Strom-Magazin.de

Der Stromtarifrechner

Schnell und einfach: Der Stromvergleich von Strom-Magazin.de. Postleitzahl und kWh-Jahresverbrauch eingeben und vergleichen!

Strompreise-Vergleich

Strompreise vergleichen

Sparen ohne Risiko: Mit unserem Strompreisvergleich können Sie online Ihre Ersparnis berechnen, wenn Sie den Stromanbieter wechseln. Wir helfen Ihnen anschließend beim Wechsel.

  • Kostenloser Online-Stromrechner
  • Mehr als 900 Stromanbieter
  • Wertvolle Tipps für den Stromwechsel
  • E-Mail:

Gaspreise-Vergleich

Gaspreise vergleichen

Der Wechsel des Gasanbieters ist bundesweit möglich - was ein Wechsel des Gasanbieters bringt, erfahren Sie mit unserem kostenlosen Gaspreisvergleich. Nutzen Sie unseren Wechselservice!

  • Kostenloser Gasrechner
  • Mehr als 700 Gasanbieter im Vergleich
  • Tipps zum Gasanbieterwechsel
  • E-Mail:

Nachrichten vom Gas- und Strommarkt

Spiegel: Studie zur Spree-Belastung wird zurückgehalten

Braunkohle Um den Braunkohle-Tagebau und die Verunreinigung der Spree besteht seit Jahren ein Streit zwischen Umweltschützern, Politikern und Bergbaufirmen. Laut dem Magazin "Spiegel" besteht zu der Sulfatbelastung des Flusses eine neue Studie, die der Bund aber bisher aber unter Verschluss hält.

Abregelung von Windrädern kostet über 100 Millionen

Windräder;Windkraft;Windraeder Die Übertragungsnetzbetreiber mussten im vergangenen Jahr deutlich häufiger wegen drohender Netzüberlastungen Windräder abschalten. Die Eingriffe überstiegen dabei erstmals Kosten von 100 Millionen Euro. Die Kosten finden sich letztendlich auf den Stromrechnungen der Verbraucher wieder.

Gas aus dem Iran könnte bald die EU versorgen

Gaszähler Das Ende der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran naht. Das Land mit den größten Gasvorkommen der Welt sieht auch in Europa einen mittel- bis langfristigen Markt, so der iranische Vize-Ölminister. Bisher ist Europa vor allem von dem Gas aus Russland abhängig.

EU fordert Milliarden von Frankreichs Stromriesen

flagge;frankreich; Der französische Stromversorger EDF soll 1,37 Milliarden Euro an den Staat zurückzahlen. Das fordert die EU-Kommission aufgrund einer Steuerbefreiung in der Vergangenheit, die aber nicht mit dem europäischen Recht konform geht.

Frankreich verabschiedet Energiewende-Gesetz

Frankreich Steht für Frankreich nun eine echte Kehrtwende im Energiebereich an? Das könnte man zumindest aufgrund des bei der Nationalversammlung beschlossenen Energie-Gesetztes glauben. Die bisher auf dem Papier festgelegten Ziele würden Deutschland und Frankreich auf eine Ebene bringen. Beim Thema Atomstrom wird es allerdings ungenau.