» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (2): 12
Beitrag Liefergebiet Emil Energie | Immergrün-Energie
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
04.01.2012 09:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: qualität?

Moin,

Zitat:
Haben schonwieder ihre AGB geändert. (Vielleicht aufgrund dieser Disskussion und der Anfragen?) Jetzt ist der Streitpunkt mit der Kündigung noch eindeutiger geregelt:
"8.1. Der Stromliefervertrag ist ... an die Mitgliedschaft in der M4Energy
geknüpft und endet daher mit der Beendigung der
Mitgliedschaft in der M4Energy...
8.2. Während der Mitgliedschaft in der M4Energy kann
der Stromliefervertrag mit einer Frist von einem Monat
auf das Ende eines Kalendermonats gekündigt werden..."

Sorry, aber das ist keineswegs eindeutiger geregelt. Das bedeutet nach wie vor dass der Vertrag erst mit Ende der Mitgliedschaft endet und nicht vorher. Nur dass er eine andere Kündigungsfrist hat als die Mitgliedschaft. Ich kann hier niergendwo zweifelsfrei herauslesen, dass ich aus dem Vertrag rauskomme solange ich noch Mitglied bin.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Fatal ist offline Fatal Fatal ist männlich


Starter

Dabei seit: 07.02.2012
Beiträge: 2
07.02.2012 12:48 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Fatal in Ihre Freundesliste auf Email an Fatal senden Beiträge von Fatal suchen
Anmeldung

Also ich habe mich dort jetzt angemeldet. Ich werde euch berichten wie alles lief, wenn der Wechsel vollzogen ist.

Ich bin kein Jurist, aber für mich liest sich die AGB recht eindeutig.
Die Stromlieferung ist an die Mitgliedschaft gekoppelt. (Nicht umgekehrt!)
Wegen der Kopplung wird die Stromlieferung automatisch mit dem Austritt aus der Genossenschaft beendet. (Was noch nichts darüber aussagt, dass die Stromlieferung auch anderweitig während einer bestehenden Mitgliedschaft beendet werden kann.)

Während der Mitgliedschaft kann die Stromlieferung monatlich gekündigt werden.

Für Laien übersetzt heißt das: kein Strom ohne Mitgliedschaft, aber Mitgliedschaft ohne Strom möglich (Wobei die dich im 2. Fall rauskanten dürfen, wenn du keine Leistungen in Anspruch nimmst.)

Gruß Fatal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Fatal ist offline Fatal Fatal ist männlich


Starter

Dabei seit: 07.02.2012
Beiträge: 2
20.08.2012 16:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Fatal in Ihre Freundesliste auf Email an Fatal senden Beiträge von Fatal suchen
Zunge raus! Alles super

Lange ist's bereits her, aber ich bin gerade wieder auf die Seite hier gestoßen:
Wechsel ging alles flotti Lotti ohne irgendwelche Probleme. Inzwischen ist auch meine Schwester erfolgreich zu denen gewechselt. Ebenfalls keine Probleme.

Meine Freundin ist auch bereits Mitglied, aber bezieht noch keinen Strom, weil ihr Vertrag mit den Stadtwerken noch bis Ende des Jahres läuft. Wechseltermin ist der 01.01.2013. Mal schauen wie das läuft, weil die Stadtwerke sich zuerst doch bissl angestellt haben, weil M4Energy angeblich einen falschen Wechseltermin beim ersten Mal an die rausgeschickt hatte.

Kann ich natürlich schwer nachvollziehen, aber da es bei mir und meiner Schwester einwandfrei geklappt hat, vermute ich eher Unfähigkeit oder Unwilligkeit seitens der Stadtwerke.

Zumindest haben sie im 2. Anlauf den Wechseltermin zum 01.01.2013 gegenüber M4Energy bestätigt und diese auch an meine Freundin dann.

Ach ja - zu dem Thema oben nochmal:
Ist halt wirklich so. Strombelieferung kann man monatlich kündigen. Mitgliedschaft ist Voraussetzung für die Belieferung. Mitgliedschaft ohne Belieferung möglich, wie derzeit bei meiner Freundin. Die Einlagen für die Genossenschaftsanteile gibt's aber natürlich erst bei Austritt aus der Genossenschaft wieder und sind anfangs direkt bei Eintritt fällig - unabhängig davon wann die Belieferung mit Strom anfängt bzw. endet. Meine Freundin hat bspw. schon die Gebühr und Genossenschaftsanteile bezahlt, aber bekommt erst 2013 Strom von denen.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Fatal am 20.08.2012 16:39.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Musicus ist offline Musicus


Starter

Dabei seit: 14.01.2013
Beiträge: 1
14.01.2013 12:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Musicus in Ihre Freundesliste auf Email an Musicus senden Beiträge von Musicus suchen
RE: M4Energy eG Erfahrungen/Empfehlungen

Hallo in die Runde,

also kurz und knapp, ich bin jetzt knapp 12 Monate bei M4Energy und alles läuft tip top!!!! Zunge raus

Absolut angenehm, kein Callcenter, Fragen werden direkt und schnell beantwortet, Abwicklung einfach und reibungslos. Finde die Genossenschaftsmitgliedschaft auch von Vorteil, da die Transparenz natürlich einem selbst zugute kommt. Und Überschüsse werden ja auch zurückgegeben. Mal schauen.

Alles in allem kann ich nur sagen - alles super

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Voltus ist offline Voltus Voltus ist männlich


Starter

Dabei seit: 17.12.2013
Beiträge: 2
Herkunft: Deutschland
17.12.2013 14:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Voltus in Ihre Freundesliste auf Email an Voltus senden Beiträge von Voltus suchen
M4Energy eG - Vorsicht Finger weg

Hallo ...,
M4 Energy - ein Negativ-Report

ich habe eigentlich immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt meine negativen Erfahrungen mit M4Energy zu posten - habe dafür aber bisher kein geeignetes Forum gefunden, nun endlich also hier:

Ich bin im Laufe des Jahres 2012 zu M4Energy gewechselt, der Preis war günstig, die Risiken schienen überschaubar. Zum Ende des Jahres dann: Sie werden in eine andere Tarifgruppe umgestuft, verbunden mit einer Preiserhöhung. Preiserhöhung kann ja sein, dachte ich mir, aber wozu dann eine anderer Tarif. Es stellte sich heraus: den günstigen Tarif gibt es auf den Vergleichsportalen weiterhin, aber einmal eine Weile im Bestand wird man offenbar in einen höheren, teureren Tarif umgestuft. Daraufhin habe ich der Umstufung widersprochen, woraufhin mir dann M4Energy seinerseits gekündigt hat.
Um nun die Genossenschaftseinlage wiederzubekommen muß man die Mitgliedschaft kündigen. Das geht immer nur zum Jahresende - also in meinem Fall Ende 2013. Soeben habe ich Post erhalten, daß aufgrund der ungünstigen Geschäftsentwicklung meine Genossenschaftseinlage von 100,-€ im Moment nur 30,-€ wert sei.

Bilanz: wenige Monate preiswerten Strom bezogen aber 20,-€ Gebühren (werden bei Eintritt in die Genossenschaft fällig und sind nicht refundabel) plus 70 % der Genossenschaftseinlage (sprich 70 €) sind weg.
Dann war das ganze doch nicht mehr so preiswert.
Ach ja da war doch noch etwas: Dadurch, daß man beispielsweise bei Verivox nicht direkt zu M4Energy wechseln kann, sondern nur direkt über deren eigene Seiten, kann man auch bei Verivox und den anderern Vergleichsportalen keinen Erfahrungsbericht einstellen. Sonst gäbe es vermutlich schon etliche ähnliche Erfahrungsberichte wie meinen. [von der Redaktion gelöscht]
Grüße an alle M4Energy-Interesierten!

Voltus
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen