Strom-Magazin.de

Der Stromtarifrechner

Schnell und einfach: Der Stromvergleich von Strom-Magazin.de. Postleitzahl und kWh-Jahresverbrauch eingeben und vergleichen!

Strompreise-Vergleich

Strompreise vergleichen

Sparen ohne Risiko: Mit unserem Strompreisvergleich können Sie online Ihre Ersparnis berechnen, wenn Sie den Stromanbieter wechseln. Wir helfen Ihnen anschließend beim Wechsel.

  • Kostenloser Online-Stromrechner
  • Mehr als 900 Stromanbieter
  • Wertvolle Tipps für den Stromwechsel
  • E-Mail:

Gaspreise-Vergleich

Gaspreise vergleichen

Der Wechsel des Gasanbieters ist bundesweit möglich - was ein Wechsel des Gasanbieters bringt, erfahren Sie mit unserem kostenlosen Gaspreisvergleich. Nutzen Sie unseren Wechselservice!

  • Kostenloser Gasrechner
  • Mehr als 700 Gasanbieter im Vergleich
  • Tipps zum Gasanbieterwechsel
  • E-Mail:

Nachrichten vom Gas- und Strommarkt

Netzentgelte in fünf Jahren um 15 Prozent gestiegen

Geld Die Stromnetzgebühren sind in den vergangenen fünf Jahren um 15 Prozent gestiegen, hat das Verbraucherportal Verivox ermittelt. Dabei sind die regionalen Unterschiede groß: Besonders in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist es teurer geworden.

Händler sollen Elektromüll zurücknehmen

Computer Der Bundestag hat beschlossen, dass Händler zur Rücknahme von Elektromüll verpflichtet werden sollen. Das soll verhindern, dass Verbraucher ihre Geräte im Restmüll entsorgen. Die geplanten Regelungen sind aber alles andere als einfach. Bisher ist die Rücknahme durch die Händler freiwillig.

BP zahlt 18,7 Milliarden wegen Deepwater Horizon

BP Jahre nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat sich der Ölkonzern BP mit den US-amerikanischen Behörden geeinigt. 18,7 Milliarden Dollar soll BP über 18 Jahre für die Auswirkungen des Unglücks zahlen; damit sind die finanziellen Folgen weitgehend geregelt.

Klimaabgabe für Kohlekraftwerke kommt nicht

Klimaverschmutzung Beim Spitzentreffen im Kanzleramt hat die Koalition die großen Streitthemen der Energiewende diskutiert. Die Ergebnisse enttäuschen Umweltschützer: Die Klimaabgabe für alte Kohlekraftwerke ist vom Tisch, dafür sollen die Stromkonzerne Prämien erhalten, wenn sie alte Kraftwerke abschalten.

Bayern will eigenen Atommüll auslagern

Atommüll Bayern will ab 2018 Atommüll in einem Zwischenlager in Nordrhein-Westfalen unterbringen. Interessant ist dies angesichts der Weigerung der bayerischen Regierung, ihrerseits Atommüll aufzunehmen. Castoren aus Frankreich und England sollen an mehrere Bundesländer verteilt werden, darunter auch Bayern.