» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETERE.ON

HILFE ich habe kein Strom - bin unschuldig!! Was tun?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Stromanbieterwechsel von eon zu GGEW | EON AVACON kündigt Tarif! Dürfen die das?
dieStromlose ist offline dieStromlose


Starter

Dabei seit: 12.08.2008
Beiträge: 2
12.08.2008 20:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie dieStromlose in Ihre Freundesliste auf Email an dieStromlose senden Beiträge von dieStromlose suchen
wütend HILFE ich habe kein Strom - bin unschuldig!! Was tun?

Hallo,

ich habe jetzt schon seit 2 Tagen kein Strom und weiß nicht mehr was ich machen soll.

Vor ca. 1 1/2 Jahren bin ich eingezogen und habe mich ordnungsgemäß angemeldet. Eine Stromabbrechnung habe ich jedoch nie erhalten. Als rief ich mehrmals an und fragte nach. Als Anwort wurde mir immer gegeben "Wir kümmern uns daraum". Es geschah aber nichts. Vor ca. 2 Monaten rief ich erneut an und bat um Klärung und um eine Rechnung. Ich gab die Zähler-Nr. durch, worauf die Dame am Telefon mir sagte,dass sie diesen Zähler nicht im Rechner habe. Sie sagte mir sie würde ein Ausdienstmitarbeiter vorbeischicken um die Angelegenheit zu klären.

Tja und gestern wurde mir der Strom abgestellt. OHNE VORWARNUNG und OHNE KOMMENTAR.
Ich rief bei E.on wieder an. Gab meine Zähler-Nr. an. Darauf sagte sie mir der Zähler wäre nicht gespeert. Ich habe ihr gesagt, dass ein dicker Zettel auf meinen Stromzähler mit dem Vermerk "Anschluss gespeert" steht und das ich kein Strom habe. Sie beharrt drauf, das der Zähler nicht gespeert ist. ich bat darum jemanden raus zu schicken um die Angelgenheit zu klären. Sie weigerte sich und meinte, es wäre nicht ihr Problem, da der Zähler laut ihrem PC nicht gespeert ist. Dann legte sie auf.

In lauter Verzweiflung bat ich mein Vater heute nochmal anzurufen. Er sprach mit einem netten Herrn. Mein Vater gab die Zähler-Nr. durch und es wurde ihm sofort gesagt dass es gespeert ist. ich sollte ein Schreiben mit Mietvertag an E.ON per Fax senden und dann würde mir der Strom wieder angestellt werden.
Das habe ich natürlich sofort getan. ABER ICH HABE IMMER NOCH KEIN STROM!

Muss ich es mir als Verbraucher gefallen lassen, dass mir OHNE VORWARNUNG der Strom abgestellt wird?
Ich mich nicht dagegen wären?
Wie kriege ich jetzt bloß wieder Strom??? Kann nicht duschen, ist kalt in meiner WOhnung (Nachtspeicher), nicht bügeln, keine tee oder kaffe, kein staubsauger, keine waschmaschine,kein licht usw.


Für Hilfe wäre ich sehr sehr dankbar!!!


LG die Stromlose

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
13.08.2008 13:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: HILFE ich habe kein Strom - bin unschuldig!! Was tun?

MoinMoin,

das klingt für mich so, als wäre da der Kundenwechsel nicht durchgeführt worden und Dein Vormieter hat einfach die Zahlungen eingestellt. Er hat die Mahnungen und Sperrandrohung ignoriert, weil es ihn ja nichts mehr angeht.

Du hast die Anmeldung bei der E.on vermutlich telefonisch gemacht. Das gilt auch für das Nachhaken. Damit bist Du in der ungünstigen Lage, im Zweifel nichts belegen zu können - soviel mal vorweg.

Eigentlich müsste sich sowas aber regeln lassen. Zunächst solltest Du mal feststellen, auf welchen Kunden denn die Zählernummer läuft, damit Du herausbekommst, ob die Dich überhaupt schon kennen. Wenn Du aber den Mietvertrag an E.on senden solltest, ist nicht davon auszugehen.

Als nächstes werden die sich für Zählerstände interessieren. Du hast hoffentlich beim Einzug alle Stände abgelesen und in einem Übergabeprotokoll festgehalten? Die brauchen den Stand nämlich für eine korrekte Abrechnung mit den Vormieter.

Ist der Sachverhalt geklärt, sollten sie eigentlich umgehend wieder öffnen. Aber in einem so großen Laden brauchen diese Abläufe einfach etwas Zeit. Das gilt übrigens auch die Einpflegung der Sperrung in das DV-System.

Was für Dich dann noch kommt ist die große Rechnung. Du hast ja für 1 1/2 Jahre keinen Abschlag gezahlt. Ich nehme aber an, Du hast zumindest das Geld dafür auf die Seite gelegt. Es lohnt sich aber, mal nach einer Ratenzahlung zu fragen.


Hake einfach nochmal nach und dränge auf eine baldige Wiederöffnung. Und für die Öffnung solltest Du keine Gebühr bezahlen. Beharre darauf, dass Du mehrfach versucht hast, Dich anzumelden.

Im Zweifel ist es so, dass das Vertragsverhältnis mit Deinem Vormieter weitergelaufen ist. Das bedeutet, die E.on hält sich an den. Der hat nicht gekündigt und muss eigentlich erst mal alles (incl. Verbrauch) zahlen. Kann er eine Kündigung nachweisen, muss die Frage gestattet sein, warum die Dich als Kunden nicht aufgenommen haben. Da kannst Du auch nichts dafür. Die Sperrkosten gehen Dich in keinem Fall etwas an und bei der Stromabrechnung sollte sich die E.on kulant zeigen.

Zum Schluß: Du kannst versuchen, bei der E.on für den bislang verbrauchten Strom rückwirkend zum Einzug noch einen Vertrag abzuschließen, damit Du einen günstigeren Strompreis für den bisher verbrauchten Strom bekommst.

Viel Glück und halte uns auf dem Laufenden

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
dieStromlose ist offline dieStromlose


Starter

Dabei seit: 12.08.2008
Beiträge: 2

Themenstarter Thema begonnen von dieStromlose

14.08.2008 10:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie dieStromlose in Ihre Freundesliste auf Email an dieStromlose senden Beiträge von dieStromlose suchen
RE: HILFE ich habe kein Strom - bin unschuldig!! Was tun?

Danke für deine Antowort!



das klingt für mich so, als wäre da der Kundenwechsel nicht durchgeführt worden und Dein Vormieter hat einfach die Zahlungen eingestellt. Er hat die Mahnungen und Sperrandrohung ignoriert, weil es ihn ja nichts mehr angeht.

Ich habe mich aber ordnungemäß umgemeldet und immer wieder bei E.ON nachgefragt. Alles ich anrief und meine Zählernummer durchgab meinten sie, der zähler würde bei ihnen im rechner überhaupt nicht existieren und darauf hin wollten sie einen ausendienstmitarbeiter hinschicken. ich war damit einverstanden um die angelegenheit zu klären. jedoch ist der außendienstmitarbeiter 2 monate später gekommen und hat ohne was zusagen und ohne vorwarnung den strom abgestellt.
auch hat sich mein vermieter gewundert, dass er die letzen 1 1/2 jahre keine zählerleihgebühr mehr zahlen musste. das ist doch ein eindeutiger beweis, dass eon das ganze verschlampt hat.



Als nächstes werden die sich für Zählerstände interessieren. Du hast hoffentlich beim Einzug alle Stände abgelesen und in einem Übergabeprotokoll festgehalten? Die brauchen den Stand nämlich für eine korrekte Abrechnung mit den Vormieter.

Ja.

Am Mittwoch versprachen sie mir den strom innerhalb von 24 stunden wieder einzustellen, dass ist jedoch nicht passiert. Also hat mein vater nochmal angerufen. darauf meinte eon ich hätte eine jahresrechnung erhalten, die aber nicht bezahlt. mein vater sagte, dass ich bis jetzt gar nichts bekommen hat. Eon meinte drauf, die Jahresrechnung würde ja auch erst heute mit der post rausgehen. Wie soll ich sie also bezahlt haben???? Sie weigern sich den strom einzustellen, bevor sie beglichen ist.
Aber das ist doch nicht mein verschulden, ich habe mich immer wieder bei eon gemeldet und um eine rechnung gebeten.

Ich habe mir jetzt einen antwalt genommen, denn ich habe seit montag keinen strom und kann überhaupt nichts in meiner wohnung machen, noch nichtmal duschen...

den es geht auch nicht, das mir der strom ohne vorwarnung oder mahnung abgestellt wird.
eon hat es eindeutig verschlamlpt!

die Stromlose

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
14.08.2008 11:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: HILFE ich habe kein Strom - bin unschuldig!! Was tun?

MoinMoin,

in Deinem Fall ist das mit dem Anwalt wohl keine schlechte Idee.

Das die Deinen Zähler nicht gekannt haben ist schon sehr eigenartig. Zumal sie für die Sperrung dann wohl die Daten doch hatten.

Vermutlich ist da was bei dem Datenaustausch zwischen E.on Netz und E.on Grundversorger irgendwas schief gegangen. Aber Du hast völlig Recht, das darf nicht DEIN Problem sein.

Eine Stromsperre muss Dir vier Wochen vorher angedroht werden und der Termin drei Werktage vorher terminlich angekündigt werden. Den Nachweis über die Zustellung muss im Zweifel das EVU führen. Das werden sie nicht können. Dein Anwalt wird vermutlich ganz leicht eine einstweilige Verfügung erwirken können.

Bin gespannt, wie sich der Sachverhalt aufklärt.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
strömling ist offline strömling


Stammgast

Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 70
28.08.2008 22:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie strömling in Ihre Freundesliste auf Email an strömling senden Beiträge von strömling suchen
RE: HILFE ich habe kein Strom - bin unschuldig!! Was tun?

Abend.
Ein unbekannter Zähler ist gut möglich. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht hoch, aber sie ist da.
Allerdings sollte man keine 1.5 Jahre warten sondern gegebenenfalls auch mal beim Versorger vorbeischauen.
Den Strom muss E.on aus meiner Sicht auch anstellen, denn momentan sind zwar Forderungen offen, aber die ist ja noch nicht fällig.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen