» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (2): 12»
Beitrag Wechselprobleme mit Entega | Der örtliche Anbieter...
Erich1988 ist offline Erich1988 Erich1988 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 11
Herkunft: Ahaus
25.02.2008 11:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Erich1988 in Ihre Freundesliste auf Email an Erich1988 senden Beiträge von Erich1988 suchen
Stadtwerke Ahaus

Guten Tag Leute,

Ich denke ma das passt hier am besten hin. Und zwar kann ich jedem der in Ahaus und Umgebung wohnt nur von den SW abraten.
Vllt. könnt ihr mir auch direkt mal bei meinem Problem helfen.

Leider wohnt durch den Todesfall meiner kleinen Schwester im Jahre 2006 nur noch 3 Personen bei uns im Haushalt. Soweit so gut.Im Mai 2007 sind wir umgezogen, in eine kleiner Wohnung von 100 auf 70qm verkleinert.Durch den Tod bedingt ist hier nun ein PC, ein TV Gerät, eine Steroanlange, Lampe etc. in betrieb.
Auch haben wir eine Kühlgefrieer Kombi und ein Trocker abgeschafft. Vorher die ganzen Jahre zuvor mit 4 und sogar mit 5 Personen im Haushalt hatten wir einen Stromverbrauch von 2500 - 3000 kwh nun kam der Hammer, die Jahresendabrechnung kommt und wir haben einen Verbrauch mit einer Personb weniger von 5300kwh. Es ist einfach unehrklärlich wo der ernome Mehrverbrauch herkommt.

Auch haben wir die SW um eine überprüfung des ganzen gebeten, die schriftlich wie auch mündlich und fernmündlich.
Wir wurden mit dem Satz abgewürgt bei uns ist alles ok, wenn sie den Zähler überprüfen wollen müssen sie die kosten tragen. Jedoch steht auf den Zählern ja nicht umsonst drauf "Eigentum der Stadtwerke" und die SW kann ja nicht fordern das ich Ihr Eigentum überprüfe die überprüfen ja schlie0lich auch nicht mein Radio sag ich ma wenns kaputt ist.

Die Nachzahlung beträgt immerhin stolze 600 Euro und ich soll jetzt monatliche Abschläge von 253Euro für Strom, Wasser und Gas bezahlen, davon allein 153€ nur für Strom!!!und nich vergessen 3 Personen Haushalt.

Auch Wechseln lassen mich die SW Ahaus nicht.Mein vertrag ist jewals zum Monatsende kündetbar jedoch werden meine kündiungen abgelehnt aber auch die des anderen Anbieters ich habe jetzt erneut schrieftlich zum 29.02 gekündigt, jedoch bis heute noch keine Antwort auf das Schrieben bekommen. Wie kann ich mich dagegen wehren. Ich will immerhin schon seit Ende Oktober wechseln. Und wie gesagt kann ich meinen Vertrag monatlich kündigen.

Ich hoffe ihr könnt mir in beiden Anliegen helfen, ich wäre euch dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Erich1988

Ein Wechsel des Anbieters ist so Leicht heißt es in der Werbung - na da frag ma die SW Ahausgroßes Grinsen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
25.02.2008 12:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: Stadtwerke Ahaus

Hallo Erich,

da woll'n wir doch mal sehen.;-)

1.)
Habt ihr evtl. jetzt einen Durchlauferhitzer (womöglich älteren Baujahres), der in der anderen Wohnung nicht war?
Was die Zählerprüfung angeht, sollte man die in der Tat nur durchführen lassen, wenn man sich 100%ig sicher ist, dass alle anderen möglichen Ursachen ausgeschlossen sind.
Wenn kein Fehler gefunden wird müsst ihr nämlich tatsächlich die Überprüfung zahlen (150 - 200 €).

2.)
Wenn ihr dem neuen Versorger für die Kündigung alle Daten korrekt (laut Jahresabrechnung des bisherigen) angegeben habt und die Ahauser sich noch immer querstellen (was ich mir nicht vorstellen kann), laufen die groß Gefahr mit dem Neuversorger bei der Regulierungsbehörde antanzen zu dürfen. Ich fackel da auf jeden Fall nicht lange rum!:-)
Darf man erfahren, wer denn dein neuer Versorger werden soll? Etwa TelDaFax oder Flexstrom? Dann muss der Fehler nämlich nicht unbedingt in Ahaus liegen - siehe Treads zu diesen Versorgern.

Gruß
Stromhändler

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Erich1988 ist offline Erich1988 Erich1988 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 11
Herkunft: Ahaus

Themenstarter Thema begonnen von Erich1988

26.02.2008 01:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Erich1988 in Ihre Freundesliste auf Email an Erich1988 senden Beiträge von Erich1988 suchen
Wenn da ma so wäre....wüsste ich was los wäre

Hi Stromhändler,

Also wir haben kein Durchlauferhitzer in der Wohnung das ist ja das seltsame, es kann somit eigentlich nur noch am Zähler liegen.Wir achten momentan auf den Verbrauch der ca. 40kwh am TAG!!!! beträgt Wir sollen auch in den letzten 1 1/2 Monaten laut Aussage der SW Ahaus 1500kwh!!!! verbraucht haben, udn wie gesagt kleinere Wohnung und eine Person weniger im Haushalt,dadurch bedingt, ja auch weniger Geräte kein Trocker und und und s.o

Zum Wechseln ich wollte zu Yellow wechseln, aber die SW haben es wie gesagt nicht zugelassen bzw. die Kündigen ignoriert. Wenn du mir einen anderen Anbieter empfehlen kannst der vllt. Strom und Gas hat wo das vllt. relativ schnell über die Bühne geht und ich dann dahin meine monatlichen Abschläge zahlen kann nur her damit.

Gruß

Erich

Ein Wechsel des Anbieters ist so Leicht heißt es in der Werbung - na da frag ma die SW Ahausgroßes Grinsen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
26.02.2008 07:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: Wenn da ma so wäre....wüsste ich was los wäre

Das ist dann echt merkwürdig mit dem Verbrauch.

Vielleicht solltet ihr mal alle Verbraucher abstöpseln und dann mal sehen, ob der Zähler sich noch dreht. Evtl. seit ihr nicht die einzigen, die den nutzen.

Also Yello ist - vom Service her - eigentlich ok. Empfehlungen spreche ich eigentlich ungern aus, da man hier schnell mit dem jeweiligen Versorger in Verbindung gebracht wird.:-) Abraten kann ich dir aber dringend von Versorgern mit Vorauskasse.

Hast du denn schonmal mit einem von Yello gesprochen (von der Abwicklung)? Also, ich meine nicht mit nem Callcenter-Typ, sondern mit einem aus der Fachabteilung Lieferantenwechsel. Wenn die Ahäuser sich so querstellen wie du sagst, dann verstoßen die gegen ziemlich viele Gesetze und Verordnungen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
26.02.2008 08:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Wenn da ma so wäre....wüsste ich was los wäre

MoinMoin,

1 1/2 Moante und 1500 kWh? Geschätzte 10.000 kWh im Jahr? Anbieterwechsel bislang gescheitert?

Nur um das auszuschließen: Ihr habt nicht zufällig eine Nachtspeicherheizung? Das würde einiges erklären.

Habt Ihr geklärt, ob nicht evtl. fremde Stromkreise über Euren Zähler laufen? Bleibt der Zähler stehen, wenn alle Sicherungen herausgenommen wurden? Geht dann beim Nachbarn z.B. das Licht aus?

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 26.02.2008 08:25.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
26.02.2008 08:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: Wenn da ma so wäre....wüsste ich was los wäre

Das könnte natürlich die Lösung sein!

Daran denkt man nicht mehr, wenn man aus dem Massenkundengeschäft raus ist.:-)

@Erich:
Also, guck doch mal am Zähler, ob der zwei Verbräuche anzeigt. Bei einem müsste dann "HT" und beim anderen "NT" stehen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Erich1988 ist offline Erich1988 Erich1988 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 11
Herkunft: Ahaus

Themenstarter Thema begonnen von Erich1988

26.02.2008 12:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Erich1988 in Ihre Freundesliste auf Email an Erich1988 senden Beiträge von Erich1988 suchen
RE: Wenn da ma so wäre....wüsste ich was los wäre

Moin Moin erstma zusammen,

danke erstma für die Hilfe.

@ Mix
also auch eine Nachtspeicherheizung haben wir nicht! Die Theorie mit Stromklau habe ich auch schon, aber wenn ich alles rausmache is nix zusehen, der Zähler steht still. Ja der Verbrauch hat schon klein Betriebs Karakter, was ich nicht bin angenommen,

Wäre es möglich das man vllt. auf den Kosten fürs FLurlicht, TIefgarage und so hängt, nur nur an einem Keller von den lieben Nachbarn und ich habe Nachbarn den ich das zutrauen würde...

@ Stromhändler

Nein mein Zähler zählt nur einen Verbrauch. und mit dem Yellow Liferanten dings hab ich noch nicht gesprochen,aber wäre denke ich ma ne sinnvolle alternative.

Wisst ihr ich kann mir nicht erklären woran es liegt. Die Geräte sind sonst die selben halt nur weniger Geräte aber der Verbrauch explodiert!!!

Ich weiß nicht ob ich es in meinem Anfangspost geschrieben habe, die 5000 und nen bisschen verbrauch sind in einem halben Jahr angeblich entstanden!!!Vorhige Verbrauchsstelle waren es nur 1500kwh....ich finde das ganze sehr seltsam.

Ich muss dazu ma sagen das die SW gestern zur überprüfung kommen wollten und sch den Zähler ma anschauen wollten und bis heute war niemand hier....ob die vllt. da nen dreck am Stecken haben???

Wisst ihr ich schleiße da garnix mehr aus...

Hoffe ihr könnt mir noch nen bisschen weiter helfen...

Gruß

Erich

Ein Wechsel des Anbieters ist so Leicht heißt es in der Werbung - na da frag ma die SW Ahausgroßes Grinsen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
26.02.2008 13:20 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: Wenn da ma so wäre....wüsste ich was los wäre

Also einen Pfusch der Stadtwerke würde ich einfach mal ausschließen. Die Sind ja auch nur zuständig bis zum Hausanschlusskasten. Für die hausinterne Verkabelung ist der Hauseigentümer, bzw. der von ihm beauftragte Elektroinstallateur zuständig.

Also, ein Keller macht mit seiner Lampe auch nicht so viel aus, wenn der bei dir dran hängt.

Sonst nimm doch mal die Sicherung raus und versuch dann mal Flurlicht, Gemeinschaftswaschmaschinen und Trockner, usw. anzuschalten. Vielleicht ist da irgendwas vom Gemeinschaftsstrom mit bei dir dran.

Für die Überprüfung, was an deinem Zähler dran hängt, müsstest du allerdings den Hauseigentümer bitten den Elektroinstallateur rauskommen zu lassen.
Das ist alles sein Eigentum.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AY4 ist offline AY4


Routinier

Dabei seit: 22.08.2001
Beiträge: 100
26.02.2008 19:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AY4 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von AY4 suchen
Wenn da ma so wäre....wüsste ich was los wäre

Hi,

auch wenn ich nicht so viel zur Ursache beitragen kann, würde ich meinen, dass der wechsel zu Yello oder sonst wem bei 40 kWh am Tag nicht so richtig hilft. Häufig verleihen die Energieversorger vor Ort Energiemessgeräte, vielleicht auch dein Stadtwerk, vielleich kannst du damit ergründen, wo der grosse Stromabnehmer sitzt. Ich hatte mal eine Kundin, die konnte sich den Mehrverbrauch nicht erklären ( 2000 mehr im Jahr), später stellte sich heraus, dass sie eine neue, 2.000 Watt Heizdecke gekauft hatten, die häufig das ganze Wochenende in Betrieb war, einfach weil man vergaß, sie auszuschalten. Sonst auch noch häufige Ursachen sind Aquqrien, Terrarien und Wasserbetten. Ich wünsche dir viel erfolg bei der Suche.

Tschau

AY4

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
strömling ist offline strömling


Stammgast

Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 70
26.02.2008 20:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie strömling in Ihre Freundesliste auf Email an strömling senden Beiträge von strömling suchen
Strommessgerät

Hallo,

günstig und effektiv ist es auch ein Strommessgerät aus dem Baumarkt zu holen und einfach mal dazwischen zu klemmen. So kanst du anhand des angezeigten Verbauches schnell hochrechnen und die Verbraucher rausfinden. Eine Waschmaschine verbraucht zum Beispiel auch Strom wenn sie gar nich läuft. Die 10 € Investition hast du so schnell wieder rein.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Erich1988 ist offline Erich1988 Erich1988 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 11
Herkunft: Ahaus

Themenstarter Thema begonnen von Erich1988

27.02.2008 00:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Erich1988 in Ihre Freundesliste auf Email an Erich1988 senden Beiträge von Erich1988 suchen
mhmmm

Ja alles schön und gut, aber es ergibt einfach immer weniger sinn wir schrieben jetzt jeden Tag die Zähler in 6h abschnitten auf, jetzt kommt das ganz seltsam zw. 12-18uhr 8kwh und in der Nacht zwischen 00-08Uhr waren es sage und schreibe 18kwh. Und es war alles aus auch kein Stand by oder sonstiges...es ist mir immer unehrklärlicher was da los is...

Morgen gehts zum Amtsgericht mit den SW Ahaus bezüglich einer Einstzweiligen Verfügung das die SW uns nun endlich mal aus dem Vertrag rauslassen. Passend dazu kam heute von Yellow der Breif das die SW eine übernahme ablehnen.

Heute kam dann aber auch Post der SW...und jetzt haltet euch fest plötzlich hätten wiir die offnen Forderungen von Januar bss Mai 2007 nicht bezahlt, dies ist aber gesehen kann ich denen auch nachweisen, da ich die bezahlt habe!!!sie drohen in dem Schrieben mit Abschaltung etc.

Darufhin habe ich direkt die SW angerufen und denen erstma erklärt das ich bezahlt habe und dieses Schreiben morgen auch vorlegen werde. Desweiteren musste ich denen dann aoch die Gesetztesgrundlage erklären das sie bei alt schulden von einer Alten abnahme nicht an der neuen abnahmestelle den Strom abschalten dürfen. Kennt jemand den genauen Gesteztesparagrafen? Wäre nett wenn er ihn mir posten könnte, kann morgen nur nützlich sein.

Ich sag euch das ist Stress pur.

Greetz

Erich

Ein Wechsel des Anbieters ist so Leicht heißt es in der Werbung - na da frag ma die SW Ahausgroßes Grinsen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
27.02.2008 07:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: mhmmm

Gegen die Versorgungsunterbrechung für Altschulden einer ehemaligen Abnahmestelle gibt es leider kein Gesetz.

Das hat den Grund, dass dieses Recht EVU's tatsächlich eingeräumt wird, solange es sich um gleiche Abnahmearten (Haushalt) und gleiche Energieträger (Strom) handelt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (2): 12»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen