» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETERAndere Stromanbieter

Prokon Strom ... eine Alternative oder lieber nicht?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus | Meisterstrom - Frage zum Vertragsabschluss
mikla ist offline mikla


Starter

Dabei seit: 17.11.2013
Beiträge: 7
18.11.2013 11:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mikla in Ihre Freundesliste auf Email an mikla senden Beiträge von mikla suchen
Prokon Strom ... eine Alternative oder lieber nicht?

Hallo,

was hält der erfahrene Wechselkunde eigentlich vom Angebot der Firma Prokon? In den Medien komplett verrissen und das seit je her, könnte es schon auf Grund dessen interessant sein.
Arbeitspreis 24,9 Cent/kWh + Grundpreis 6,00 €/Monat bei einer Preisgarantie bis 31.12.2015 und das bei einer Kündigungsfrist von nur 2 Wochen zum Monatsende.

Hat das jemand dieses Jahr schon gebucht? Eines fiel mir aber im Preisvergleich auf; der erwartete Jahresverbrauch wird durch 11 und nicht durch 12 genommen und dies ergibt dann den Abschlag. Logischerweise sollte der Abschlag Bezug auf 12 Monate nehmen. Scheinen aber andere Anbieter auch so zu machen.


mfg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
18.11.2013 16:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Prokon Strom ... eine Alternative oder lieber nicht?

Zitat:
Original von mikla
was hält der erfahrene Wechselkunde eigentlich vom Angebot der Firma Prokon? ...

Einfach zu beantworten: Wenig bis NICHTS !

Warum eigentlich wird immer auf die „Billigheimer“, auf „Newcomer“ oder auf andere Exoten geschielt, die ihre fragwürdigen Geschäftsmodelle so ausgerichtet haben, dass sie in den Vergleichsportalen mit auf den vorderen Rangplätzen landen oder die mit reißerischer Werbung und Versprechungen agieren? Augenzwinkern

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Versorgers, als ein wichtiges Auswahlkriterium, wird leider fast immer total vernachlässigt. Wenn man nur negative oder gar keine Anhalte hat (z.B. aussagefähige Jahresabschlüsse veröffentlicht im Bundesanzeiger) oder keine Kenntnis, wer hinter dem Anbieter steht, um die finanzielle Situation eines Anbieters beurteilen zu können, dann besser HÄNDE WEG!

Wer sich bspw. an diese www.bezahlbare-energie.de Wechselempfehlungen und an das dort beschriebene Wechsel-Konzept orientiert, der minimiert (teilweise schon vorprogrammierte) Probleme, erspart sich Arbeit und Ärger, schläft ruhiger und fährt auf Dauer wesentlich besser. GEIZ ist eben häufig nicht GEIL!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mikla ist offline mikla


Starter

Dabei seit: 17.11.2013
Beiträge: 7

Themenstarter Thema begonnen von mikla

19.11.2013 00:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mikla in Ihre Freundesliste auf Email an mikla senden Beiträge von mikla suchen
Prokon bspw.

Also da muss ich jetzt auch mal Klartext reden:

Wer bspw. solche Anbieter wie Prokon über Preisvergleiche finden will, muss schon etwas versierter sein. Erst nach dem Entschärfen aller Voreinstellungen wird Prokon gefunden, nach dem nächsten Reload sind die eigenen Einstellungen fast immer wieder weg!

Eine andere Frage wäre: Woher hast du dein geballtes Wissen über solche Anbieter wie Prokon? Google, Einheitsjournalie, Glaskugel oder Selbsterlebtes? Letzteres mit Sicherheit nicht. Wer den vier großen Versorgern ein Dorn im Auge ist, wird mit allen Mitteln gemobbt und gewisse Kreise lassen sich gern dafür instrumentalisieren. Allen voran die Einheitsjournalie, denen die Googlewissenden treu folgen. Schon auf Grund dieser Tatsache sympathisiere ich mit solchen Firmen.

Mich jucken die vielleicht 30-40 Euro/Jahr Ersparnis, die der Prokontarif gegenüber anderen "empfohlenen" Anbietern billiger ist, überhaupt nicht. Mein wichtigstes Hauptkriterium neben dem Preis ist, keinen der 4 Monopolisten und deren Billigheimer, die ebenfalls mit schlechten Service die Kunden mit Macht wieder zurück zu den Grunderversorgern treiben sollen, einen einzigen Cent zukommen zu lassen.

Zu euren Wechselempfehlungen möchte ich auch noch was sagen: Nicht jeder möchte - wie oben schon näher erläutert - auf den Discount-Monopolistenzug aufspringen. Ich finde die Passage der Empfehlung "Discount"-Töchter namhafter Anbieter" fast ausschließlich zu empfehlen sehr fagwürdig; Kündigung per Email ebenfalls.

Der Hinweis mit der Formulierung "zum ABLAUF" war sehr gut, die letzten Ausführungen in meinen Augen weniger.

Trotzdem angenehme Nachtruhe!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
19.11.2013 10:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Prokon bspw.

Moin mikla,

natürlich sollte man der Marktmacht der Großen entgegenwirken, keine Frage. Und selbstverständlich versuchen diese, ihren Einfluss zu halten oder zu vergrößern und sind findig in der Wahl der Mittel. Nur:

Zitat:
Mein wichtigstes Hauptkriterium neben dem Preis ist, keinen der 4 Monopolisten und deren Billigheimer, die ebenfalls mit schlechten Service die Kunden mit Macht wieder zurück zu den Grunderversorgern treiben sollen, einen einzigen Cent zukommen zu lassen.

Wie kommst Du denn an die nötigen Informationen hierfür ran, wenn Du Google und Einheitsjournallie nicht traust?

Wenn man einen neuen Anbieter beurteilen möchte, ist die Lektüre der bisherigen Jahresabschlüsse eine Möglichkeit. Deren Veröffentlichung im Bundesanzeige unterliegt schon mal nicht einer journalistischen Aufarbeitung Augenzwinkern .

Bonitätsprüfungen oder sonstige Rankings bei Banken oder Krefo stehen dem normalem Verbraucher nicht zur Verfügung. Was bleibt ist die WebRecherche. Und kann man immer auf gesteuerte Beiträge zum Anbieter stoßen.

Aber: ich persönlich würde mich nicht auf einen Anbieter einlassen, der kurz auf dem Markt ist und von dem keine Kritiken oder nur Lobhudeleien im Web zu finden sind. Und ich würde auch keinen wählen, bei dem ich die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht beurteilen kann. Ausnahme vielleicht, wenn mir die Akteure persönlich als zuverlässig bekannt sind.

Und wenn Du dann einen "unabhängigen" Anbieter gefunden hast, an dem keiner der Großen Vier beteiligt ist - wie stellst Du sicher, dass die nicht bei einem dieser ihren Strom beziehen?

Zum Thema Discounter bleibt noch anzumerken, dass die nunmal in den Foren gern die vorderen Plätze bei Problemen mit Service und Geschäftsgebahren belegen. Die Erfahrung zeigt, dass viele einfach nur auf den Preis schielen und sich nicht überlegen, wo denn der eigentlich herkommt. Das große Schimpfen kommt dann, wenn die Rechnung nicht stimmt oder der Wechsel nicht zustande kommt und man dann erfolglos Klärung zu erreichen versucht.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
19.11.2013 14:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Monopolisten etc.

Mein lieber mikla,

dann muss ich auch mal „Klartext“ reden:

Zitat:
Original von mikla
... Wer bspw. solche Anbieter wie Prokon über Preisvergleiche finden will, muss schon etwas versierter sein. Erst nach dem ...

Daher ja auch mein „...oder die mit reißerischer Werbung und Versprechungen agieren ...“, bspw. mit Werbe-Prospekten im Briefkasten ! Augenzwinkern

Zitat:
Original von mikla
... Wer den vier großen Versorgern ein Dorn im Auge ist, wird mit allen Mitteln gemobbt und gewisse Kreise lassen sich gern dafür instrumentalisieren. ...

Au weia, die üblichen Verschwörungstheorien ...... von wem wohl verbreitet ?

Zitat:
Original von mikla
... Mein wichtigstes Hauptkriterium neben dem Preis ist, keinen der 4 Monopolisten und deren Billigheimer, die ebenfalls ... die Kunden mit Macht wieder zurück zu den Grundversorgern treiben sollen, einen einzigen Cent zukommen zu lassen. ...

Wer lässt sich denn „treiben“, ich jedenfalls nicht und Sie sicherlich doch auch nicht, oder? Im Übrigen halte ich die Einschätzung „treiben sollen“ für völligen „Quatsch“!

Wenn man jährlich wechselt und jeweils den (Lock)Bonus mitnimmt, dann lässt man diesem Anbieter wohl kaum das zukommen, was er sich vorgestellt. Vielmehr schädigt man diesen Anbieter sogar eher – umso besser, wenn es denn einer der großen 4 (Monopolisten war gestern) oder deren Discounter ist. Vielleicht trägt man dann sogar dazu bei, das ein Umdenken stattfindet: Anstatt mit Boni auf Neukundenfang zu gehen, sollten alle Anbieter besser ihre treuen Bestandskunden fördern und fair behandeln!

Zitat:
Original von mikla
... Zu euren Wechselempfehlungen möchte ich auch noch was sagen: ...

Mit „Zu euren“ liegen Sie falsch, ich hab mit dem Verein „Bezahlbare Energie e.V.“ nichts zu tun, sondern die Seite „nur“ verlinkt als m.E. für eine Vielzahl der Wechselwilligen sehr geeignete Orientierungshilfe für die Anbieterwahl - insbesondere, um „Chaosanbieter“ zu vermeiden!
Übrigens, wenn man die Seiten der vorgenannten e.V. mal liest, dann wird deutlich, dass von denen ganz sicher keine Versorgerinteressen vertreten werden. Vielmehr macht man dem dortigen Grundversorger EWE, der Nr. 5 auf dem deutschen Energiemarkt, seit Jahren mächtig „Feuer unter dem Hintern“. großes Grinsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mikla ist offline mikla


Starter

Dabei seit: 17.11.2013
Beiträge: 7

Themenstarter Thema begonnen von mikla

20.11.2013 23:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mikla in Ihre Freundesliste auf Email an mikla senden Beiträge von mikla suchen
Re:

Also vornweg: Wer mit solch einer Zitatinvasion + Klugscheißerbeiträge darunter agiert, gilt als xxxxxxxxx. Im Höchstfall zwei Zitate pro Beitrag, mehr ist xxxxxxxxx.

Zu der immer wieder von REWE47 verlinkten Seite: Was soll an dieser HP von Nutzen sein!? Okay, fast alle gängigen Farben und Schriftgrößen sind vorhanden, von der reißerischen Aufmachung im Stile des Bouluvards ganz zu schweigen, aber was sonst ... vielleicht dies: "Angebot bitte über Verivox auf der Internetseite unseres Vereins buchen, herunter laden oder anfordern." Oder vielleicht noch den Tipp per E-Mail zu kündigen Augenzwinkern. Aber was sonst.

Hast du schon jemals solch ein Werbeprospekt hinsichtlich dieses Stromtarifs erhalten!? Zu 100 Prozent nicht, weil es die nicht gibt. Über überflüssige Genussrechte und Genussscheine redet hier keiner.

Aha, andere verbreiten Verschwörungstheorien und du? Hmm, ich nehme an Insiderwissen oder langjährige Erfahrungen auf dem Strommarkt.

Wer nimmt denn Lock-Boni mit? Du vielleicht, ich nicht. Und ich lese im Zusammenhang mit "Vielmehr schädigt man diesen Anbieter sogar eher – umso besser, wenn es denn einer der großen 4 (Monopolisten war gestern) oder deren Discounter ist., dass du die Strategie nicht begriffen hast. Als wenn DIE das tangiert. Nur tatsächliche Konkurrenz aus anderen Ställen ärgert DIE.

So, ich klinke mich hier aus und wünsche noch generell gutes Gelingen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
21.11.2013 20:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Re:

Zitat:
Original von mikla
... Hast du schon jemals solch ein Werbeprospekt hinsichtlich dieses Stromtarifs erhalten!? Zu 100 Prozent nicht, weil es die nicht gibt. Über überflüssige Genussrechte und Genussscheine redet hier keiner. ...

Ob es dieser Stromtarif war, möchte ich nicht beschwören. Einen solchen Werbeprospekt gab es in diesem Jahr in unserer Region ansonsten schon.

Im Übrigen: Hauptsache, Sie haben es begriffen
Zitat:
Original von mikla
Hallo, was hält der erfahrene Wechselkunde eigentlich vom Angebot der Firma Prokon? In den Medien komplett verrissen und das seit je her, könnte es schon auf Grund dessen interessant sein.

Schon klar, ALLE (Medien, Verbraucherschützer usw. usf.) haben sich verschworen.

Daher: Ebenfalls "gutes Gelingen" ! großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von REWE47 am 21.11.2013 20:57.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SebastianK

Gast

13.05.2014 01:57 Zum Anfang der Seite springen
..........

40% WOW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
14.05.2014 11:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Prokon Strom ... eine Alternative oder lieber nicht?

Zitat:
Original von SebastianK
40% WOW


Ja, mindestens 40 % = knapp 600 Mio. Euro ihrer Spargroschen werden die zigtausend Kleinanleger bei PROKON verlieren. geschockt

Vor solchen "unabhängigen" Anbietern und deren Scharlatan-Initiatoren kann man die Verbraucher nicht genug warnen !

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen