» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETERAndere Stromanbieter

Clevergy - falsche Abrechnung - nicht zu empfehlen

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag stromhoch3 | Automatischer Vertrag beim örtlichen Stromanbieter
Jimi84 ist offline Jimi84 Jimi84 ist männlich


Starter

Dabei seit: 15.06.2010
Beiträge: 2
15.06.2010 23:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Jimi84 in Ihre Freundesliste auf Email an Jimi84 senden Beiträge von Jimi84 suchen
Clevergy - falsche Abrechnung - nicht zu empfehlen

Eigentlich ist bei Clevergy alles reibungslos zustande gekommen. Anbieterwechsel hat bei Erstbezug sehr gut geklappt.

Jetzt kommt aber das ABER:

Clevergy hat mir auf den 30.12.2009 eine Zwischenabrechnung per Email zugeschickt, deren Zählerstand zum 30.12.2009 weit über meinem gesamten Turnusverbrauch liegt.

Da ich bis zu diesem Zeitpunkt Clevergy gerade einmal 8 Monate genutzt hatte und mein Stromverbrauch deutlich niedriger war, habe ich mich zum einen per Email und auch per Telefonat an Clevergy gewandt.

Zunächst war auch alles gut und schön, mir wurde am Telefon Klärung zugesichert sowie der Einzug erst einmal ruhend gestellt. Auf die Emails die zum einen meinen Widerspruch zur Rechnung und zur Einzugsermächtigung beinhaltete wurde jedoch in keinster Weise reagiert.

Doch plötzlich entschloss sich Clevergy die Nachzahlung trotzdem abzubuchen.

Im Telefonat wurde mir dann mitgeteilt, dass man es nicht klären konnte, sodass man das Geld, was anhand des Zählerstandes Clevergy “gehört“, eingezogen hat. Zudem wäre der Widerspruch der Einzugsermächtigung nie eingegangen.

Zur Begründung hieß es auch, dass der Netzbetreiber diesen Zählerstand so gemeldet hätte und auch keine Korrektur eingegangen sei.

Dass ich Clevergy aber alle Zählerstände angefangen vom Anfangsstand, über den Stand zum 31.12.09 bishin zum Endstand des Abrechnungszeitraums per Email mitgeteilt hatte, interessierte dort scheinbar niemanden. Die Gutgläubigkeit des ehrlichen Bürgers zählt scheinbar nicht. Laut den AGBs werden auch keine Zählerstände vom Kunden angenommen, wurde mir noch mitgeteilt.

Nach Rücksprache mit dem Netzbetreiber wurde mir zudem mitgeteilt, dass grundsätzlich keine Zwischenmeldungen an andere Stromanbieter gesendet werden, sondern immer nur Turnusweise. Auch der Verivox-Kundenservice fand dies sehr ungewöhnlich.

Das Clevergy überhaupt nicht mit sich reden lässt und trotz Widerspruch darauf behaart, dass der Zählerstand richtig ist, finde ich ziemlich unverschämt. Auch der Kundenservice am Telefon tut alles mögliche, um mir NICHT weiterzuhelfen, sondern mich zu vertrösten und das ganze zu Gunsten von Clevergy zu verschönen.

Ich bin froh, dass ich den Anbieter gewechselt habe. Ein Wechsel zu Clevergy kommt für mich nicht mehr in Frage. Mit "verschleppten" Endabrechnungen bei Clevergy haben scheinbar auch andere zu kämpfen. Ein Gutes hat es noch, da ich einen Bonus inbegriffen hatte belief sich die Nachzahlung auf 80 Euro weniger. Sonst wäre die Überraschung noch viel größer.

Aber ärgerlich ist es schon, dass ich nun wohl möglich ewig auf mein Geld warten muss.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen