» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETERAndere Stromanbieter

Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Bester Stromanbieter von allen??? | Prokon Strom ... eine Alternative oder lieber nicht?
NickF95 ist offline NickF95


Starter

Dabei seit: 21.11.2013
Beiträge: 4
31.03.2014 12:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie NickF95 in Ihre Freundesliste auf Email an NickF95 senden Beiträge von NickF95 suchen
Achtung Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus

Hallo zusammen,

während meine Urlaubs erhielt ich per Mail die Endabrechnung zu meinem bereits gekündigten und auch zum 31.01.2014 ausgelaufenen Almado Ökosiegel B Bonus Vertrags.

Da mein Verbrauch wirklich höher war als der abgeschlossene Paketinhalt (3.200 kWh) war mir schon vorher klar, dass es ne dicke Summe sein wird. In diesem Fall liege ich bei einer Restforderung von ca. 773 €. Die Laufzeit als Grundlage sind 1 Jahr und 1 Monat (01.01.13 - 31.01.14).

Was mir auf der Abrechnung jedoch fehlt, sind die ursprünglich versprochenen und auch vertraglich vereinbarten 25% Neukundenboni. Der taucht dort nirgends auf. Ich habe bereits Almado zwei Mails dazu gesendet (inkl. Lesebestätigung) mit der Bitte um Prüfung und Übermittlung einer geänderten Endabrechnung.

Laut der Mail soll ich den Betrag bis zum 31.03.2014 an die überweisen (Eingang der Endabrechnung am 18.03.2014).

Was sollte ich jetzt tun?
Warten auf Rückantwort (über die Hotline kommt man ja nicht durch - immer AB-Ansange) von almado, oder überweisen bevor die mit Inkassobriefen und -gebühren auf mich zukommen?

Danke im Vorfeld!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
peets01 ist offline peets01


Starter

Dabei seit: 06.05.2014
Beiträge: 5
06.05.2014 17:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie peets01 in Ihre Freundesliste auf Email an peets01 senden Beiträge von peets01 suchen
geschockt RE: Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus

Schaue mal in die AGB`S.Oder schicke einen Widerspruch mit Einschreiben.

Clever ist, wenn man Qualität bekommt und dennoch spart!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
07.05.2014 13:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus

Hallo peets01,

und Sie meinen, einfach mit einem Widerspruch bewirkt man etwas bei Almado/Immergrün (jetzt firmierend al "365 AG"!) ?

Schauen Sie mal ins Forum des Bundes der Energieverbraucher e.V., dann bekommen Sie einen Eindruck, was dieser Anbieter sich zwecks Bonusverweigerung alles einfallen lässt. geschockt

REWE47

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von REWE47 am 07.05.2014 13:13.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
peets01 ist offline peets01


Starter

Dabei seit: 06.05.2014
Beiträge: 5
07.05.2014 17:53 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie peets01 in Ihre Freundesliste auf Email an peets01 senden Beiträge von peets01 suchen
Daumen hoch! RE: Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus

Hallo REWE47,
Sicherlich ist es im Moment sehr schwer für Sie.Aber was gibt es sonst noch für Möglichkeiten für Sie ? Das Problem beginnt schon damit, das viele Energieanbieter mit einem Bonus locken.Natürlich erhält man den Bonus erst frühestens nach einem Jahr und somit ist man eigentlich schon für 13 Monate gebunden,weil die Rechnung erst viel später kommt.[vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion] Bonus heißt nicht immer Einsparung.Bei Vertragsbeginn Bonusauszahlung ,daß sieht schon anders aus.Ich drücke Ihnen trotzdem alle Daumen zu einem positiven Ergebnis ihrerseits.

Clever ist, wenn man Qualität bekommt und dennoch spart!
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
08.05.2014 10:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus

peets01,

für mich ist diesbzgl. nichts schwer, weil ich auf die bekannten wenig seriösen Anbieter nicht hereinfalle. Zudem kenne ich die Möglichkeiten, wie man erfolgreich gegen Versorger wie Almado/365 AG und Co. vorgehen kann (siehe u.a. o.g. Forum !).

Sie als angeblicher "Energieberater" scheinen hingegen noch einiges lernen zu müssen, oder warum verbreiten Sie hier fälschlicherweise, dass man bei Verträgen mit Bonus "eigentlich schon für 13 Monate gebunden" sein soll?

Ob Bonus bei Vertragsbeginn oder mit der Schlussrechnung nach einem Lieferjahr, ist bei gestandenen finanzstarken Versorgern auch unerheblich. Rechnungen haben übrigens innerhalb von 6 Wochen vorzuliegen (vgl. EnWG !).

REWE47

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Janto ist offline Janto


Starter

Dabei seit: 11.05.2014
Beiträge: 3
11.05.2014 11:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Janto in Ihre Freundesliste auf Email an Janto senden Homepage von Janto Beiträge von Janto suchen
RE: Endabrechnung - jedoch fehlt der 25% Bonus

Für den Bonus muss man bei keinem seriös abrechnenden Anbieter - und das ist die ganz große Mehrheit - länger als 12 Monate bleiben. Und sollte es auch nicht, weil es im 2. Jahr bzw. für das 2. Jahr ja keinen Bonus mehr gibt. Um den maximalen Vorteil zu erzielen, sollte man im Gegenteil rechtzeitig "zum Ablauf des 1. Lieferjahres" wieder kündigen oder vom neuen Anbieter kündigen lassen.

Seriöse Abrechner sind alle Versorger, die irgendwo auch Grundversorger sind, also die großen Vier Eon, RWE, Vattenfall, EnBW sowie deren Discounttöchter Eprimo, E-wie-einfach und Yello, alle (!) Stadt- und Regionalversorger wie SW Schwerin, SW Duisburg, Pfalzwerke, Maingau und deren Discountmarken wie 1-2-3 usw.

Bekannt unseriöse Abrechner bzw. Versorger mit unseriösem Geschäftsmodell, bei denen es Probleme mit Bonus, Abrechnung, Kündigung, Abschlägen usw. gibt bzw. zu erwarten sind, gibt es vielleicht ein Dutzend. [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]

Das ist überschaubar. Außerdem sind diese Anbieter relativ leicht zu identifizieren, weil sich die meisten von ihnen dadurch verraten, dass sie immer und überall, in fast allen Postleitzahlgebieten und für fast jeden Verbrauch, den in Internetportalen höchstzulässigen Maximalbonus von "25%" offerieren. Hieran erkennt man bereits die Unhaltbarkeit des Geschäftsmodells, denn es gibt in Deutschland derzeit keinen Anbieter, der die anderen grundsätzlich um 25% unterbieten könnte. Weil diese Anbieter mehr versprechen, als sie halten können, sind Versuche, die Kunden in ein 2. teureres Jahr zu ziehen, versteckte drastische Preiserhöhungen im 2. Jahr oder Prellen um den Bonus zwangsläufig und an der Tagesordnung.

Es wäre aber nicht richtig, daraus den Schluss zu ziehen, für den Bonus "vorsichtshalber" länger als 1 Jahr zu bleiben oder Angebote mit Bonus ganz zu meiden. Länger bleiben schützt bei unseriösen Anbietern nicht vor Prellerei und bei seriösen ist es nicht nötig. Und verzichten sollte man auf Angebote mit Bonus, wenn sie besser sind als andere und wenn es den Bonus bei der übergroßen Mehrheit der Anbieter verlässlich gibt, auch nicht. Denn das hieße, das Kind mit dem Bade auszuschütten.

Worum es eigentlich "nur" geht, ist, bei den Anbietern die Spreu vom Weizen zu trennen. Dafür kann man sich in Foren wie diesem hier, beim Bund der Energieverbraucher oder auf der Webseite von Bezahlbare Energie schlau machen. Wenn man das gemacht hat, sollte man ohne Scheu das günstigste Angebot nehmen und das jedes Jahr wieder neu. Jährlich zum günstigsten Angebot zu wechseln, ist auch für andere Verbraucher gut, denn es sorgt für mehr Wettbewerb unter den Versorgern.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen