» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (20): 45678»»
Beitrag DER BESTE STROMANBIETER?! - Ich habe ihn gefunden! :-) | Warnung vor Envacom / Gazprom
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
24.02.2012 11:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Moin,

die Kohle würde ich abschreiben. EnergenSüd hat zum 22.02.2012 Insolvenz angemeldet, Eröffnung 23.02.2012.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
heinzer ist offline heinzer heinzer ist männlich


Kenner

Dabei seit: 08.01.2012
Beiträge: 92
25.02.2012 08:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie heinzer in Ihre Freundesliste auf Email an heinzer senden Beiträge von heinzer suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Auch nicht schlecht.
Eine insolvente Firma erstellt auch keine Schlussrechnung; da müsste sich sich der Insolvenzverwalter drum kümmern. Bei mir ist nicht viel zu holen und ich müsste sicher noch ein paar Euro bringen.
Und die Sicherheitsleistung liegt ja bei ProEnergie und die existieren (noch).

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von heinzer am 25.02.2012 08:24.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
ligrau ist offline ligrau ligrau ist weiblich


Kenner

Dabei seit: 03.02.2010
Beiträge: 82
Herkunft: Zwickau

Themenstarter Thema begonnen von ligrau

26.02.2012 10:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie ligrau in Ihre Freundesliste auf Email an ligrau senden Beiträge von ligrau suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Irrtum, bei Teldafax wurden und werden die Schlußrechnungen während des Insolvenzverfahrens erstellt.
So wird es auch hier sein, es sei denn, man findet einen Geldgeber.

In der Bilanzierung vergißt man so mal 3,6 Mill. Euro! So etwas habe ich noch nicht gehört.

Schönen Sonntag an alle.

Mancher ist kein Experte, hat aber trotzdem keine Ahnung!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
heinzer ist offline heinzer heinzer ist männlich


Kenner

Dabei seit: 08.01.2012
Beiträge: 92
26.02.2012 18:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie heinzer in Ihre Freundesliste auf Email an heinzer senden Beiträge von heinzer suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Kann schon sein.
In einem anderen Forum und auch auf der Homepage von Energen Süd ist zu lesen, dass der Geschäftsbetrieb weiter läuft.
Merkwürdig nur, dass die gesetzlich vorgeschriebenen 6 Wochen, innerhalb dieser Frist, die Erstellung der Schlussrechnung vorgeschrieben ist, längst rum sind.
Wie zu lesen ist, sind dort wohl auch keine Profis am Werk, denn sonst hätte man z.B. die 2.5 Ct., die aufgrund des EEG zu berechnen sind, nicht bei jedem Kunden "vergessen".
Kein Wunder, wenn man dann irgendwann in die Insolvenz schliddert.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
heinzer ist offline heinzer heinzer ist männlich


Kenner

Dabei seit: 08.01.2012
Beiträge: 92
29.02.2012 08:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie heinzer in Ihre Freundesliste auf Email an heinzer senden Beiträge von heinzer suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Heute ist der 29.02., also der letzte Tag, an dem die Sicherheitsleistung von 100 Euro zurückgezahlt werden sollte.
Ich warte noch den heutigen Tag ab, dann werde ich ProEnergie nochmals anschreiben mit einer Fristsetzung von 1 Woche und dann drohe ich mit der Schlichtungsstelle Energie.
Das Vertragsverhältnis endete zum 31.12.11 und es war somit genügend Zeit für die Rückzahlung.
Offensichtlich reagieren manche Unternehmen aber nur dann, wenn man ihnen ernsthaft droht.
Das war schon so, als sie eine außerordentliche Kündigung ignorierten.
Oder hat schon jemand die Sicherheitsleistung zurückerhalten?
Bis auf ligrau, der einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirkt hat, ist dazu noch keine Aussage gekommen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
strom-oldie ist offline strom-oldie strom-oldie ist männlich


Starter

Dabei seit: 12.01.2012
Beiträge: 9
29.02.2012 20:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie strom-oldie in Ihre Freundesliste auf Email an strom-oldie senden Beiträge von strom-oldie suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Liebe Genossen,
soeben erfahre ich: EnergenSüd hat die Belieferung seiner Gas- und Stromkunden eingestellt. Die Insolvenz ist voll durchgeschlagen. Alles Geld ist wohl weg. Jetzt wird es Zeit ProEnergie in die Tasche zu greifen, wegen Rückvergütung in der Energieversorgung, der 100 Euro Genossenschaftsanteil usw. Mal gucken, wie lange die Könner von der Energiegenossenschaft Nordwest noch machen, die hängen ebenfalls am Tropf bei Firstcon. Da munkelt man, Kreye (Firstcon) ist Partner und Gesellschafter bei Firstcon

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
heinzer ist offline heinzer heinzer ist männlich


Kenner

Dabei seit: 08.01.2012
Beiträge: 92
29.02.2012 22:21 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie heinzer in Ihre Freundesliste auf Email an heinzer senden Beiträge von heinzer suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Exakt ist es so:
Bei der Energiegenossenschaft Nordwest ist Joachim Kreye Aufsichtsrat.
Herr Joachim Kreye ist Alleingesellschafter der Firma FirstCon GmbH, sein Sohn Jannik Kreye dort Geschäftsführer.
Wer sich für nöhere Zusammenhänge interessiewrt:
http://www.egnw.de/Downloads/120128_GV_P...eaed0d63c149501
Interessant auch folgender Beitrag aus http://donaufisch.blog.de/ :
Nach eigenen Bekunden schied Heinz Sihler am 18.4.2011 durch fristlose Kündigung aus dem Vorstand der EnerGen Süd aus. In einem Pressebericht in der SWP wies er 18.11.2011 jede Schuld für das katastrophale Defizit der Energiegenossenschaft Süd von sich.
Nach seinem Ausscheiden bei der EnerGen Süd arbeitete Sihler in verantwortlicher Position bei der Energiegenossenschaft Nordwest eG (EGNW). In einem Mitgliederbrief vom Januar 2012 der EGNW heißt es wörtlich:

„Der Vorstand war nach der am 27.12.2011 erfolgten sofortigen Trennung von Herrn Sihler … wieder handlungsfähig.“ Es scheint so, als seien Herrn Heinz Sihler nicht nur bei der Ulmer Energiegenossenschaft schwerwiegende Fehler unterlaufen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
klugfried ist offline klugfried klugfried ist männlich


Starter

Dabei seit: 19.01.2012
Beiträge: 3
Herkunft: Ostdeutschland
01.03.2012 17:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie klugfried in Ihre Freundesliste auf Email an klugfried senden Beiträge von klugfried suchen
RE: ProEnergie / FirstCon

Hallo Ihr geduldigen Pechvögel!
Ihr solltet schleunigst selbst aktiv werden und dem Herrn Lazarevski nicht noch mehr Zeit lassen um mit Eurem Geld Geschäfte zu machen.Um einen gerichtlichen Mahnbescheid zu erwirken braucht man keinen Anwalt,das kann man beim zuständigen Mahngericht (kann telefonisch beim zuständigen Amtsgericht erfagt werden) online selbst machen.Entsprechende Webseite aufrufen Onlineformular ausfüllen,ausdrucken,unterschreiben und abschicken.
Für Heinzer noch ein Hinweis zu seinem Vorhaben bezüglich der Sicherheitsleistung:die Schlichtungsstelle ist nur für Streitigkeiten zwischen Energieversorgungsunternehmen und ihren Kunden zuständig.ProEnergie ist kein Energieversorgungsunternehmen.Ich glaube nicht dass Dir dieser Schritt weiterhilft.
Zu meiner Problematik (Beitrag auf Seite 2) folgender Stand:Habe Klage auf Schadenersatz und Vertragserfüllung eingereicht,das Gericht hat ein schriftliches Vorverfahren angeordnet,danach mußte sich ProEnergie bis 14.02.2012 verteidigen,mir liegt die Verteidigungsschrift noch nicht vor.Meine 100 € sind gerettet und die Geschäftsbesorgungsgebühr brauch ich auch nicht zahlen.
Allerdings wenn Lazarevski Insolvenz anmeldet habe ich meine 75 € Gerichtskostenvorschuß auch in den Wind geschossen.
Mit Interesse verfolge ich alle Beiträge.Bis demnächst

klugfried
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Schamane ist offline Schamane


Gelegenheits-User

Dabei seit: 01.03.2012
Beiträge: 19
01.03.2012 20:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Schamane in Ihre Freundesliste auf Email an Schamane senden Beiträge von Schamane suchen
ProEnergie

Ich glaube nicht, dass eine Klage gegen ProEnergie, wie von Klugfried dargestellt, Aussicht auf Erfolg hat. Schließlich ist ProEnergie lediglich der Vermittler, der Stromlieferungsvertrag ist ausschließlich mit EnerGen Süd zustande gekommen. Deshalb holt man sich - wie ich bereits mehrfach gehört habe -bei gerichtlichen Auseinandersetzungen mit ProEnergie wohl nur blutige Nasen! Die Klagerücknahme im Falle von Klugfried dürfte eher damit zu tun haben, dass ProEnergie die Auseinandersetzung um die geschilderten Streitpunkte zu unsinnig war, weil man dort zu diesem Zeitpunkt bereits Erkenntnisse zur wirtschaftlichen Notlage von EnerGen Süd hatte!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
heinzer ist offline heinzer heinzer ist männlich


Kenner

Dabei seit: 08.01.2012
Beiträge: 92
01.03.2012 22:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie heinzer in Ihre Freundesliste auf Email an heinzer senden Beiträge von heinzer suchen
RE: ProEnergie

Ich weiß ja nicht, wer hier mit wem einen Vertrag hat bzw. hatte.
Das ist wohl auch Teil der Strategie, die verfolgt wird - nichts Genaues weiß man nicht.
Ich habe (hatte) einen Vertrag mit ProEnergie und Energen Süd machte "nur" die Rechnungslegung. Auch meine Sicherheitsleistung hatte ich an ProEnergie geschickt, genau so wie meine Kündigung. Übrigens wurde ich auch von ProEnergie an FirstCon "übergeleitet" und nicht von Energen Süd.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich kein Genossenschaftsmitglied war.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Schamane ist offline Schamane


Gelegenheits-User

Dabei seit: 01.03.2012
Beiträge: 19
02.03.2012 07:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Schamane in Ihre Freundesliste auf Email an Schamane senden Beiträge von Schamane suchen
RE: ProEnergie

Da liegst du völlig falsch, lieber Heinzer, weshalb die von mir prognostizierte blutige Nase bei dir vorprogrammiert ist. Du hast mit ProEnergie einen sog. Geschäftsbesorgungsvertrag geschlossen, in dem du sie umfassend bevollmächtigt hast, für dich ab sofort Energieleiferungsverträge zu schließen. Für diese Dienstleistung hast du auch die Gebühr bezahlt. Daneben hast du einen sog. Antrag auf Lieferung von Strom aufnehmen lassen, der u. a. (Konditionen etc.) auch die Stellung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Teuros vorsah. Dabei handelt es sich rechtlich um ein Angebot, welches noch der Annahme bedarf, damit ein Vertrag zustande kommt. Aus dem Angebot ist eindeutig ersichtlich, dass es nicht von ProEnergie angenommen, sondern in deinem Auftrag und mit deiner Vollmacht an einen geeigneten Lieferanten zur Annahme weitergeleitet werden sollte. ProEnergie ist selbst nämlich nicht, wie Klugfried bereits richtig bemerkt hat, Energieversorger. Deinen Antrag hat ProEnergie im Original mit deiner Unterschrift an EnerGen Süd weitergeleitet, die diesen Antrag mit einem Begrüßungsschreiben (schau mal in deine Unterlagen) angenommen hat, wodurch ein entsprechender Vertrag mit dem Inhalt deines Angebotes mit EnerGen Süd zustande gekommen ist, die auch im weiteren stets im eigenen Namen und auf eigene Rechnung den Vertrag bedient hat. Die Sicherheitsleistung ist aus technischen Gründen (weil zuvor noch der Anschluss ans Stromnetz abgewartet werden musste)in deinem Auftrag laut Antrag zwar vereinbarungsgemäß von ProEnergie beigetrieben worden; dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie dem Versorger geschuldet war und du auch diesbezüglich ausschließlich Ansprüche gegen EnerGen Süd hast, sofern - und davon gehe ich nach allem, was ich in Erfahrung bringen konnte, aus - die Sicherheitsleistung auch an EnerGen Süd ausgekehrt worden ist. Vielleicht wartest du besser erst einmal ab, wie sich das Insolvenzverfahren (wird einige Zeit dauern) bei EnerGen Süd entwickelt, weil sicherlich ein Teil deiner Ansprüche (eine sog. Quote) im Verteilungsverfahren für dich abfallen wird. Falls dann noch ein kleiner Schaden verbleiben sollte, lohnt der sicherlich (schon wirtschaftlich unter dem Risikoaspekt)keinerlei weiteren Aufwand. Das ist meine Meinung dazu!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
02.03.2012 07:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: ProEnergie

Moin,

das ist jetzt genau das, was ich eigentlich am 07.02. hier im Thread wissen wolle und von ligrau am 09.02. nicht mit diesem Inhalt beantwortet wurde.

@Schamane
Ich hätte eben auch genau die von Dir geschilderte Konstellation vermutet. Kennst Du die Verträge von ProEnergie?
ligrau stellt zumindest mal die Behauptung auf, dass er auf Nachfrage bei EnergenSüd nicht als Mitglied geführt wurde. Andererseits weiß man natürlich nicht wie aktuell die mit Ihren Unterlagen sind. Die Geschäftsgeschichte belegt ja doch ein gewisses Unvermögen....

Die EnergenSüd wird im Übrigen vom Insolvenzverwalter aufgelöst.
http://www.energensued.de/41207.html
Und wer meint angesichts von 6 Mio offenen Forderungen und einem Gewerbe das ohne große Vermögensgegenstände betrieben werden kann noch von seinem Mitgliedsbeitrag etwas zu sehen darf als blauäugig bezeichnet werden.

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 02.03.2012 08:00.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (20): 45678»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen