile ohne Ankündigung die TArife erhöht. ICh zahle nun statt 30DM 80DM für die Umstellung, außerdem als SIngle (Ökotarif) eine Pauschale von 420 DM - also liege ich jetzt nur noch 7 DM unter dem Neckarwerke-TArif, den ich vorher zahlte. DAs hat sich gelohnt!
Abos-TAktik: LAnge vertrösten und hinauszögern, dann nach TAriferhöhung abrupt übernehmen - wo es für mich kein zurück gibt. Am MOntag bin ich vom Netz der NEckarwerke.Wer dumm genug ist, das Spiel solange mitzumachen, kann auch so behandelt werden. Seriös ist das nicht, Abos mit Sicherheit nicht weiterzuempfehlen. Kennt jemand eine Möglichkeit, wie ich mich jetzt noch wehren könnte?

Peter Öhl, Stuttgart.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SchwarzesHaupt ist offline SchwarzesHaupt


Starter

Dabei seit: 01.07.2000
Beiträge: 2
Herkunft: D-03185 Peitz
27.07.2000 18:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SchwarzesHaupt in Ihre Freundesliste auf Email an SchwarzesHaupt senden Beiträge von SchwarzesHaupt suchen
smile Abos Energie AG

Ich kann heute die definitive Übernahme meiner Stromlieferung durch abos-ag ab 01.07.00 bestätigen. Die Schlußrechnung meines ehemaligen Stromlieferanten liegt mir vor. Bis auf eine ca. 3-Monatige Wartezeit seit erster Kontaktaufnahme kann ich bisher von keinen Problemen berichten. Die Stromersparnis wird circa 18 % oder ach 350 DM ausmachen. Da lohnt das Warten schon.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
bubu ist offline bubu


Starter

Dabei seit: 15.08.2000
Beiträge: 1
16.08.2000 13:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie bubu in Ihre Freundesliste auf Email an bubu senden Beiträge von bubu suchen
Daumen hoch! Abos Energie AG

Auch bei mir gab es Schwierigkeiten beim Wechsel zu Abos. Im Frühjahr habe ich die Abos bevollmächtigt meinen Vertrag bei der HEW in meinem Namen zu kündigen. Nichts tat sich, die HEW buchte weiterhin ab und Abos buchte die Anschlussgebühr und die erste monatl. Pauschale ab. Einige Telefonate bei beiden Seiten führten bei mir zu starker Verunsicherung, denn die HEW behauptete, keine Kündigung bekommen zu haben. Ausserdem bestehe eine Kündigungsfrist von 3 Monaten und man hätte noch nie was von Abos gehört (obwohl beide in Hamburg ansässig sind)und man würde vor unseriösen Anbietern warnen, ansonsten sei man aber aufgeschlossen und kooperativ bei wechselwilligen Kunden, rate aber eher zu den aus der Werbung bekannten grossen Anbietern.
Abos sagte, sie wären nicht der Primär-Anbieter, dieser habe aber alle Kündigungen ausgeführt, nur seien die Datenbanken der HEW noch nicht auf dem neuesten Stand, es ginge aber alles seinen Gang und ich solle mir keine Sorgen machen. Doppelabbuchungen würde ich auf jeden Fall zurückerstattes bekommen. Sie rieten mir, die Einzugsermächtigung der HEW zu beenden, was ich auch tat.
Es ging eine Weile weiter so, ohne dass etwas passierte. Dann kam ein Schreiben von Abos, dass aufgrund zahlreicher Blockadehaltungen grosser Stromunternehmen die monatl. Abbuchungen von Abos ausgesetzt würden, bis alles geklärt sei. 2 Monate später kam ein Schreiben von der HEW, dass meine Kündigung eingegangen sei, aber der von mir beauftragte Stromanbieter noch nicht den erforderlichen Nachweis bringen konnte, dass er mich auch mit Strom beliefern. 1 Monat später kam die Endabrechnung der HEW. Der Wechsel hat geklappt. Abos versucht jetzt die 3 Monate Verzögerung durch die HEW rückwirkend umzuwandeln, da es keine Kündigungsfrist von 3 Monaten gibt.
Fazit: die HEW hat den Wechsel geblockt und versucht mich in meiner Entscheidung zu verunsichern, ich musste drunter leiden. Und die Abos auch, da ihr sicher dadurch Kunden verloren gingen, die Angst bekommen haben. Ich denke, der Wechselprozess zur Abos wird unterschiedlich kompliziert sein, je nachdem wie kooperativ der alte Stromversorger sich verhält. Weswegen hier auch unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen vorherrschen. Ich rate: Geduld bewahren und dem alten Stromversorger ganz entschieden begegnen. Die rechtliche Lage ist klar.
Man muss der Abos auch die Chance geben sich den alten Riesen gegenüber behaupten zu können. Das benötigt auch Vertrauen, was zugegebenermassen angesichts einiger schwarzer Schafe auf dem Strommarkt nicht einfach ist. Die Abos AG hat sich immer sehr korrekt und hilfsbereit - auch in sicherlich für sie harten Zeiten - mir gegenüber am Telefon sowie schriftlich verhalten und ist meiner Meinung nach ein seriöses Unternehmen mit sehr guter Tarifstruktur.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Redaktion ist offline Redaktion


Super Moderator

Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 140

Themenstarter Thema begonnen von Redaktion

22.08.2000 09:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Redaktion in Ihre Freundesliste auf Email an Redaktion senden Homepage von Redaktion Beiträge von Redaktion suchen
cool Abos Energie AG

Rene Büchler schrieb:
Ich möchte mit dieser mail ausserdem bezugnehmen auf die bewertung der abos energie ag. Anfang Februar entschloss ich mich für diesen Anbieter, da er zu dieser zeit der deutlich günstigste stromanbieter in deutschland war. Die tatsache, dass die firma in hamburg sitzt, schreckte mich nicht ab, da laut auskunft der abos energie ag bundesweite lieferung zugesagt wird. Zu dieser lieferung kam es nicht, da bis dato kein vertrag mit meinem alten anbieter abgeschlossen wurde. Bei meinen mehrfachen nachfragen bekam ich immer nur antworten wie : "bitte gedulden sie sich noch", "wir haben viele anfragen zu bearbeiten" oder "wir machen gerade eine datenbank umstellung" zu hören. Da ich nun nicht noch mehr geld verlieren wollte(immerhin 457/645 = DM188 also 30%) küpndigte ich gestern meinen antrag zur umstellung und hoffe, das dieses schrieben mehr beachtung findet als das vorherige.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hali ist offline Hali


Starter

Dabei seit: 21.08.2000
Beiträge: 2
Herkunft: MV, 17139 Malchin
22.08.2000 19:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hali in Ihre Freundesliste auf Email an Hali senden Beiträge von Hali suchen
wütend Abos Energie AG

Hallo "SchwarzesHaupt",

wie sieht es denn bei Dir aus mit der abos AG, läuft alles glatt? Ich möchte vielleicht auch zu abos wechseln, sind mir aber bisher zu wenig Meinungen/Erfahrungen.

Vielen Dank, Gruss Hali!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mega ist offline mega


Starter

Dabei seit: 23.08.2000
Beiträge: 1
Herkunft: Deutschland, 81373 München
24.08.2000 07:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mega in Ihre Freundesliste auf Beiträge von mega suchen
traurig Abos Energie AG

Hallo Frank,

hat es denn nun geklappt mit der Stromlieferung und auch Berechnung?
Ich möchte gern der Stromanbieter wechseln, bin mir aber noch unsicher ob sich der "Ärger" lohnt.

Gruß
Mega


Zitat:
Original von Frank Asbrock
Ich habe ebenfalls einen Stromliefervertrag mit Abos-Energie abgeschlossen. Ich kann nur das bestätigen, was der Dirk und Stefan schon festgestellt haben. Ich wurde zuerst für eine Bearbeitungszeit von 37 Tagen vertröstet. Danach wurden mir Formfehler beim Ausfüllen des Vertrages angehängt.
Ich werde noch ein wenig Geduld zeigen, spätestens aber in 2 Monaten reagieren(Kündigung).

Frank



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Falk ist offline Falk


Starter

Dabei seit: 01.09.2000
Beiträge: 1
02.09.2000 15:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Falk in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Falk suchen
Text Abos Energie AG

Auch ich kann nichts positives über Abos berichten:

Am 16.02.00 ging der Vertrag unterschrieben an abos. Am 06.03.00 erfolgte die Bestätigung, dass Vertrag eingegangen ist - Bearbeitungszeit ca. 6-10 Wochen.
Am 21.05.00 fragte ich per E-Mail bei abos nach dem Bearbeitungsstand. Daraufhin Rückruf, Kündigung sei von TEAG zurückgesandt worden wegen fehlender Angaben, dies sei berichtigt worden und die Kündigung wieder an die TEAG gegangen, welche jetzt wieder 6 Wochen Zeit hätte zur Antwort. Mit Schreiben vom 24.05.00 bat mich abos weiter um Geduld.
Am 04.08.00 erfolgte meinerseits wieder eine E-Mail an abos, die jedoch nicht zugestellt werden konnte. Am 07.08.00 wurden die neuen Tarife mitgeteilt.
Am 22.08.00 Anfrage bei der Hotline - keine Auskunft zu solch alten Verträgen möglich, Soll direkt in Zentrale anrufen. Hier wurde mir mitgeteilt, das die Unterlagen von der TEAG noch nicht zurück wären, ein verbindlicher Liefertermin könne nicht genannt werden - Reduzierung des Anschlusspreises auf 30,- DM, man gehe vom 01.09.00 als Lieferbeginn aus.
Daraufhin habe ich abos noch am gleichen Tag ein E-Mail schicken wollen, mit Fristsetzung für verbindlichen Liefertermin - kam wieder nicht an. Deshalb habe ich die E-Mail als Fax an abos gesandt. Bisher keine Reaktion - mein Ultimatum ist der 06.09.00, danach kündige ich den Vertrag mit abos.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
bor ist offline bor


Starter

Dabei seit: 17.09.2000
Beiträge: 1
Herkunft: 10553 Berlin
18.09.2000 23:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie bor in Ihre Freundesliste auf Email an bor senden Beiträge von bor suchen
Zunge raus! Abos Energie AG

Hallo,

nach einem harten und strapazösen Weg
habe ich es doch geschafft. Ich bin jetzt abos Kunde.
Ich muss sagen das mein Sachbearbeiter sich sehr viel mühe gegeben hat und es dadurch für abos auch nicht billig war mich als Kunden zu bekommen. Das Hauptproblem
lag bei meinem alten Versorger der Bewag, nicht ganz unschuldig auch abos. Aber nach einigen Telefonaten, einigen Faxen hat der Wechsel doch noch geklappt.

Meine Empfehlung an alle Wechselbereiten lautet durchhalten und hoffentlich hält abos auch noch eine Weile durch, da ich jetzt bis zu 50% spare.

Frank
P.S.: Ich habe auch meinen Telefonanbieter gewechselt, das hat auch mehr als 6
Wochen gedauert (2-3 Monate). Das scheinen also die Standard Wechselzeiten zu sein um
sich von einem Monopolisten zu trennen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen