Strom-Magazin.de

Der Stromtarifrechner

Schnell und einfach: Der Stromvergleich von Strom-Magazin.de. Postleitzahl und kWh-Jahresverbrauch eingeben und vergleichen!

Strompreise-Vergleich

Strompreise vergleichen

Sparen ohne Risiko: Mit unserem Strompreisvergleich können Sie online Ihre Ersparnis berechnen, wenn Sie den Stromanbieter wechseln. Wir helfen Ihnen anschließend beim Wechsel.

  • Kostenloser Online-Stromrechner
  • Mehr als 900 Stromanbieter
  • Wertvolle Tipps für den Stromwechsel
  • E-Mail:

Gaspreise-Vergleich

Gaspreise vergleichen

Der Wechsel des Gasanbieters ist bundesweit möglich - was ein Wechsel des Gasanbieters bringt, erfahren Sie mit unserem kostenlosen Gaspreisvergleich. Nutzen Sie unseren Wechselservice!

  • Kostenloser Gasrechner
  • Mehr als 700 Gasanbieter im Vergleich
  • Tipps zum Gasanbieterwechsel
  • E-Mail:

Nachrichten vom Gas- und Strommarkt

Tausende demonstrieren für und gegen Kohle

Kraftwerk Wegen der Kohlekraftwerke und der geplanten Kohle-Abgabe demonstrierten am Samstag tausende Menschen in Berlin und am Tagebau Garzweiler in Nordrhein-Westfalen. Die einen protestierten gegen, die anderen für den Kohlestrom. Indessen gerät Sigmar Gabriel bei der Klimaschutz-Abgabe ins Wanken.

In Tschernobyl sollen Atommülllager entstehen

Atomkraft Der Atomunfall in Tschernobyl liegt 29 Jahre zurück und das Gebiet rund um das Kraftwerk ist weiterhin verstrahlt. Trotzdem setzt die Ukraine in Sachen Energie auf Atomkraft und plant nun Zwischenlager für radioaktive Abfälle in der "Todeszone".

UBA: Kohle-Abgabe gefährdet 4.700 Stellen

Kohle Klimaschutz und Kohlewirtschaft sind gegensätzliche Punkte, die Deutschland momentan spalten. Denn die geplante Abgabe für alte Kohlekraftwerke könnte viele Menschen ihren Arbeitsplatz kosten. Einige Szenarien gehen aber möglicherweise doch zu weit.

Große Preisunterschiede bei Strom und Gas

Geld Die Strompreise in Niedersachsen klaffen weit auseinander: Zwischen dem günstigsten und teuersten Grundversorgungstarif liegen Preisunterschiede von bis zu 15 Prozent, so die zuständige Landeskartellbehörde. Bei den Gaspreisen trifft es Kunden in der Grundversorgung sogar noch härter.

Brüssel zieht gegen Gazprom in den Kampf

Gazprom Die EU-Kommission macht in dem seit zwei Jahren laufenden Kartellverfahren gegen Gazprom ernst. Am Mittwoch wurden die Beschwerdepunkte offiziell übermittelt. Neben einer unlauteren Preispolitik wird dem Konzern auch vorgeworfen, die Wettbewerbsregeln der EU verletzt zu haben.